Jump to content

psw

Newbie
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About psw

  • Rank
    Newbie
  1. Danke, hätte ich auch drauf kommen können.
  2. Hallo Fribuschl, welches Telefon klingelt denn, wenn du ein Fax bekommst? Nimm doch an diesem Telefon die MSN vom Fax mal aus der Programmierung. Geht denn Faxe versenden?
  3. Werden vielleicht der Grafikkarte 512 mb zugewiesen?
  4. ISDN-Karte im Rechner? Wie wäre es mit fritz Fon.
  5. Hallo ich habe einen Rechner als Administrator komplett neu eingerichtet, soweit so gut. Norton Antivrus will sich jetzt aber nochmal installieren wenn ich mich unter einem normalen Benutzer anmelde. Wenn man unten in der Taskleiste rechts Norton öffnen will, kommt eine Meldung dass das Programm sich wieder installiert, dies geht dann in die Hose und wenn mann das ganze abbricht, kommt die normale Übersicht von Norton und ich kann das Programm normal benutzen. Der Benutzer hat nur eingeschrängte Rechte. Was habe ich verkehrt gemacht? Hätte ich dem Benutzer erst Adminrechte geben müssen, dann einmal Norton starten und dann die Rechte einschränken? Wenn ich jetzt Norton deinstallieren, führt dies wahrscheinlich ins Caos.
  6. Hallo Grizzly, was du mir da erzählst hilft mir nicht wirklich weiter. Was ist denn nun mit den Ports die man unter RAS und Routing konfigurieren kann, warum bekomme ich unter IP-Routing kein WAN angezeigt wie hier im Forum beschrieben. und immer noch weiß ich nicht was Loopback ist, Bei Serverstatus ist nur Router aktiviert und auch nur LAN-Routing, was ist bei Bedarf wählendes Routing , ist das DFÜ? wann macht man bei RAS-Server einen Haken? nur wenn ich meinen Server von außerhalb verwalten will? Zusatz: habe gerade mal den Server von der Firma angepingt, das hat funktioniert. Wenn ich dann aber hinter der IP einen Doppelpunkt und den Port 10000 setze, bekomme ich die Nachricht unbekannter Host. Ist das mit der Portangabe nicht richtig: Habe so geschrieben: http://www.lippisch.dnsalias.com:10000 Ohne :10000 bekomme ich eine IP zurückgesendet Kann mir keiner helfen? Habt ihr alle schon Feierabend??
  7. Der Server hat eine feste IP und zwar 192.168.115.1 der Router hat 192.168.115.100 dieclients stehn auf automatisch, aber in der Regel ändert sich da nicht da unsere Rechner 24 Stunden laufen wenn ich die Firma richtig verstanden habe wird eine Verbindung zu deren Server über port 10000 aufgebaut und es kommt von denen eine Abfrage ob wir auch berechtigt sind das Update zufahren, da wird dann glaube ich die Kundennummer abgefragt, deswegen muss der Port in beide Richtungen funktionieren. Ich habe ein anderes Programm, was z.B. über PC-Anywhere gewartet werden kann, dies funktioniert ja auch einwandfrei. Keiner kann sich erklären woran es liegt. Vor etwa 1,5 Jahren hatten wir noch KEN da wurden die Daten einfach in die Konfig von KEN geschrieben, im Programm der Proxy eingetragen und fertigt. Beim Router sollte es eigentlich einfach so funktionieren.
  8. Hallo habe ein kleines Problem, wir haben einen W2K-Server, danach einen Router, dann das DSL Modem. Eigentlich können alle Programme an allen Rechnern problemlos ins Internet, nur ein kleines Programm streubt sich, ist fast wie bei Asterix und Obelix. Das Programm soll eine Verbindung zu einem Update-Server aufbauen über den Port 10000. Im gleichen Programm werden Preise von einem anderen Server abgeholt, aber über Port 80, dies geht ohne Probleme. Erst habe ich am Router den Port eingetragen, hat aber nicht funktioniert. Bei Netgear sagte man mir dann, ich solle am Server die Ports freigeben und im Router die Server IP unter DMZ Server eintragen. wir benutzen DHCP Am Server habe ich in der Netzwerkverbindung des Servers folgende Einträge: Standardgateway ist die Adresse des Netgear-Routers Bevorzugter DNS-Server ist der Server selbst und als Alternative der Router ipconfig an meinem Rechner sieht folgendermaßen aus: Ethernetadapter "LAN-Verbindung": Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139(A) PCI-Fast Ethernet -Adapter Physikalische Adresse . . . . . . : 00-20-ED-72-1F-37 DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.115.10 Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.115.1 DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.115.1 DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.115.1 Primärer WINS-Server. . . . . . . : 192.168.115.1 Lease erhalten. . . . . . . . . . : Freitag, 9. Juli 2004 14:52:44 Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 19. Januar 2038 04:14:07 Das wir über den Server und dann auf den Router gehen habe ich zwar erst vor kurzem eingestellt, diese Art habe ich hier irgendwo im Forum gelesen, aber irgendwie ist der Internetzugriff jetzt schneller. Das mit dem Port 10000 ging schon vorher nicht, ist an diesem Port irgend etwas besonderes? Ich habe vorhin gelesen das man Ports undter RAS und ROUTING eingeben kann, unter IP-Routing steht bei mit am Server nur Allgemein und Statische Routen, Kein WAN und was ist Loopback? Da steht als IP 127.0.0.1 drin ist das korrekt? DHCP Serveroptionen: 003 Router Wert 192.168.115.1 005 Namensserver Wert 192.168.115.1 006 DNS-Server Wert 192.168.115.1 044 WINS/NBNS-Server Wert 192.168.115. 045 Netbios über TCP/IP Wert 192.168.115.1 046 WINS/NBT-Knotentyp Wer 0x8 Ich hoffe das ist noch einigermaße verständlich was ich hier alles schreibe und irgend ein Genie kann mir weiter helfen. Auf Hilfe wartend, Ines
  9. Danke dir Lucyyyyy als ich in der Firma war, konnte ich alle pcs reibungslos starten, warum auch immer. im Ereignisprotokoll war nichts zu finden, der WINS war ja auch gestartet, nur beim DC stand der Eintrag auf inaktiv. Ich habe mir dann alle Dienste angeschaut und bin darüber gestolpert das RAS und ROUTING ausgeschaltet war, habe diesen Dienst gestartet, und nach dem Rechner Neustart war im WINS der Server auch wieder auf aktiv. Dafür hatte ich im Protokoll 3 neue Fehlermeldungen, irgend ein LANA5, LANA13 und LANA15 konnten nicht über RAS gestartet werden oder so. War LANA nicht mal sowas wir ein Software Proxy? Auf diesem Server scheinen noch sehr viele alte Geschichten aus der alten NT Zeit rumzuschwirren, mein Vorgänger hat im Januar von NT auf W2K umgestellt, konnte dann aber nicht weiter machen. Nun versuch ich mich da durch zu forsten, was mit meinem halb bis 3/4-Wissen nicht so einfach ist. Heute morgen konnten sich die Rechner wieder nicht anmelden, WINS war n Ordnung, dann wurden die Rechner nach und nach vom Netz getrennt, um festzustellen ob ein Rechner das ganz verursacht, und siehe da nach dem zweiten Rechner lief alles wieder. Freitag früh, soll festgestellt werden ob sich das wiederholen läßt und man den betreffenden Rechner dann gleich vom Netz trennt, ich habe so einen Verdacht, da ich vor ein paar Tagen auf dem Rechner die Festplatte freigegeben habe und es sich bei dem Rechner um den einzigsten XP Rechner handelt, vielleicht bringt das den Rest des System durcheinander. Morgen oder Samstag bin ich wieder ein Stück schlauer. :suspect:
  10. Hi, ich betreue ein System mit W2K-Server und 5 Win98-Clients Verkabelung ist noch BNC, ins Internet geht über KEN-DSL. In groben Zügen weiß ich schon recht gut bescheid, aber wenn es ins eingemachte geht fehlt mir noch so ein MCSE-Lehrgang, da diese leider nicht nach Feierabend statt finden.... egal ist ein anderes Thema. Letze Woche rief mich die Besitzerin an sie könnte sich nicht mehr mit ihren Clients anmelden. Meldung: es ist kein Dömänenserver verfügbar. Nachdem sie alle PCs vom Netz getrennt hatte, auch die Kabel und dann wieder alles angesteckt hatte ging es wieder, das gleiche Spiel hatte sie auch gestern. Heute funktionierte es gar nicht mehr, trotz Server Neustart alle Rechner neugestartet, keiner kann sich anmelden. Ich habe telefonisch abgefragt: ping am server auf die server adresse 192.168.115.1 geht, das heißt doch das Netzwerkkarte des Servers in Ordnung ist oder? Auf alle anderen Rechner ist der Ping erfolglos, ich tippe eigentlich auf ein Hardwareproblem. Beim starten des Servers kommt die Meldung, dass ein Dienst nicht gestartet wurde, leider ist aus der Ereignisanzeige nicht zu erkennen welcher, diese Meldung hatte ich bereits nach der DSL -installation, aber da alles reibungslos lief, habe ich mich nicht weiter drum gekümmert. Der WINS ist gestartet, aber der Serverstatus steht auf inaktiv? :shock: und nicht auf aktiv, wie kann ich das ändern oder passiert das automatisch wenn Clients angemeldet sind. Ich habe darüber nichts gefunden. Ich werde gleich in die Firma fahren und mir die Sache Vorort ansehen. Werde von da aus ins Forum schauen ob schon eine Antwort vorliegt. Bräuchte schnellsten Hilfe, denn eine Firma ohne PC ist wie ein Schiff ohne Wasser
  11. Danke für den Versuch, der Fehler ist ja erst nach dem Neustart aufgetreten. Aber ich habe das Problem soeben gelöst, in der registrierung war der Dienst noch im Spooler eingetragen, habe ihn dort entfernt, Problem gelöst.
  12. Die Druckwarteschlange von der ich rede ist auf einen W2K-Server kann denn niemand helfen, wir müssen Rechnungen schreiben und Faxe empfangen.
  13. Der Dienst "Druckwarteschlange" ist von folgendem, nicht vorhandenen Dienst abhängig: LexBceS Habe diesen Lexmark Drucker entfernt und auch den Dienst, wie kann ich die Abhängigkeit aufheben und wo steht das überhaupt. In den Eigenschaften der Druckwarteschlange steht nur der RPC eingetragen. und unten über Dienste die von der Druckwarteschlange abhängig sind steht der Faxdienst.
×
×
  • Create New...