Jump to content

buedi

Junior Member
  • Content Count

    77
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About buedi

  • Rank
    Junior Member
  1. Hi, nach dem Telefon-Switch kommt eine Cisco Switch Infrastruktur die selbstverständlich auch die entsprechenden VLANs bereitstellen kann. Mein Problem ist einfach, das der simple Telefonswitch keine VLANs durchreichen kann. Ich kann meine Frage auch noch mal ganz simpel formulieren: Wie kann ich VLANs an einen Rechner bringen, obwohl der letzt Switch in der Kette keine VLANs unterstützt? Meiner Meinung nach habe ich hier keine Chance. Nur bevor ich das endgültig abschreibe, wollte ich die Frage mal in die Runde stellen. Viele Grüße Thomas
  2. Hallo zusammen, ich habe folgende Herausforderung. Ich möchte auf einem Windows 7 System Virtual PC einsetzen und 2 virtuelle Maschinen dort bereitstellen. Das Hostsystem hat nur eine Netzwerkkarte, die virtuellen Maschinen müssen aber in 2 unterschiedliche VLANs. Soweit so einfach. Die Lösung heisst eigentlich VLAN Tagging und alles ist perfekt. Wenn da nicht das große ABER wäre. Die Rechner hängen physikalisch an einem 2 Port Switch der in den VoIP Tischtelefonen eingebaut ist und diese Switche unterstützen keine VLANs. Ich habe leider nur ein Netzwerkkabel, welche von der Dose ins Telefon geht und dann vom Telefon in den PC. Hat irgendjemand eine Idee, wie ich trotzdem meine 2 Netze an die virtuellen Maschinen bekomme oder ist das hofflungslos? Vielen Dank schon mal im Voraus. Gruß Thomas
  3. so, 2 sind weg. 3 sind noch zu haben.
  4. Hallo zusammen, ich war auf der Microsoft TechEd in Los Angeles und habe dort 50% Ermäßigungs Voucher für Microsoft Zertifizierungsprüfungen bekommen. Insgesamt habe ich noch 5 Stück, die ich selber nicht mehr benötige. Da diese Voucher aber nur bis zum 30. Juni 2009 gültig sind, möchte ich sie hier kostenlos abgeben. Den ersten 5 Leuten, die Bedarf ankündigen, schicke ich den Voucher Code per PN zu. Viele Grüße Thomas
  5. vielen Dank an Brainstorm. Man bin ich **** und blind :-). Auf die einfachste Lösung kommt man nicht. Das ist genau das was ich brauche. Der Vollständigkeit halber möchte ich die Frage von gabriel70 noch beantworten. In der besagten OU sind wiederum OUs von verschiedenen Kunden in denen dann User und Gruppen sind. Unser zentraler Helpdesk braucht eine Möglichkeit zu sehen, welcher User bei welchem Kunden in welcher Gruppe ist und da ist die Lösung von Brainstorm genau das was ich suche. Vielen Dank nochmal.
  6. Hi, ich möchte einer eingeschränkten Benutzergruppe auf einen Teil des AD (dsa.msc) lesend zugreifen lassen, weiß aber nicht wie ich das optimalerweise gestalten soll. Von den Berechtigungen her ist alles klar und auch passend eingerichtet. Wo es mir drum geht ist die eigentliche view auf das Tool dsa.msc. Meine AD Struktur sieht in etwas so aus (Auszug) domain.de - builtin - computers - users - ou A - ou B - usw. usw Ich möchte jetzt den Baum "ou A" worunter sich hunderte andere OUs befinden den Usern zum durchbrowsen zu Verfügung stellen. Sie sollen aber nicht die ganzen anderen Ordner sehen, die auf der gleichen Ebene wie "ou A" sind. Ich habs mit einer Aufgabenblockansicht versucht, aber da bekomme ich es nicht hin, dass ich links den OU Baum und rechts die Inhalte bekomme. Kann mir hier jemand den entscheidenen Denkanstoß geben?
  7. Danke für Eure Antworten. Ein bisschen was habe ich bereits rausgefunden. habe mal die Datacenter Edition installiert und die erkennt wunderbar alle 48 Kerne. Scheint also doch irgendeine Limitierung bei der Enterprise Version zu geben ausser das es 8 Sockel sein dürfen. Habe dazu einen Call bei Microsoft eröffnet. Mal sehen was da als Antwort kommt.
  8. Hallo zusammen, ich habe heute eine neuen relativ großen Server in Betrieb genommen. Das System hat 8 CPU Sockel. In jedem Sockel steckt eine Sixcore CPU. Nach Adam Riese sollte das System also 48 Kerne anzeigen. Windows zeigt mir aber in der Systeminfo nur 4 CPUs an und im Taskmanager sind nur 24 Kerne zu sehen. Lt. Microsoft Website sollte die Enterprise Version problemlos mit 8 CPU Sockeln umgehen können. Hat vielleicht jemand einen Tip ob man bei dem Windows Server 2008 dahingehend noch irgendwas einstellen kann/soll/muss? Da eine Maschine in derartiger Ausstattung wohl im Moment noch eher selten ist, findet man im Internet nicht wirklich Infos zu solch einem Fall. Vielleicht hat ja hier schonmal jemand Berührung damit gehabt? Viele Grüße Thomas
  9. Sorry, dass ich mich erst wieder so spät melde, aber ich habe mal ein paar Tage (Wochen) Urlaub genossen. Aber spätestens jetzt holt mich die Realität wieder ein. Also zu Deiner Frage: Meine lokalen Admins sind KEINE Domänenadmins sondern werden über Domänengruppen in die lokale Admingruppe auf dem entsprechenden System eingefügt. Als Beispiel: Domänengruppe A ist Mitglied in der lokalen Admingruppe auf System A. Der Benutzer A ist Mitglied der Domänengruppe A.
  10. Hallo Stephan, ja genau das meine ich. Ich habe Domänenbenutzer die lokale Administratoren auf einzelnen Maschinen sind und für diese Leute sollten die Richtlinien nicht angewendet werden. Und das es immer unterschiedliche Leute auf unterschiedlichen Systemen sind, es aber nur eine Policy betrifft, kann ich nicht mit Securityfiltern arbeiten. Ich benötige daher einen WMI Filter, der auf die lokalen Admingruppen der jeweiligen Maschinen geht.
  11. Das ist ja genau das was ich sage, deswegen möchte ich ja auch einen WMI Filter einsetzen, da dieser ja auf der lokalen Maschine ausgeführt wird.
  12. Hi, das Problem hatten ich auch. Das scheint am Timing der Policys zu liegen. Versuch mal folgende Policy Einstellung zu enablen: Policy Name: Anmeldeskripts gleichzeitig ausführen Path: Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\System/Scripts Die gleiche Einstellung gibts auch nochmal im Benutzerbereich. Probiers einfach mal aus. Viele Grüße Thomas
  13. Hallo zusammen, habe eine Frage an die WMI Experten. Ich möchte in einer GPO einen WMI Filter setzen, damit die lokalen Administratoren diese Policy nicht bei der Anmeldung am System ausführen. Dies kann nur über einen WMI Filter erfolgen, da man in den Security Einstellungen einer GPO keine Möglichkeit hat, auf lokale Admingruppen zuzugreifen - ist ja auch irgendwie logisch. Kann mir jemand bei dem WMI Filter behilflich sein? Suche schon die ganze Zeit in dem Bereich "select * from win32_UserAccount" rum, aber da scheine ich doch an der falschen Stelle zu sein. Bin um jede Hilfe dankbar. Viele Grüße Thomas
  14. SUBINACL ist leider nicht auf DFS Systemen supportet und da es sich bei meiner Umgebung um einen DFS Stamm handelt, wird das schwierig.
  15. Hallo, ich möchte per Befehlszeile auf eine Reihe von Verzeichnissen die NTFS Rechte dahingehend anpassen, dass einer bestimmten Gruppe das "Ausführen" Recht explizit verweigert wird. Weiß jemand, wie man das machen kann? CACLS und XCACLS geben sowas nicht her. Viele Grüße Thomas
×
×
  • Create New...