Jump to content

wl320

Newbie
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About wl320

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo GuentherH, da hast Du natürlich recht, ich wollte ja nicht Klugsch...n.:D Zusammfassend wäre das aber die Antwort die mich und sicherlich andere User vollends aufgeklärt hätte. Man muss ja nicht alles bis zum bitteren Ende durchdiskutieren :)
  2. Hallo dmezger, danke für die kurze und knackige Antwort. Ich habe immer mal wieder verschiedene "Antworten" gefunden. Folgende Antwort klärt trifft es in Verbindung mit den von dir genannten lizenzrechtlichen Bedingungen am besten: Der Server MUSS FSMO-Inhaber haben – somit DC – sonst rebootet er jede Stunde einmal. Technisch ist es möglich verstößt aber gegen die EULA.
  3. Hallo Zusammen, kann nach einer Migration der "alte" heruntergestufte SBS 2003 (hat keine FSMO Rollen, kein Exchange etc. mehr) weiter als Memberserver in der Domäne bleiben (als File oder Printserver)? Gruß WL
  4. Hallo Zusammen, wir haben bei einem Kunden eine neue Domäne aufgesetzt (Windows Server 2008). In der alten Domäne befindet sich noch ein SBS2003 der quasi nur noch als Memberserver in die neue Domäne soll. Es werden keinerlei Rollen oder Dienstevom SBS mehr benötigt. Kann ich den SBS2003 mir DCPROMO ohne weiteres herabstufen? Gruß WL
  5. Hallo Dalmatiner, Ich hätte jetzt folgendes Vermutet... ...Weist du im VPN eine IP aus dem lokalem Netzwerk zu? Wenn ja muß du im ETH Interface des lokalen Netzes unter Advanced Proxy ARP auf den Bintec aktivieren. Ich habe aber, nachdem ich meine Antwort gegeben habe, diesen Satz von Dir übersehen ...Wenn ich mich von Zuhause oder aus dem Büro beim Kunden einwähle mit meinem Notebook funzt es auch super.... Damit ist meine Antwort wohl hinfällig, sorry Gruß Walter
  6. Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage zum Thema Vista - Netzlaufwerke. Folgende Struktur: Windows 2000 Server SP4 als DC. Netzlaufwerke werden per GPO mit VB Script zugewiesen. Bei XP-Pro Clients werden die Netzlaufwerke angezeigt. Neuerdings sind Notebooks mit Vista Business dazugekommen. Meldet man sich als Administrator an, sind die Netzlaufwerke da. Meldet man sich als Domänenbenutzer an, sind die Netzlaufwerke nicht vorhanden. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht bzw. eine Lösung für das Problem? Danke erstmal. Gruß Walter
  7. Hi Winne, bei 3 von 4 Usern funktioniert es ja. Ich habe dem Kunden gesagt, er soll sich mal mit dem Benutzer, der auf die Kalender zugreifen soll, an einem anderen PC anmelden und schauen ob das Problem da auch auftritt. So muss ich die Sache mal nach und nach eingrenzen. Desweiteren denke ich darüber nach mal ein neues Profil zu Erstellen und dann mal schauen ob es hilft. Dieses Problem tritt scheinbar öfters auf, jedoch findet man keine brauchbare Lösung des Problems.
  8. Ja, Office 2003 von Produkt CD installiert, SP 2 bei einem Client nachinstalliert. Ich vergaß zu Erwähnen das auf dem SBS Exchange läuft.
  9. Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem. 1 Windows SBS 2003 und 5 XP Pro Clients mit Office 2003. Ein User soll alle Kalender der anderen 4 User sehen und bearbeiten können. Bei 3 Usern funktioniert es einwandfrei, bei einem nicht. Fehlermeldung " Outlook konnte nicht auf die Frei/Gebucht Informationen zugreifen. Ein Client Vorgang ist fehlgeschlagen" Folgende Versuche wurden unternommen: start mit "clean free busy" inst. Office SP2 auf dem betroffenen Client Berechtigungen sind bei allen Usern gleich. Boardsuche ergab keine Lösung. Kann mir noch jemand weiterhelfen? Danke Gruß Walter
  10. Hallo Leute, es ist beabsichtigt 2 W2K3 Server zu installieren, wobei der 2. Server lediglich im Hintergrund laufen soll und im Falle des Ausfalls von SRV 1 aktiv werden soll. Wie kann man das am Besten realisieren ? Gruß Walter
  11. da hat PAT absolut recht. Jeder Hans und Franz wurde zum IT ler ausgebildet. Bei mir hat es trotz IT-Systemelektroniker Ausbildung und MCSA 2000 (seit April 05 auch 2003) fast 2 Jahre und etliche Bewerbungen gedauert, bis es endlich geklappt hat. Der MCSA war hierfür aber wohl nicht der alleinige Auslöser. Ich habe ein 4 wöchiges Praktikum angeboten und konnte mich dort von meiner besten Seite zeigen. Das war meine Eintrittskarte.
  12. Hi, also am 15.04.05 waren bei mir bei der 292 auch keine Simulationen. Gruß Walter
  13. Hallo Leute, habe heute die 70-292 bestanden und darf mich nun auch MCSA 2003 nennen. Prüfung bei VUE 56 Fragen 120 min DNS (viel) SUS, Schattenkopien, Terminaldienste, ASR, eben die Neuerungen. Fragen als Multiple Joice, Verschiebefragen und Konfigurationen in Form von aktiven Elementen (z.B. Eingabe des SUS Servers in die entsprechneden Maske). Am Ende nur "Herzlichen Glückwunsch" keine Balken, keine Punkte, keine Mindestpunktzahl.
  14. Tja, was hat ein Maurer mit EDV zu tun ??? Wie schon in diesem Thread geschrieben bin ich Maurer. Mein erster "nagelneuer Rechner" war ein 486 SX 25 mit einer, für damalige Verhältnisse, nicht kleinen 170 MB Festplatte und 4 MB Arbeitsspeicher. Weitere 4 MB lagen in etwa bei 210 DM. Nu bin ich IT-Systemelektroniker und MCSA. Ich habe von MSDOS bis zu aktuellen Betriebssystemen alle "Miterlebt". Das zum Thema Maurer und EDV. Man kann sich auch hobbymäßig über lange Jahre damit befassen und sein Hobby zum Beruf machen. Leider wurden in dieser Branche vom Arbeislosenamt zu viele Pfeifen ausgebildet, weil sie meinen nach 3 Ausgaben Computerbild zu lesen, für den IT Bereich geeignet zu sein. Aber spätestens in der Praxis wird sich zeigen wo der Frosch die Locken hat. Da werden dann die erfahrenen Computerbildinformatiker und Auswendiggelernt MCSE`s an Ihre Grenzen stossen. In diesem Sinne Gruß WL
×
×
  • Create New...