Jump to content

kuerbis

Members
  • Posts

    121
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by kuerbis

  1. Guten morgen, ich habe seit einiger Zeit Probleme mit der svchost.exe auf den Workstations. Aus mir unerklärlichen Gründen frisst der svchost Prozess alle Ressourcen und legt damit die Workstation minutenlang lahm. Dies war nicht immerso und ich kann es auch nicht wirklich reproduzieren. Hat einer von euch eine Idee woran das liegen könnte? Die Clients sind mit Windows XP ausgestattet. Windows 2003 Server als DC.
  2. Hallo, ich werden in letzter Zeit immer wieder mit Problemen beim Internet Explorer und SSL Verbindungen konfrontiert. Der Browser meldet immer "Diese Seite kann nicht angezeigt werden" beim Abschicken von POST Daten über eine SSL Verbindung. Kann mir da jemand helfen? Ich hab schon jede mögliche Einstellung ausprobiert, doch leider hat keine zum Erfolg geführt.
  3. Nabend, ich hab ein wlan netz mit einem xp prof client und einem xp home client. Beim XP prof. ist alles in Butter. Beim XP Home jedoch stellen sich ein paar Probleme ein. Der XP home Client findet das Netz und kann sich mit dem entsprechenden WEP Schlüssel verbinden. Jedoch bezieht dieser keine Einträge vom DHCP Server. Auch wenn ich die IP manuel einstelle kann ich den XP prof. Rechner nicht anpingen. Der Router lässt sich ebenfalls nicht finden. Kenn einer das Problem und kann mir helfen? mfg kuerbis
  4. Guten Morgen, ich hab ein Emailformular in OL 2000 erstellt. In diesem Formular gibt es einen Button, der die in Formularfelder eingegebnen Werte als HTML verpackt und verschickt. Unter OL 2000 läuft alles wunderbar, und OL 2003 jedoch sieht es so aus, als wäre der Button gar nicht mit einer Funktion belegt. Wenn das generell so wäre könnte ich da mit leben und müsste mir etwas anderes ausdenken. Wenn ich allerdings dann unter OL 2003 auf "dieses Formular enwerfen" klicke, es danach wieder ausführe hat der Button auf einmal diese Funktion und es funktioniert alles. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
  5. vielleicht benutzt du die flasche ldap protocol version (2 oder 3)? es könnte aber auch sein das du mit dem falschen distinguished name arbeitest und so deine suche nicht erfolgreich ist. Um zu überprüfen ob es am Benutzer liegt, würde ich mir z.B mal jxplorer downloaden. das ist ein ldap browser mit du auch die entsprechenden DNs ermitteln kannst.
  6. Morgen Jungs, seit einigen Tagen versuche ich über php die Inhalt von öffentlichen Ordner aus dem Exchangeserver auszulesen. Der Verbindungsaufbau klappt einwandfrei. Die Bindung ebenfalles. Die Internen Adressen lassen sich auch wunderbar auslesen und im Web darstellen. Ich hab jedoch ein Problem mit den öffentlich Ordnern. Ich kann mir zwar alle öffentlichen Ordner anzeigen lassen allerdings komm ich, aus welchem Grund auch immer, nicht an die in diesen gespeicherten Daten. Ich glaube es liegt an dem Suchfilter, doch leider bin ich eher ein Laie was LDAP angeht und habe daher nicht so viel Erfahrung damit. Vielen Dank schonmal im vorraus
  7. das is ja gerade das komische, selbst wenn ich alle felder ausfülle beschwert sich outlook immernoch...
  8. werde ich mal probieren, aber jetzt hab ich das problem, das er mir immer sagt: "Ein Feld aus dem Formular erfordert einen Wert" das kommt auch wenn ich alle Felder ausfülle....
  9. Ich hab noch eine Frage, ich hab jetzt ein Formular erstellt, allerdings sendet er nur eine leere Email, wie kann ich die Inhalte der Felder mit in die Mail integrieren? Muss ich dafür immer ein Nachrichtenfeld nehmen? oder kann man das auch mit Visual Basic steuern?
  10. *verpeilt* es ist glaube ich noch ein bischen früh heute - oder ich hab zu wenig geschlafen ;P ich hab da Formular entfernen anstatt entwerfen gelesen ;P mfg dave
  11. Moin Mädels (muss nicht jeder wörtlich nehmen ;)) ich hab folgendes Problem, ich will in Outlook ein eigenes Formular erstellen. Allerdings weiss ich so auf anhieb nicht wie ich und wo ich das einrichten kann. Hat das einer von euch schonmal gemacht und kann mir sagen wo ich diese einrichten kann? mfg kuerbis
  12. das is ja das Problem, es ist der einzige WIN98 bei uns im Hause und noch in der alten Novell Domäne. Deswegen kann ich nicht auf die W2K Rechner zugreifen. Wie richte ich direkten Druck auf die IP ein? Unter W2K ist das kein Problem allerdings klappt das so nicht bei WIN98
  13. Hallo, ich habe ein Problem mit der Einrichtung eines Netzwerkdruckers unter WIN98. Der Drucker ist mit seiner eigenen IP Adresse im Netzwerk vertreten. Diesen kann ich auch vom WIN98 Rechner anpingen. Allerdings schaffe ich es nicht diesen als Drucker einzurichten. Wenn ich bei der Netzwerkdruckereinrichtung die IP angebe, findet er ihn nicht. Die Möglichkeit über eine Freigabe zu drucken fällt weg. Der WIN98 Rechner ist ein Auslaufmodell und wurde nicht in die Domäne (W2K) integriert und es soll auch in Zukunft nicht passieren, da die Integration zu aufwendig wäre.
  14. Jo werde ich machen. Ich hoffe damit ist das Thema dann gegessen ;P Hab keine Lust jeden Tag das wieder neu einzustellen ;)
  15. werde ich am montag mal testen, die sind jetzt alle schon im wochenende und ich komm nicht an den server dran ;P
  16. wenn ich die rauslösche sind die am nächsten tag wieder da, die ereignissanzeige sagt auch nichts. die hosteinträge erneuern sich ebenfalls.
  17. sowohl als auch, der eintrag bei rechtsklick auf den DNS bleibt nach der änderung bestehen. lediglich der Eintrag in der FLZ ändert sich jedes mal.
  18. das hab ich ja versucht, ich habe die ipadressen der vm ware rausgeschmissen und die eigentliche dns ip hinzugefügt. allerdings sind die einstellung am nächsten tag wieder geändert.
  19. Kann ich nicht einfach die dynamische Akutalisierung ausstellen? so viel wird sich an dem system eh nicht ändern ;P Desweiteren ist nicht gesagt das der VM Ware die DNS einträge ändert. Ich denke eher der Server macht das. die hosts in der FLZ bleiben stabil, es geht lediglich um die IP Einträge des Nameservers.
  20. Hi, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen W2k Server als DC mit AD. Desweiteren läuft auf dem Sever ein SUS über VM Ware. (bitte lasst euch darüber nicht aus, ich hab mir das nicht ausgedacht) Die Anmeldung beim einem Client der als Proxy dient (KEN!) dauert ewig (>20 Minuten). Wieso das so ist habe ich mitlerweile rausgefunden. In der Fowardlookup Zone stehen beim Nameserver die falschen IP Adressen drin. Und zwar die Adressen der, von VM Ware, emulierten Netzwerkkarten. Wenn ich da jetzt die eigentliche Nameserverip eintrag funktioniert auch die Anmeldung innerhalb der gewünschten Anmeldezeit (~10 Sekunden). Allerdings ist das kein Dauerzustand, am nächsten Tag hat er die eigentliche Nameserver IP Adresse wieder rausgeschmissen und die flaschen IP Adressen sind wieder eingetragen. Wie kann ich das verhindern, dass er diese IP Adresseneinträge ändert? mfg kuerbis
  21. Du kannst auf die Ordner nur über den Freigabenamen zugreifen nicht aber über den eigentlichen Verzeichnisnamen. Du kannst allerdings den Freigabenamen so nennen wie den Ordner
  22. hast du vielleciht das ".DC" am Ende beim einhängen in die Domäne vergessen?
  23. probier mal bei den Client folgende Befehle in der Console: ipconfig /flushdns ipconfig /registerdns
  24. 20 Sek finde ich nicht wirklich lang für eine Anmeldung, ich habe einen Thread offen in der es um eine Anmeldedauer von 30 Minuten geht ;P Du kannst die Anmeldung beschleunigen, wenn du Servergespeicherte Profile deaktivierst, allerdings glaube ich nicht das das deinem Konzept entsprechen würde. Je mehr Einstellungen du vpm Server den Clients aufzwingst desto länger dauert die Anmeldung.
×
×
  • Create New...