Jump to content

cswift

Newbie
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About cswift

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, ich habe da mal ein Paroblem, vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich habe da ein Windows2000 Active Directory mit ca. 20 Usern und 20 Clients dran und drin in einem 192.168.100.xxx Netz stehen. Leider ist nun die Hardware des Servers etwas hakelig geworden und soll durch einen neuen ausgetauscht werden. Den neuen Server habe ich schon mit Windows2000 Server betankt, DNS uns Active Directory sind komplett konfiguriert und funktionieren, der Server steht im 192.168.110.xxx Netz. Wie kann ich jetzt die User- und PC-Konten am besten in das neue AD bekommen? Wenn ich die PCs per hand in die neue Domain hänge werden ja auch neue Userprofile angelegt und alle 20 Clients müssten neu konfiguriert werden, das wäre eine höllen Arbeit. Ach ja, den neuen Server habe ich ein anderes IP-Netz verpasst, weil ich nicht wollte das im Produktivsystem was schieft geht und ich wollte die IP-Verteilung sowieso noch mal komplett neu machen... Kann mir jemand weiter helfen? Ist das Active Directory Migration Tool das richtige? Grüße, cswift
  2. Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen?! Ich habe ein Problem beim FTP Upload, bei meinem neuen WinXP-Prof.-Rechner bricht der Upload immer ab, unabhängig welches Tool ich benutze! Firewall, Router und was noch alles davor hängt ist OK. Bei allen anderen XP-Prof -Rechnern im Netzt funktioniert es einwandfrei! Habe auch schon mit der MTU rumprobiert, keine Änderung! Vielen dank im Voraus! cswift
  3. He g__p, natürlich musst Du nicht zwangsweise mit dem SafeNet Softremote-Client arbeiten, Du brauchst nur einen VPN-Client der IPSec unterstützt! Netgear supportet aber nur den SafeNet-Client. Gruß, cswift
  4. he thork, trage bei dem xp-client den dc als dns-server ein, dann sollte es funktionieren! gruß, cswift
  5. He, habe das Problem gelöst! Der Netgear-Support hat sich soeben bei mir gemeldet! (Nach fast 4 Wochen!) Um mit einem Client hinter einem NAT ein VPN zu dem FVS318 aufzubauen muss man auf dem Router eine virtuelle IP und beim SoftRemote-Client einen virtuellen Adapter mit dieser IP konfigurieren, dann funktionirt es! Eigentlich ganz einfach und simpel steht nur in keiner der vielen Dokumentationen bei Netgear... da ist bei denen echt noch was zu verbessern! Einen Dank an alle die sich mit mir den Kopf zermartert haben! Gruß, cswift
  6. he, daran scheint es auch nicht zu liegen... gruß, cswift
  7. he sam elvis, da der verbindende pc ja eine dynamische ip-adresse hat habe ich bei der konfiguration des fvs das feld für ip-adresse oder fqdn freigelassen. gruß, cswift
  8. hallo dejan, der FVS318 und der SafeNetClient machen VPN im Pre-Shared Key verfahren und nutzen zur verschlüsselung 3DES. Dieses funktioniert ja auch über die direkte ISDN-Einwahl, also sehe ich das Problem auch nicht in der Kommunikation zwischen dem FVS und dem SoftRemoteClient. Für die DSL-Verbindung nutze ich ja die gleiche Policy, nur da funktioniert es halt nicht. Das NAT dürfte wohl eher das Problem sein, aber wie zu beheben?! Wenn es hilft könnte ich auch ein Logfile rübermailen! cswift
  9. Hallo, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Ich bin schon am verzweifeln und der Netgear Support lässt Wochen auf sich warten. Ich nutze einen Netgear FVS318 mit fester offizieller IP-Adresse als VPN-Gateway. Auf diesen möchte ich micht jetzt mit einem XP-Client mit dem SafeNet Softremote-Client verbinden. Baue ich diese Verbindung über eine ISDN-Interneteinwahl auf funktioniert die Verbingung ohne Probleme. Will ich mich aber über meinen DSL-Anschluss verbinden, der Rechner hängt nun also hinter dem DSL-Router bekomme ich keine Verbindung. Der Router auf meiner Seite unterstützt VPN-Passthrough, über diesem kann ein VPN zu einem Cisoc-Connector auch problemlos aufgebaut werden. Hat hier jemand eine Idee? Irgendwie muss das Problem doch an der IP liegen, da mein Client ja bei der ISDN-Einwahl selbst eine offizielle IP hat, bei der DSL-Verbindung nur der Router! Vielen Dank in voraus!
  10. Hallo thorgood, danke für eine solch schnelle und exakte Antwort, dann werde ich mir jetzt schnell ein Gerät kaufen :-) cswift
  11. Hallo, ich habe da mal eine Frage und zwar benötige ich einen Router über den ich mich per ISDN (von irgendeinem PC mit ISDN-Karte) in mein Netzwerk zu Hause einwählen kann. Ist dies mit dem Cisco 803 oder 1003 möglich? Welcher ist dafür besser geeignet (wegen der Anschaffung)? Und wie muss die Config in etwa aussehen? Schon mal ein "DANKESCHÖN"... cswift
×
×
  • Create New...