Jump to content

Lakritzschnecke

Senior Member
  • Content Count

    459
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Lakritzschnecke

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday 04/18/1978
  1. Hallo! Ich habe mir ein HTC Desire S gekauft und bin im ersten Moment ein wenig enttäuscht von der Outlook-Syncronisation in Bezug auf Gruppentermine. Aber vielleicht von Anfang an: ich möchte in unserem Unternehmen mehrere Android-Smartphones kaufen und einsetzen. Die Anbindung soll dann online über unseren Exchange-Server 2003 laufen. Um einen ersten Test durchzuführen, habe ich mir ein Gerät gekauft. Weil die Online-Syncronisation noch nicht eingerichtet ist, habe ich mal probeweise mit HTC-Sync mit meinem Outlook (holt sich die Daten vom Exchange) lokal syncronisiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Kalender bei Android sehr übersichtlich ist. Es fehlt mir allerdings bei Gruppenterminen mit mehreren Exchangebenutzern die Anzeige, welche Benutzer eingeladen sind (es wird noch nichtmal angezeigt, dass es sich um einen Gruppentermin handelt). Ich kann auch keinen neuen Gruppentermin erstellen. Außerdem wird bei neu erstellten Termin am Smartphone der Termin als "frei" gekennzeichnet. Es scheinen diverse Einstellungen bei der Kalenderverwaltung in Android nicht vorhanden zu sein. Ich gehe jetzt davon aus, dass das mit der Einrichtung des Onlinezuganges direkt zum Exchange-Server über das HTC Desire S nicht besser wird. Es wird doch sicherlich unter Euch ein paar User geben, die Android-Smartphones im Unternehmen mit Exchange eingesetzt haben. Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich? Ich bedanke mich im Voraus für die Unterstützung. LG Marcel
  2. Hallo zusammen, wir haben hier Exchange 2003 im Einsatz. Dazu verschiedene Office-Versionen mit Outlook (2002, 2007). Nun wurde auf mehreren neuen Win7-32bit-Rechnern (vorinstalliert oder auch selbst installiert) Office 2010 installiert. Seitdem ist der Start und hier vor allem das Laden des Profils sehr langsam. Auch bei der späteren Nutzung (Mails öffnen, Kontakte anlegen etc.) ist Outlook zeitweise immer wieder sehr langsam bzw. friert kurz ein. Es kommt keine Fehlermeldung, lediglich das Programmfenster zeigt nach kurzer Zeit "Keine Rückantwort". Wenn etwas Zeit vergangen ist, reagiert Outlook wieder. - Ich habe bereits den lokalen Virenscanner deinstalliert, was aber keine Änderung brachte. - Ich habe bereits Outlook 2010 im abgesicherten Modus gestartet, aber auch hier Fehlanzeige. - Der Cache-Modus von Outlook war bei einer Installation auf einem Rechner ausgeschaltet, bei einem anderen Rechner von vornherein eingeschaltet. Bei den Rechnern, wo der Cache-Modus aktiviert ist, läuft Outlook streckenweise flüssig. Allerdings möchte ich eigentlich nicht den Cache-Modus nutzen. Abschließend sei noch angemerkt, dass ich hier von ziemlich kleinen (70 MB) Postfächern rede und es daher nicht an der Masse der Mail etc. liegen kann. Über Info´s und Hilfe wäre ich dankbar.
  3. Stimmt, sorry! Ich muss meinen Namen oben eintragen, dann funktioniert das! Der Beitrag kann geschlossen werden. Vielen Dank für den Hinweis!
  4. Guten Morgen, wenn ich ein Postfach (Exchange 2003) eines anderen Benutzers öffne (Outlook 2002), kann ich keine Weiterleitung von E-Mails vornehmen, obwohl ich in den Berechtigungen des Benutzers mit Stufe 8 (Besitzer) eingetragen bin! Muss ich weitere Einstellungen vornehmen? LG Marcel
  5. 1. Ordneroptionen - Dateitypen ist nicht änderbar als Benutzer wg. Benutzerrechten/wurde schon als Admin gelöscht und neu angelegt; keine Veränderung 2. Admin hat kein serverges. Pr. 3. Version 9 4. kein TS
  6. UPHC ist überall installiert. Neues Profil habe ich noch nicht ausprobiert. Würde den Weg möglichst umgehen und als letzte Option offen halten.
  7. Hi Perin: Doppelklick: ich kann ein Programm aus einer Liste auswählen, weil der Dateityp nicht bekannt ist! Aber nur bei dem Benutzer! Beim Admin funktioniert das! Öffnen: das selbe Marcel
  8. Guten Morgen! Ich habe bei einigen Benutzern (servergespeicherte Profile) das Problem, dass Sie mit einem Doppelklick im Windows-Explorer oder aus Outlook heraus nicht automatisch das PDF-Dokument mit dem Acrobat Reader geöffnet bekommen. Wenn ich mich als Administrator anmelde, besteht das Problem nicht; die Dateiverknüpfung für PDF ist auf den Acrobat Reader eingestellt. Kennt jemand einen Trick, wie ich das wieder gerade biegen kann? LG Marcel
  9. Hat jemand Erfahrungen mit dem og. Tool. Hier der Link zur Internetseite: Update-Pack-Creator :: Green Crystal - professionelle und benutzerfreundliche Softwareentwicklung LG Marcel
  10. Mahlzeit, ich habe auf unserem Exchange-Server (Exchange 2003, SBS2003) einige Adressen in einen öffentlichen Ordner gelegt und so einige Unterordner angelegt. Diese Sollen jetzt im Adressbuch angezeigt werden, damit man sie z.B. in Word oder Outlook nutzen kann. Das funktioniert auch so weit, ich muss nur für jeden User unter mittels "Eigenschaften"-"Outlook Adressbuch" den Haken "Diesen Ordner als E-Mail-Adressbuch anzeigen" setzen. Kann ich diese Einstellung irgendwie am Server vornemen? Das wäre ansonsten sehr unpraktisch, weil ich ja jeden neu erstellten Ordner entsprechend bei jedem User manuell konfigurieren muss und vorab erstmal alle anderen Ordner. LG Marcel
  11. Mahlzeit! Seit ein paar Tagen habe ich ein Problem in einem 2-Rechner-Netzwerk. Für den Aufbau der Internetverbindung wird ein Router (Sinus 152 DSL Basic SE) benutzt. Klappte bisher auch einwandfrei. Es greifen 2 Rechner mittels WLAN auf den Router zu. Funktionierte bisher auch alles einwandfrei. Wenn Rechner A nun auf das Internet zugreift, kann er problemlos surfen, bis Rechner B ins Spiel kommt. Ungefähr 2 Minuten nachdem Rechner B angestellt wurde, beginnt die DSL-Leuchte am Router zu blinken und es kann keine Internetverbindung mehr aufgebaut werden. Stelle ich Rechner B wieder aus, kann ich nach ein paar Minuten wieder mit Rechner A surfen und der Router konnte wieder eine Verbindung aufbauen. Auf den ersten Blick ist an dem Rechner B nichts zu finden. Ich habe einen Virenscanner und Spybot Search & Destroy durchlaufen lassen; ohne Ergebnis. Wenn ich Rechner B mittels LAN-Kabel an den Router anschließe, habe ich das gleiche Problem. Aus irgendwelchen Gründen verhindert Rechner B, dass der Router mit dem Internet eine Verbindung aufbaut! Hat jemand einen Tipp? Marcel
  12. Genau so wird es gemacht! Dann hat man auch noch weitere Möglichkeiten der Beschränkung. Wenn der Ordner group für die Gruppe bestimmt ist, musst Du diesen auch freigeben! Alle weiteren Unterordner erstellen die User sich selber. LG Marcel
  13. Ich habe nie gesagt, dass ich in den "gleichen" IP-Adressbereich wechseln muss! Vielmehr trifft die letzte Aussage von Squire eigentlich den Nagel auf den Kopf! Abgesehen davon verfolgt mein Thread genau den von lefg genannten Sinn: Ein Tool suche ich nicht, sondern ein Art Fahrplan! Also wie sollte meine Vorgehensweise sein und wo kann ich Probleme erwarten! Ich denke, dass dies schon sehr gut durch einige Beiträge geschehen ist. Dafür vielen Dank und für weitere Anregungen bin ich dankbar! LG Marcel
  14. Mahlzeit! Wir müssen unser Netzwerk an ein Kreisnetz anschließen und dazu müssen bei uns die IP-Adressen angepasst werden. Folgende Struktur ist bei uns vorhanden: Small Business Server 2003 R2 mit installiertem Exchange 2003 / kein DHCP 2ter DC/DNS: Windows 2000 mit installiertem SQL 2000 Memberserver: Windows 2003 Server als Fileserver und einige Windows XP Clients. Ich habe bislang noch keine brauchbaren Dokumente für die Umstellung von IP-Adressen in einem Netzwerk gefunden auf Grundlage meiner Konfiguration. Wie müsste meine Vorgehensweise sein, um das Ganze reibungslos umzustellen? Vielen für die Hilfe schonmal vorab! LG Marcel
×
×
  • Create New...