Zum Inhalt wechseln


Foto

An/Abmeldung dauert ewig


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
70 Antworten in diesem Thema

#61 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 05. April 2005 - 08:58

Ein Profil wird nicht erstellt. Es entsteht. Durch das Anlegen eines Benutzerkontos im Active Directory und das dortige Einstellen des Profilpfades wird die Voraussetzung geschaffen Es entsteht im Pfad ein Verzeichnis für das Profil. Das Profil entsteht dann beim Anmelden des Benutzers am PC. Nach dem Abmelden wird das lokale Profil dann auf den Serverpfad geschrieben.


also ich habe jeweils auf dem Server soweit vorbereitet: VOL_USER\Username\Profile
Den ordner Profile erstellt und fertig.

Für mein Konto habe ich im Profil, richtig, die Eigenen Dateien drinn. Soll ich die nach VOL_USER\Username\Eigene Dateien verschieben? Wie erkennt er dass es dann meine ED sind?

Wird dabei auf den server, auf dessen Festplatten zugegriffen, wird dabei auf die lokale Festplatte zugegriffen?


Überall dort, wo er auf dem Client rechnet, rechnet er auch auf dem Server, und nur dort ist Netzwerk aktiv !

#62 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 05. April 2005 - 09:12

Kannst Du bitte mal zwei Screenshots machen?

Explorer
- VOL_USER\username\profile
- VOL_USER\username\Eigene dateien

und den Reiter Profil unter den Eigenschaften deines Benutzerkontos im AD.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#63 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 05. April 2005 - 09:53

Hier noch ein wenig zum Schmökern. Zusammengestellt von Member Kohn. Ihm sei gedankt.

Nickles.de: Active Directory Konzepte verstehen - Teil 1

Nickles.de: Active Directory Konzepte verstehen - Teil 2

Schritt für Schritt Planung ein 2k3 Schulinfrastruktur

Microsoft Technet: Bisherige Webcasts - Windows Server

Mcseboard Community Cast: Gruppenrichtlinien

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#64 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 05. April 2005 - 11:43

Schritt für Schritt Planung ein 2k3 Schulinfrastruktur


ist genial

#65 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 06. April 2005 - 09:42

ich habe das mit den profilen offensichtlich nicht ganz richtig gemacht und muss das korrigieren, ich habe festgestellt, das bei einem user, der Ordner "Lokalle Einstellungen" bezw Local Settings, total gesperrt ist (access denied). Ich kann ihn natürlich via Boot-CD löschen, kann ich ihn auch via Win2k3 löschen, hat W2k3 eine funktion für "verlorene" Rechte?

#66 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 06. April 2005 - 09:58

ich habe festgestellt, das bei einem user, der Ordner "Lokalle Einstellungen" bezw Local Settings, total gesperrt ist (access denied). ... kann ich ihn auch via Win2k3 löschen, hat W2k3 eine funktion für "verlorene" Rechte?

Als Administrator mit Rechtsklick, Eigenschaften, Sicherheitseinstellungen u.s.w.

Der Ordner Lokale Einstellungen oder Local Settings ist ein Ordner des lokalen Benutzerprofils. Per Vereinstellung der Lokalen Gruppenrichtlinie wir er nicht mit in das Servergespeicherte Profil übertragen. Das ist auch aus der NTUser.ini ersichtlich.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#67 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 06. April 2005 - 11:03

Als Administrator mit Rechtsklick, Eigenschaften, Sicherheitseinstellungen u.s.w.


genau das ist ja eben nicht möglich (total gesperrt, vom User, vom Admin etc.)

#68 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 06. April 2005 - 11:37

genau das ist ja eben nicht möglich (total gesperrt, vom User, vom Admin etc.)

Du kommst nicht an die Registerkarte Sicherheitseinstellungen?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#69 KBMDU

KBMDU

    Newbie

  • 17 Beiträge

 

Geschrieben 12. April 2005 - 15:51

Selbst wenn die Sicherheitseinstellungen nicht angezeigt werden können (Meldung), kannst du immer noch unter erweitert - Besitzer den Besitz übernehmen und anschliessend die Berechtigungen zurücksetzen.

#70 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 12. April 2005 - 22:51

ich habe immer noch ein Problem, das erstellen eines korrekt konfigurierten users, so dass sich beim Anmleden automatisch ein Basisprofil anlegt.

folgende einstellungen habe ich vorgenommen:

\\servername\profile$
->sharing permissions, jeder vollzugriff
->Security, domain users haben zusätzlich schreibzugriff
\\servername\home$
->ditto
->wo muss ich das eintragen, für was ist das home verzeichnis gut, was wird, könnte dort gespeichert werden?

was sind die richtigen Einstellungen im Tab "Profile" bei einem User (logon: testuser) im active directory, ich habe momentan eingegeben

Profilpfad: \\servername\profile$\testuser bezw. \\servername\profile$\%username%

#71 xxxomxxx

xxxomxxx

    Member

  • 217 Beiträge

 

Geschrieben 13. April 2005 - 14:27

http://www.yet.ch/se.../Screenshot.jpg

ich habe jetzt noch eine Gruppenrichtlinie für Anwendungsdaten und für Eigene Dateien gemacht, da wir sehr viele programme haben und auch grosse ED wie ja schon erähnt ;-)

ist es ein problem, das W2k3 englisch ist und die meisten Clients Deutsch? ->nur weil es ja Anwendungsdaten vs Application Data etc.

leider funktioniert das ganze noch nicht so richtig. Ich habe jetzt ein test user erstellt in OU Mueller Family ... also, beim ersten einloggen sagt er er habe das Profil nicht gefunden, er lädt das Standard profil, das wird im Ordner Profile erstellt. Aber die Eigenen Dateien und die Anwendungsdaten (bei ausführen einiger programme) werden nicht erstellt unter den angegebenen standorten, siehe Bild.

Ich habe alles so konfiguriert wie in http://www.microsoft...les/600543.mspx beschrieben.

als nächstes problem habe ich dann, dass ich die generierten files nicht löschen kann, und sie werden nicht automatisch gelöscht wenn man den testuser aus dem AD löscht??