Zum Inhalt wechseln


Foto

SQL Arbeitsspeicher begrenzen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 jotebu

jotebu

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 28. Dezember 2004 - 10:54

Ich hoffe es ist kein Problem, wenn ich zwei Fragen direkt hinter einander stelle.

Wir haben ein Programm mit SQL Anbindung laufen. Desweiteren läuft auch BackupExec über unseren SQL Server. Nun ist mir aufgefallen, dass unser BackupExec alle 2-3 Wochen "dicke Backen" macht und keine Aufträge mehr ausführt. Nach einem Server Neustart läuft alles zur vollsten Zufriedenheit.

Mir ist dabei aufgefallen das unser anderes Programm ständig mehr Arbeitsspeicher benutzt.

Momentan habe ich im Task Manager folgende Werte:

sqlservr.exe 811 MB
store.exe 484 MB

Der Server ist mit 2GB Arbeitsspeicher ausgerüstet.

Von Zeit zu Zeit erhöhen sich diese Werte. Wenn dann der Arbeitsspeicher nur noch für SQL benutzt wird habe ich auch mit dem restlichen System Schwierigkeiten.

Neustart -> sqlservr.exe 200 MB
dann läuft auch alles super.


Gerade ist sqlservr.exe auf 885 MB gestiegen.

Es muss doch eine Möglichkeit geben SQL eine Speicherbegegrenzung zu geben 500 MB oder auch 800 MB. Dann kann der Rest für alle anderen Prozesse genutzt werden.


Kennt sich jemand von euch damit aus?

PS: sqlservr.exe bei 921 MB (steigt momentan nicht weiter)

MfG
Jotebu

#2 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 28. Dezember 2004 - 11:16

Hallo jotebu

natürlich kannst du den Speicher den eine SQL Instanz nutzt
begrenzen! Das macht ja auch Sinn wenn man z.B. mehrere
Instanzen auf einer Maschiene am laufen hat,

Es gibt für den System-Administrator im Enterprise-Manager unter
Extras -> SQL-Servereigenschaften konfigurieren -> Arbeitsspeicher
einen Schieber mit dem man den verwendeten Speicher begrenzen kann.

Alternative geht es auch so:

 use master
   exec sp_configure 'max server memory', '128'
   reconfigure

Vorsicht! Das reconfigure ist wichtig, sonst greift es nicht !

MSDN Speicherverwaltunsartikel hier:
http://www.microsoft...verwaltung.mspx

In jedem Fall solltest du mehr Ram verbauen. Mehr RAM ist in den
allermeisten Fällen immer besser als weniger!

SQL=RAM (viel RAM)

Gruß & guten Rutsch

Lars

#3 jotebu

jotebu

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 28. Dezember 2004 - 13:20

Hallo substyle,

ich habe die Einstellmöglichkeit gefunden. Danke für die schnelle Hilfe.

Allerdings würde ich gerne wissen, was du mit dem code meinst.
*Schäm* Ich habe keine Ahnung was das für ein Code ist und wo man ihn einsetzt.

Den Artikel über die Speicherverwaltung und zuordnung von Windows habe ich mir auch Teilweise durchgelesen. Ich denke aber, dass das mein Problem nicht lösen würde, wenn ich den viruellen Speicher anders aufteilen würde.

MfG
Jotebu

#4 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 29. Dezember 2004 - 14:45

Der "Code"

ist einfach nur eine schmale SQL Anweisung.
Für den Fall das du den Server z.B. Über den QuerryAnalyzer
konfigurieren musst, oder gerade keinen Physischen Zugang
zu dem Server hast.

In meiner Firma muss ich viel auf der SQL Console arbeiten -
erspart mir die rennerei über 100000 Treppen :p

So long

subby

#5 jotebu

jotebu

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 29. Dezember 2004 - 14:53

Vielen Dank für die kurze Info bezüglich des 'Codes'.

Ich mache das ganze nicht Hauptberuflich und bin daher leider in vielen Bereichen nicht richtig im Thema. Das erschwert mir die Arbeit mit unserem Netzwerk sehr.


Jotebu
Wer nicht ständig besser wird, hört auf gut zu sein! :-)