Zum Inhalt wechseln


Foto

TransactionLog Backup funktioniert nur zeitweise

Windows Server 2012 R2 MS SQL

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 blue joker

blue joker

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 05:59

Hallo,

 

da ich selbst nicht mehr weiter weiß und mir auch Goolge nicht weiterhelfen konnte, versuch ich mein Glück mal hier bei den Profis :D .

 

Ausgangslage:

Ich habe, um alle Userdatenbanken bei meinem SQL Server 2012 zu sichern, einen Backupplan erstellt. 

Angehängte Datei  Plan.png   66,71K   2 Mal heruntergeladen

Ausgewählt ist jeweils "All user databases".

Angehängte Datei  BackupTask.png   17,88K   1 Mal heruntergeladen

 

Problem:

Die TransactionLog Backups funktionieren nur nach dem Vollbackup. Sobald das erste differenzielle Backup gemacht wurde, wird kein TransactionLog Backup mehr durchgeführt.Angehängte Datei  Liste.png   193,36K   0 Mal heruntergeladen

Ich bekomme folgende Fehlermeldung:Angehängte Datei  Errorreport.txt   2,61K   6 Mal heruntergeladen

 

Das seltsame dabei ist, dass ich insgesamt 11 Userdatenbanken habe und alle mit dem selben Plan gesichert werden. Bei den anderen 10 Datenbanken funktioniert alles fehlerfrei!

 

Woran kann es liegen???? :confused: :confused: :confused:

 

Lg, Ingemar



#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.466 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 07:16

Moin,

 

dem Log nach zu urteilen, ist das letzte Backup - wohl das differenzielle - fehlgeschlagen.

 

Wie groß sind denn die Datenbanken? Brauchst du überhaupt ein dreistufiges Backup? Vielleicht reicht Full + Log ja auch aus.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 blue joker

blue joker

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 14:50

Hallo Nils,

 

das differenzielle Backup ist aber nicht fehlgeschlagen - zumindest laut Log nicht Angehängte Datei  Errorreport_Diff.txt   2,26K   1 Mal heruntergeladen

 

Die betroffene Baramundi-DB ist a,14 GB groß, ist allerdings nicht die größte DB am Server.

 

lg, Ingemar



#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.466 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 15:02

Moin,

 

und wegen einer 14-GB-Datenbank machst du ein differenzielles Backup?! Da reicht Full + Log doch völlig aus, das macht beim Recovery viel weniger Umstände. Vermutlich brauchst du nicht mal ein Log-Backup - aber die Anforderungen wirst du besser kennen als ich.

 

Schalt das Diff-Backup mal ab und guck, ob es dann geht. Die Fehlermeldung nimmt Bezug darauf, dass kein aktuelles Datenbank-Backup vorliege - und ohne nun mal kein Log-Backup.

Die Option (Recovery Model) "Full" bzw. "Vollständig" ist gesetzt bei den Datenbanken?

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 blue joker

blue joker

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 16:12

 

14-GB-Datenbank

das war ein Tippfehler - es sollte 1,4 GB heißen!

 

 

 aber die Anforderungen wirst du besser kennen als ich

wenn dem nur so wäre - leider bekomme ich (auch auf Nachfragen) keine wirklichen Antworten. Dieses Backup-Schema hab ich mir selbst erdacht, in der Hoffnung dass es passt.

 

Die Option (Recovery Model) "Full" bzw. "Vollständig" ist gesetzt bei den Datenbanken?

Ja

 

Schalt das Diff-Backup mal ab und guck, ob es dann geht.

Werd ich heute machen. Mal schauen wie es morgen dann ausschaut.



#6 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.466 Beiträge

 

Geschrieben 26. November 2015 - 17:22

Moin,

 

bei 1,4 GB brauchst du erst recht kein Diff-Backup. Das ist für sehr große Datenbanken gedacht, bei denen man nicht täglich ein Full Backup machen kann. Heutztage dürfte sowas erst im höheren dreistelligen GB-Bereich beginnen. Und ein Log-Backup brauchst du nur, falls die Auflösung "1 Tag" beim Restore nicht reicht - bei Admin-Datenbanken würde mich das sehr wundern.

 

Eigentlich sollte das natürlich unabhängig davon funktionieren. Aber die Fehlermeldung bezieht sich auf eine nicht vorhandene Sicherung, das müssen wir jetzt erst mal eingrenzen.

 

Gruß, Nils


Bearbeitet von NilsK, 26. November 2015 - 17:23.

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#7 blue joker

blue joker

    Newbie

  • 18 Beiträge

 

Geschrieben 30. November 2015 - 09:57   Lösung

Hallo Nils,

 

ich habe am Freitag nach Rücksprache mit dem Chef den Backupplan auf tägl. Fullbackups und stündliche TransactionLog-Backups geändert. Seitdem gibt es keine fehlerhaften Sicherungen mehr. :D

 

Danke für die Unterstützung und Beratung bzgl. Backupstrategien. :jau:

 

lg, Ingemar



#8 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.466 Beiträge

 

Geschrieben 30. November 2015 - 14:54

Moin,

 

prima, danke für die Rückmeldung!

 

Trotzdem solltest du das im Auge behalten. Irgendwo muss es ja herkommen, dass die eine Stelle Erfolg meldet und die andere Fehler; normal ist das nicht. Nicht auszuschließen, dass da noch irgendwo was lauert.

 

Hier noch ein paar Ergänzungen zum SQL-Backup:

 

[SQL Server: Wie Datenablage, Backup und Recovery funktionieren | faq-o-matic.net]
http://www.faq-o-mat...-funktionieren/

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!




Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2012 R2, MS SQL