Zum Inhalt wechseln


Foto

per script in einer ini-datei text schreiben/ändern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#16 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 20:49

Danke für die Info, das schreiben in die Datei funktioniert, jedoch wurden die Zeilen am Ende angefügt wie du auch dazugeschrieben hast, ohne Zeilenschaltung:
[OCS_SERVICE]
NoProxy=1
Server=test.net
Pnum=80
Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB
PROLOG_FREQ=4
OLD_PROLOG_FREQ=4
TTO_WAIT=2940[B]Ne Zeile am Ende[/B]
[B]Noch ne Zeile am Ende[/B]



Ich wollte die 2 Zeilen aber nach "Miscellaneous= " einfüg
en.

Damit es so aussieht:
[OCS_SERVICE]
NoProxy=1
Server=test.net
Pnum=80
Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB
[B]Ne Zeile am Ende[/B]
[B]Noch ne Zeile am Ende[/B]
PROLOG_FREQ=4
OLD_PROLOG_FREQ=4
TTO_WAIT=2940

Ich habe es nur mit einer Zeile geschafft und diese auf eine Testdatei auszugeben. Hier steht der Text aber vor dem "Miscellaneous= "

Const SuchText = "Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB"
Const Neu = "Ne Zeile am Ende"

Const Q = "C:\Test\service.ini"
Const Z = "C:\Test\serviceNEU.ini"

Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")

Set OldFile = fso.OpenTextFile(Q, 1)
Lines = Split(OldFile.ReadAll, vbCrLF)
OldFile.Close

Set NewFile = fso.OpenTextFile(Z, 2, True)
For i = 0 To UBound(Lines)
	If Instr(LCase(Lines(i)), LCase(SuchText)) Then          NewFile.WriteLine Neu
	NewFile.WriteLine Lines(i)
Next
NewFile.Close

Mein Ergebnis serviceNEU.ini:
[OCS_SERVICE]
NoProxy=1
Server=test.net
Pnum=80
[B]Ne Zeile am Ende[/B]
Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB
PROLOG_FREQ=4
OLD_PROLOG_FREQ=4
TTO_WAIT=2940

Könnte man hier z.b. eine

Const Neu2 = "Noch ne Zeile am Ende"

und die If Abfrage so ändern, dass diese Const auch eingefügt wird?

Danke für die Hilfe

#17 jaksa

jaksa

    Member

  • 225 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 20:52

Hat der User Berechtigung in C:\Programme\ zu schreiben?

#18 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 20:55

Ja User kann in die Datei Schreiben liegt aber nicht auf C:\Programme\..

#19 jaksa

jaksa

    Member

  • 225 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 21:00

Bin von diesem hier ausgegangen:
varDatei="C:\Programme\OCS Inventory Agent\service.ini"

Und genau dort sollte ein User KEINE Schreibrechte haben.

#20 Cybquest

Cybquest

    Expert Member

  • 1.888 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 21:03

Wenns einfach nur 2 Zeilen direkt hinter dem zu ersetzenden "Miscancelous" sein soll:
Set MyFiles = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")

varDatei="C:\Programme\OCS Inventory Agent\service.ini"
Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 1)
Text = f.ReadAll

varSearch="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80"
varReplace="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB"
varReplace = varReplace & CHR(13) & "Ne Zeile unter Misc"
varReplace = varReplace & CHR(13) & "Noch ne Zeile unter Misc"

If Instr(Text,varReplace)=0 then
  Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 2, True)
  f.Write Replace(Text, varSearch, varReplace,1,-1,1)
End If

My name is Frank, you can say you to me.

#21 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 18. März 2009 - 21:09

Sorry, ja stimmt, habe das Besipiel mit dem Pfad C:\Programme... erläutert, weil ich ein das vorherige beispiel übernommen habe.
Damit ich das Script testen und verstehen kann, ist es doch egal in welche Datei geschrieben wird und wio diese liegt.

Wenn ich es verstanden habe und das script anwende, werden die pfad noch anpassen.

Aber danke für ein Aufmerkstames lesen, es sollte in Echtbetrieb wirklich kein user im Ordner C:\Programme\.... schreiben dürfen.

Danke Cybquest, ;)

das hat super funktioniert, das einzige das ich schon mal gesucht habe ist wie man ein Enter in Textfeld ausgibt, dabei bin ich auf dies gestossen
Chr(13) & Chr(10).

Habe das Script auf dies erweitert, und es hat super funktioniert.
varReplace = varReplace & CHR(13) & CHR(10) & "Ne Zeile unter Misc"
varReplace = varReplace & CHR(13) & CHR(10) & "Noch ne Zeile unter Misc"

#22 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 19. März 2009 - 14:59

Kann man statt der genauen Dateiangabe
varDatei="C:\Programme\OCS Inventory Agent\service.ini"

einen Platzhalter verwenden? z.B. C:\Programme\OCS Inventory\Agent\ *.ini

Falls man das ganze in einer Schleife laufen lassen möchte, und die Schleife alle *.ini Dateien die in dem Order C:\Programme\OCS Inventory Agent\ mit dem Script abarbeitet?

#23 Cybquest

Cybquest

    Expert Member

  • 1.888 Beiträge

 

Geschrieben 19. März 2009 - 15:40

So in der Art?
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set folder = fso.GetFolder("C:\Programme\OCS Inventory Agent\")

for each file in folder.Files
  if right(file.name,4) = ".ini" then
...
...
  end if
next

My name is Frank, you can say you to me.

#24 d.stegemann

d.stegemann

    Member

  • 275 Beiträge

 

Geschrieben 19. März 2009 - 15:46

Hallo MAJEG,

ist alles kein Problem...


 Set oFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
 Set oFolder = oFSO.GetFolder(".")
 For Each oFile In oFolder.Files
   sEndung = Mid(oFile.Name, InStr(oFile.Name, "."), _
   Len(oFile.Name)- InStr(oFile.Name, ".")+1)
   If sEndung = ".ini" Then 
    MsgBox oFile.Name
  End If
 Next


Hier ein kleines Beispiel. Das Script sucht in dem Verzeichnis, in dem es liegt nach Dateien mit der Endung.ini. Wenn es einen Treffer gibt, kommt eine msgbox mit dem Dateinamen hoch.
Das solltest du ohne große Mühe an deine Bedürfnisse anpassen können...

-- Mist-- schon wieder zu langsam :(

Gruß

Dirk
Status: MCT

MC* is in da house ;)

#25 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2009 - 09:12

:) Die 2 Codes sind mir klar, diese hab ich verstanden.

:confused:
Nur wie kann ich die gefundenen Dateien der schleife an das Script (siehe Code so übergeben das dieser Code durchgeführt wird, dann die Schleife die nächste Datei findet, und wieder den Code durchführt?

Den ich habe z.B. die Dateien:
service.ini
service2.ini
service3.ini
usw.


Set MyFiles = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")

varDatei="C:\Programme\OCS Inventory Agent\service.ini"
Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 1)
Text = f.ReadAll

varSearch="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80"
varReplace="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB"
varReplace = varReplace & CHR(13) & "Ne Zeile unter Misc"
varReplace = varReplace & CHR(13) & "Noch ne Zeile unter Misc"

If Instr(Text,varReplace)=0 then
  Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 2, True)
  f.Write Replace(Text, varSearch, varReplace,1,-1,1)
End If


#26 d.stegemann

d.stegemann

    Member

  • 275 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2009 - 10:27

Hallo MAJEG,

:) Die 2 Codes sind mir klar, diese hab ich verstanden.

:confused:
Nur wie kann ich die gefundenen Dateien der schleife an das Script (siehe Code so übergeben das dieser Code durchgeführt wird, dann die Schleife die nächste Datei findet, und wieder den Code durchführt?

Den ich habe z.B. die Dateien:
service.ini
service2.ini
service3.ini
usw.




du hast doch selbst geschrieben, das du den Code verstanden hast ;)

Das könnte ungefähr so aussehen...


Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set folder = fso.GetFolder("C:\Programme\OCS Inventory Agent\")

for each file in folder.Files
   if right(file.name,4) = ".ini" then
    Set MyFiles = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
    varDatei= folder & "\" & file.name
    Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 1)
    Text = f.ReadAll

    varSearch="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80"
    varReplace="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB"
    varReplace = varReplace & CHR(13) & Chr(10)& "Ne Zeile unter Misc"
    varReplace = varReplace & CHR(13) & Chr(10)&"Noch ne Zeile unter Misc"

    If Instr(Text,varReplace)=0 then
      Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 2, True)
      f.Write Replace(Text, varSearch, varReplace,1,-1,1)
    End If
  end if
next

Gruß

Dirk
Status: MCT

MC* is in da house ;)

#27 MAJEG

MAJEG

    Newbie

  • 16 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2009 - 10:48

Danke für ide promte Hilfe :)

ich habe damit gemeint, die Abfrage der Schleife, die Übergabe der gefundenen Datei für die Weiterbearbetung war mir nicht klar.

#28 Cybquest

Cybquest

    Expert Member

  • 1.888 Beiträge

 

Geschrieben 20. März 2009 - 10:59

Statt
varDatei= folder & "\" & file.name
wäre etwas kürzer auch
varDatei= file.Path
moglich :)
My name is Frank, you can say you to me.

#29 badted

badted

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 15. Dezember 2010 - 15:26

Hallo MAJEG,




du hast doch selbst geschrieben, das du den Code verstanden hast ;)

Das könnte ungefähr so aussehen...


Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set folder = fso.GetFolder("C:\Programme\OCS Inventory Agent\")

for each file in folder.Files
   if right(file.name,4) = ".ini" then
    Set MyFiles = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
    varDatei= folder & "\" & file.name
    Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 1)
    Text = f.ReadAll

    varSearch="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80"
    varReplace="Miscellaneous= /S /server:test.net /pnum:80 /NB"
    varReplace = varReplace & CHR(13) & Chr(10)& "Ne Zeile unter Misc"
    varReplace = varReplace & CHR(13) & Chr(10)&"Noch ne Zeile unter Misc"

    If Instr(Text,varReplace)=0 then
      Set f = MyFiles.OpenTextFile(varDatei, 2, True)
      f.Write Replace(Text, varSearch, varReplace,1,-1,1)
    End If
  end if
next

Gruß

Dirk



Ich würde das Programm gerne auch für .txt Dateien verwenden, bekommen aber eine Fehlermeldung: "Input Past End of File". Als Newbie verstehe ich nicht, warum .htm oder .ini Dateien laufen, aber .txt nicht. .rtf gibt es zwar keinen Fehler, aber es passiert auch nichts.