Jump to content
Sign in to follow this  
Marcus1

ISA 2004 - VPN - Namensauflösung

Recommended Posts

Wir setzen ISA 2004 ein, um unser LAN mit dem Internet zu verbinden. Dieser ISA Server nimmt auch VPN-Verbindungen entgegen. Die IP-Adr. werden an die VPN-Clients via DHCP vergeben. Im LAN gibt es auch einen DNS-Server

Das funktioniert soweit alles prima.

 

Wenn sich nun ein VPN-Client verbindet, kann dieser problemlos die Rechnernamen im LAN auflösen, z.B. beim ping.

 

Was jetzt nicht funktioniert, ist die Auflösung des VPN-Client-Namens aus dem LAN heraus, sprich ich möchte einen verbunden VPN-Client über seinen Rechnernamen anpingen. Ein Ping über die bezogene IP-Adresse funktioniert problemlos.....

Hintergrund ist, das z.B. aus dem LAN heraus auf den freigegebenen Drucker eines VPN-Clients gedruckt werden soll.

 

Hat jemand eine Idee ???

 

 

Ach ja, die Client sind WinXP Prof, und der ISA Server läuft auf Win Server 2003

Share this post


Link to post

Gib dem VPN-Client eine feste Adresse und registriere ihn händisch im DNS. Du kannst auch in der VPN-Verbindung des Clients konfigurieren, dass dynamisch registriert wird (das ist per Default ausgeschaltet). Dazu muss die VPN-Verbindung einen verbindungsspezifischen DNS-Suffix haben, der den Namen einer Zone des DNS-Servers hat. Ich persönlich würde es mit einer festen IP-Adresse machen ...

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...