Jump to content
Sign in to follow this  
Snowman_24

Overlanddata LoaderXress DLT-1 Bandroboter

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich hoffe, hier kann mir jemand von euch helfen.

Ich bin langsam am verzweifeln.

 

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines DLT-1 (S-DLT-Ready) Bandroboters vom Hersteller Overlanddata (ebay Artikelnummer: 8824635863).

Dort sind 10 DLT-Bänder eingelegt, eines davon ist ein Reinigungsband.

 

Den Roboter habe ich mittles 68-pol.-HD-Kabel mit einem Adaptec 29160-SCSI-Controller verbunden.

 

Aber leider tut er nicht das, was er soll.

Zum ersten Problem:

 

Der Roboter belegt 2 SCSI-ID's (frei wählbar, derzeit 1 und 2) für den Roboter (ID2) und für das DLT-7000-Laufwerk von Quantum (ID1).

 

Auf dem Rechner, an dem ich den Roboter angeschlossen habe, ist Windows 2000 Prof. (SP4) installiert und dieses bootet von einer IDE-Festplatte.

 

So, wenn ich also den Roboter an dem Rechner anschliesse und den Rechner starte, bleibt er beim boot-vorgang von Windows hängen.

Genau dann, wenn der Windows 2000-Start-Bildschirm angezeigt wird und der blaue Balken auf der Hälfte steht. Die durchlaufende blaue Linie läuft aber trotzdem weiter. Wenn ich nun die Geschwindigkeit für die SCSI-ID1 (also für das Laufwerk) von 160 auf 10MBit heruntersetze, fährt der Rechner komplett hoch und läuft einwandfrei.

Wegen genau diesem Problem habe ich mittlerweile einmal den Bandroboter austauschen lassen, das SCSI-Kabel durch mehrere andere ersetzt, den SCSI-Terminator gewechselt und selbst den Controller durch einen Dawicontrol DC29160 ersetzt.

Keine Besserung!!!

 

Nun gut. Dieses Problem scheint durch die Herabsetzung der Geschwindikeit beseitigt zu sein.

 

Zum zweiten Problem:

 

Sobald der Rechner komplett hochgefahren ist, startet der Wechselmediendienst eine Inventur des Roboters.

Diese wird mit Erfolg durchgeführt.

Danach werden die Bänder nacheinander eingelesen.

Und genau hier bleibt der Roboter stehen.

Er legt das erste Band in das Laufwerk, im Display erscheint "DLT-1: IDLE"

und das war's. Mehr tut sich nicht.

 

Ich kann den Roboter dann auch nicht mehr ansprechen.

Erst nach einem neustart des Rechners passiert wieder das gleiche wie gerade beschrieben.

Das Band wird auf dem Laufwerk ausgeworfen, dann wieder eingelegt und ... schluß!!!

 

Ich habe die Treiber jeweils von den Herstellern Overlanddata (Roboter) und Quantum (DLT-Laufwerk) heruntergeladen und installiert.

Mit den Windows-eigenen Treibern wird nicht einmal die Inventur ausgeführt, obwohl Windows 2000 die Geräte einwandfrei erkennt und installiert.

 

Was kann ich denn noch machen???

Ich dachte zuerst, es handele sich um ein SCSI-Problem, aber nachdem ich sämtliche SCSI-Komponenten und den Roboter selbst ausgetauscht habe, denke ich, kann es daran nicht mehr liegen.

Das Ultra320 LVD SCSI-Kabel stammt von Adaptec und ist einen Meter lang. Also auch in der Spezifikation von SCSI.

 

Bitte helft mir ich weiß nicht mehr weiter.

 

Gruß

Marcus

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...