Jump to content
Sign in to follow this  
Pretender

Cisco Switch Empfehlung

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

unsere Firma vergrößert sich und es werden neue Switches benötigt.

 

Bisher ist dies als "Core Switch" ein 2970 von Cisco. Da wir nun 2 Stockwerke über Fiber Optic anschließen und im gleichen Zug die abgeschriebenen 2950T ersetzen wollen, stellt sich die Frage, welche Switches wir nun nehmen. Es werden 96 Ports benötigt. Ausführung aller Ports für Clients auf 10/100/1000-Base-T.

 

Würde gerne von euch Anregungen und Vorschläge sammeln.

 

Grüße,

 

Pretender

Share this post


Link to post

Im Prinzip gibt es zwei Ansätze: Fixed Configuration wie die Catalyst 3750G-48TS oder modulare Systeme wie die 4500er oder 6500er. Letztere kann man bei Bedarf voll redundant auslegen, ausserdem skalieren sie bei Bedarf auch noch. Preistreiber bei den Modularen sind die Netzteile und die Supervisor-Engines, auf der anderen Seite haben die Systeme einen beeindruckenden Durchsatz auch wenn es um komplexes Routing geht, wenn ACLs eingesetzt werden oder Firewall- oder Content-Inspection-Funktionen erforderlich sind.

 

Die Fixed-Configuration-Boxen tun sich da etwas schwerer. Wenn man z.B. routen will muss man gleich eine EMI-Version kaufen, nachrüsten ist nicht möglich - und es gibt etliche Funktionen die nur die Modularen können. Muss man im Prinzip gleich wissen was man in 2-3 Jahren braucht. Skalieren ist bei den Boxen auch relativ, man kann Boxen dazu stellen, allerdings ist bei 5-7 Switches im Stack i.d.R. Schluss. Wenn die Switches voll gepackt sind und genügend 1000er Clients dran hängen werden die Switch-Switch-Verbindungen möglicherweise zum Flaschenhals, bei den Modularen läuft der Traffic zwischen den Slots über die Backplane und da ist eine Menge Luft.

 

Ggf. liegt das Optimum auch irgendwo in der Mitte: Ein kleinerer Modularer als Core und mehrere Boxen in den Etagen / Abteilungen.

 

Schlussendlich wird es auf die üblichen Fragen rauslaufen:

- Was wollt ihr?

- Was braucht Ihr?

- Was könnt Ihr Euch leisten?

 

Für konkrete Informationen brauchts deutlich mehr Input.

 

Gruss

Markus

Share this post


Link to post

Im Endeffekt hatte ich ein Auge auf den 4503 mit SV Engine 13+TS geworfen, die auf dem SV Engine Board 8SFP und 12 10/100/1000PoE Base -T Ports hat. Da wir in den nächsten 3 Jahren kein VoIP nutzen werden, würde hier eine 48Port Line Card ohne PoE reichen.

 

Dann könnte man über die 8SFP Ports mit den passenden Modulen, in unserem Fall eher die SX Transceiver, 3 Etagen anbinden und hätte noch Luft für eine vierte.

 

Auf Etagenebene hätte mir da die Fixed-Configuration Switches aus der 3560 Reihe zugesagt.

Die beiden alten 24 Port 2950T Switches würde ich in den neu entstehen Schulungsbereich verbannen, wo keine 1000Mbit pro Client benötigt werden.

 

 

Wäre das deiner Meinung eine Planung, die sinnig wäre ?

 

Grüße, Pretender

Share this post


Link to post

Über die 2950 brauchen wir wohl nicht weiter zu diskutieren.

 

Die 3560 sind ordentliche Switches, kein Frage. Insgesamt kann ich das Konzept so nicht beurteilen, dazu müsste man deutlich mehr über die Gesamtsituation wissen.

 

Wenn man alleine die von Dir hier angegebenen Parameter nimmt klingt das nach einer vernünftigen Entscheidung, auf einige potentielle Fallstricke hatte ich in meinem ersten Posting hingewiesen.

 

Gruss

Markus

Share this post


Link to post

3750 series laeuft doch back-to-back im stack (verbunden mit CAB-STACK-50CM=)!

damit haste den flaschenhals nicht drin!?

oder irre ich mich da jetzt?

 

(um missverstandnisse vorzubeugen: nicht das ich diese jezt auf die eben der modularen hieven will....)

Share this post


Link to post

Korrekt ist das die 3750 Stackable sind... aber der Modulare 4503 kommt mit Cisco Smartnet interessanterweise günstiger als die beiden sonst benötigten 3750er und kann immer noch um weitere 48 Ports erweitert werden.

Share this post


Link to post

kurze Nachfrage ...

Warum wollt Ihr den die 2950 gleich aussortieren? Wozu braucht man auf den Etagen Gigabit und Layer 3 Funktionalität? Werden die Etagen mit 1gbps angebunden?

Es gibt eine einzige sinnvolle vorgehensweise: Netzwerkmanagment einrichten (-> kostenlos z.B. den OpManager von adventnet.com) und die JETZIGE Auslastung eurer Accessports MESSEN. Danach die Investentscheidung treffen. Die Tausender die man am 3560 sparen kann, kann man schön in die Security investieren ...

Share this post


Link to post

Also: die 2950 gehen halt nur in andere Bereiche, bleiben aber im Einsatz. Jede Etage wird mit 2x 1Gbit über Fiber angebunden. Der Schulungsbereich bleibt eh autark vom restlichen Netzwerk.

 

Da die 2950 "End-of-Sale" sind, hat es sich erübrigt weiter welche einkaufen zu wollen. Die Switches der 2970 und 3550 Reihe sind auch abgekündigt. Das heißt bei den Neuanschaffungen kann ich mich zwischen den 2960ern und den 3560ern entscheiden.

 

Preislich wäre für uns der 3560 mit 48P 10/100/1000 + 4SFP 750€ teurer als ein 2960er mit 48 10/100 + 2 Dual Purpose Gigabit Ethernet Uplinks. Glaube da hat der 3560 die Vorteile auf seiner Seite.

 

Für die Überprüfung der Auslastung kann man auch einfach den Cisco Network Assistant nutzen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...