Jump to content
Sign in to follow this  
Guest

Remotedesktop über VPN und Host-Name

Recommended Posts

Guest

Hi!!

 

Ich habe es geschafft, eine Remotedesktop-Verbindung über VPN herzustellen. :D Allerdings geht das nur, wenn ich beim Client die IP-Adresse des VPN-Servers angebe. Gebe ich den Hostnamen an, gehts nicht. Weiß jemand, warum?

 

Zur Situation: Auf dem Server (zuhause) läuft WinXP mit Windows VPN und akivem DNS-Updater. Der Client ist mein Rechner mit Win2K hier im Firmennetzwerk. Die VPN-Verbindung konnte ich herstellen. Remotedesktop mit Angabe der IP-Adresse klappt auch. Seltsamer Weise erscheint mein Heim-PC auch nicht im Explorer unter Netzwerk. Muss ich hier noch was einrichten oder ist es evtl. ein Firewall-Problem? Ich gebe zu, das mit dem Hostnamen wäre jetzt Schönheitssache, aber mich interessieren auch die Zusammenhänge. :wink2:

 

Würde mich freuen, wenn mir das jemand was zu schreiben könnte.

 

 

Gruß, Titus

Share this post


Link to post

Editiere die HOSTS-Datei des zugreifenden PCs unter C:\WINDOWS\SYSTEM32\DRIVERS\ETC und füge dort ein

<Private IP-Adresse des XP-Rechners> <Computername des XP-Rechners>

192.168.100.10 XP-RDP <---- Beispiel

Share this post


Link to post
Guest

Hallo ITHome!

 

...das klappt! Ich habe den Eintrag hinzugefügt und nun genügt die Angabe des Hostnamens. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass sich die IP-Adresse des VPN-Servers nicht beim Neustart des Systems ändert. Naja, mal sehen.

 

Weißt du zufällig auch, warum mein Heim-PC nicht im Explorer im Netzwerk erscheint?

 

 

Gruß, Titus

Share this post


Link to post

Browsing in verschiedenen Subnetzen wird nur in einer Domänenumgebung unterstützt. Das Ankündigen ist Broadcastverkehr, der nicht durchgelassen wird. Warum sollte der VPN-Server eine andere Adresse bekommen ? VPN-Server haben feste IP-Adressen, sonst funktioniert ja Deine Portweiterleitung auf dem Router auch nicht mehr und Du kannst keine Verbindung mehr aufbauen ...

Share this post


Link to post
Guest

...Naja, weil ich beim neu Einwählen der DSL-Vernindung auch eine neue IP-Adresse bekomme. Deshalb dachte ich, läuft das beim VPN auch so. Wer hat sich die Server-Adresse eigentlich ausgedacht? Windows? Und was ist, wenn zufällig zwei Systeme im Internet die selbe Adresse bekommen haben? Kann das überhaupt sein? :confused:

 

 

Gruß, Titus

Share this post


Link to post

Ich will jetzt nicht sagen, dass das nicht sein kann, es ist äusserst unwahrscheinlich. Aber was hat die RDP-Verbindung mit Deiner dynamischen Adresse zu tun ? Die VPN-Verbindung stellst Du unter Angabe des Dyndns-Namens her, der auf die derzeitige, offizielle IP-Adresse verweist. Die RDP-Verbindung stellst Du über das VPN her. Der VPN-Server weist Dir eine private IP-Adresse zu und Du gibst im RDP-Client entweder die lokale Adresse des XP-Rechners an oder benutzt eine Namensauflösung, die den Rechnernamen des XP-Clients in seine lokale IP-Adresse auflöst ...

Share this post


Link to post
Guest

...oh, das war jetzt aber kompliziert. Aber ich glaube, ich habe es verstanden. Gibt es eigentlich auch Literatur zu diesem Thema, die Netzwerk-Neulinge verstehen? Mich würden die ganzen Zusammenhänge schon interessieren.

 

 

Gruß, Titus

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...