Jump to content
Sign in to follow this  
mcp-commander

W2K3 Exchange Server

Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Folgende Begebenheiten:

- Zwei w2k3-domänen an unterschiedlichen Standorten

- An jedem Standort ist eine GateProtect Firewall installiert (VPN PPTP, IPSec)

- Beide arbeiten mit lokalen Profilen

- Auf der einen Seite ist ein Exchange-Server im Einsatz

- Die andere Seite arbeitet mit Outlook und lokal eingerichteten Konten

 

Ziel ist:

- Zugriff auf die Adressen und den Kalender des Exchange Servers über VPN vom anderen Standort, wobei dies im lokalen Outlook der Benutzer aufgeführt werden soll

 

Wie kann ich dies realisieren - unabhängig von der GateProtect Firewall? Ist es überhaupt zu realisieren?

 

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen?!

 

mcp-commander

Share this post


Link to post

Ich meine, ob dieses Prinzip generell (und vor allem wie) umzusetzen ist: Lokales Outlook, Zugriff per VPN auf den Kalender bzw. Adressen des Exchange, der sich in einer anderen DOMÄNE befindet.

 

Ich denke mir, dass ich ein Benutzerkonto im ADS angelegen muss, welches z.B. die Berechtigung "LESEN" auf den öffentlichen Kalender erhält. Ferner werde ich eine beidseitige Vertrauensstellung zwischen den DOMÄNEN einrichten müssen. Beim Aufbau des VPN hinterlege ich eine IP, DNS und ein Gate.

 

Wie kann ich dem Outlook jetzt sagen, dass er sich mit dem besagten Benutzerkonto anmeldet? Oder liege ich mit meinem Gedankengang völlig daneben? Muss ich einen anderen Ansatz verfolgen?

Share this post


Link to post

Da die Domänen sich wahrscheinlich nicht vertrauen, wirst Du eigentlich aufgefordert, einen Benutzernamen/Kennwort einzugeben. Die Namensauflösung muss ebenso funktionieren, der Client muss den Exchange-Server finden können. Ich kenne bei uns eine Installation, die von einer anderen Firma eingerichtet wurde, in der ein Laptop, der kein Domänenmitglied ist (also auch fremd ist), sich an einem Exchange über VPN anmeldet. Dieser Client hat den Exchange-Server in der HOSTS-Datei angegeben. Beim Einrichten des Profils musste der User den Benutzernamen und das Kennwort des Users, mit dessen Postfach er sich verbinden wollte, angeben und hat dann Zugriff.

Obwohl diese Lösung offenbar funktioniert, hat sie mir doch Bauchschmerzen bereitet und wird insoweit geändert, dass der Client Domänenmitglied wird und sich dann "richtig" mit dem Exchange-Server verbindet ...

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...