Jump to content
Sign in to follow this  
puk

W2k3 Terminalserver und SQLServer DC

Recommended Posts

Erstmal guten Morgen!

 

Hoffentlich kann mir da jemand helfen:

 

Ist Zustand:

 

Habe einen Terminalserver (selber inst.) und einen SQLServer (Dell Vorinst.). Beide W2k3.

Am Terminalserver melden sich die User an und arbeiten mit Programmen, die auf dem SQLServer inst. sind.

 

Vorhaben:

 

Ich will den SQLServer als DC mit AD haben, um die Benutzerverwaltung zu vereinfachen.

Der DC soll auf dem SQLServer laufen, weil der in der Vorinst. von Dell schon inst. ist. Es sollen sich also die User am Terminalserver anmelden, der dann wiederum auf dem SQLServer guckt, ob die Benutzereingaben korrekt sind. Auch die Rechte soll er vom SQLServer nehmen.

 

Der 1. Versuch:

 

Habe den Terminalserver in der Domäne xxx.local angemeldet, die Lokalen User deaktiviert, DNS IP vom SQLServer Server eingetragen. Neu gestartet.

Am SQLServer habe ich DNS aktiviert. Dabei ist mir aufgefallen, dass eine alte IP Adresse da noch drin war. Diese habe ich geändert, Dienst neu gestartet, OK.

Nach Neustart des T-Servers ist mir aufgefallen, dass die Anmeldung zwar funktioniert aber langsam ist. Im Ereignisprotokoll erscheint folgende Fehlermeldung:

 

Ereignistyp: Fehler

Ereignisquelle: Userenv

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 1053

Datum: 02.08.2005

Zeit: 00:23:36

Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM

Computer: TERMINALSERVER1

Beschreibung:

Der Benutzer oder der Computername kann nicht ermittelt werden. (Die angegebene Domäne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden. ). Die Verarbeitung der Gruppenrichtlinie wurde abgebrochen.

 

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.'>http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

 

Und eine weitere Fehlermeldung:

 

Ereignistyp: Warnung

Ereignisquelle: DnsApi

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 11165

Datum: 02.08.2005

Zeit: 00:19:04

Benutzer: Nicht zutreffend

Computer: TERMINALSERVER1

Beschreibung:

Die Ressourceneinträge für Host (A) konnten für den Netzwerkadapter

mit folgenden Einstellungen nicht registriert werden:

 

Adaptername : {7EB960A1-7D5B-42D0-848B-03CC3AC52A60}

Hostname : terminalserver1

Primäres Domänensuffix : xxx.local

DNS-Serverliste :

192.168.1.16 (SQLServer)

Server, an den das Update gesendet wurde : <?>

IP-Adresse(n) :

192.168.1.12 (Terminalserver)

 

Diese Ressourceneinträge konnten nicht registriert werden, weil der DNS-Server die Updateanforderung verweigert hat. Mögliche Ursachen sind: (a) Sie sind nicht dazu berechtigt den adapterspezifischen DNS-Domänenname zu aktualisieren. (b) Der autorisierende DNS-Server unterstützt das Protokoll für das dynamische DNS-Update nicht.

 

Wenden Sie sich an den DNS-Server- oder Netzwerksystemadministrator, um die Ressourceneinträge für den DNS-Host (A) mit dem spezifischen DNS-Domänennamen und IP-Adressen für diesen Adapter zu registrieren.

 

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Daten:

0000: 2a 23 00 00 *#..

 

 

Habe hier im Forum gesucht aber keine Lösung gefunden.

 

Bin leider schon am Ende meiner Weisheit.

 

Die Terminalserveranmeldung funktioniert natürlich nicht!

 

Meine Lösung:

 

Alles wieder zurückgestellt und um Hilfe betteln! Bitte Bitte helft mir! :cry:

 

Wie man bestimmt schon gemerkt hat, bin ich nicht der Profi in Serverangelegenheiten, also bitte habt Nachsicht mit Erklärungen/ Tips!

 

Im Vorwege vielen Dank!

 

PS:

Leider muss im soetwas immer Abends/ Nachts machen und kann dann nicht die Tips sofort umsetzten. Wenn's geht bitte mir ordentlich Tips geben, die ich dann nächste Woche mal ausprobieren kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DNS hat automatisch updates abgelehnt, wie man schon bereits nachlesen konnte.

Die richtige ip war natürlich eingetragen.

 

Problem ist ja nicht die langsame anmeldung.

das ist mir echt egal.

Es soll nur die Terminalanmeldung funktionieren.

Wenn ich mich über Terminal lokal am Server anmelde gehts.

Nur über Domäne sagt er "keine Berechtigungen" egal was ich einstelle.

Auch wenn der User Admin ist darf er sich nicht anmelden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat keiner ne Idee?

 

Beim DNS Server habe ich dynamische Updates aktiviert.

Trotzdem Fehlermeldung:

 

Ereignistyp: Fehler

Ereignisquelle: Userenv

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 1053

Datum: 05.08.2005

Zeit: 12:03:04

Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM

Computer: TERMINALSERVER1

Beschreibung:

Der Benutzer oder der Computername kann nicht ermittelt werden. (Die angegebene Domäne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden. ). Die Verarbeitung der Gruppenrichtlinie wurde abgebrochen.

 

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

 

Habe alles im Forum durchgelesen. Leider nichts gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am SQLServer steht (bei Eingabe Terminalserver):

 

SQLServer.xxx.de

192.168.1.16

 

Terminalserver.xxx.de

192.168.1.12

 

Am Terminalserver steht (bei Eingabe SQLServer):

 

SQLServer.xxx.de

192.168.1.16

 

SQLServer.xxx.de

192.168.1.16

 

wenn ich Terminalserver eingebe:

 

SQLServer.xxx.de

192.168.1.16

 

Terminalserver.xxx.de

192.168.1.12

 

Ist doch richtig oder?

 

Der DNS ist übrigens eine Sekundäre Zone, die von unserem anderen DNS updates hohlt. Funktioniert auch wunderbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe herausgefunden das es sich um eine "Single Label Domain" handelt.

Kann das zu dem Problemen führen?

Habe ein Script gefunden, der das evtl. Problem beheben soll:

 

--

dim oShell

set oShell = Wscript.CreateObject("Wscript.Shell")

oShell.RegWrite "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters\AllowSingleLabelDnsDomain", 1, "REG_DWORD"

oShell.RegWrite "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Dnscache\Parameters\UpdateTopLeveldomainZones", 1, "REG_DWORD"

Set oShell = Nothing

--

 

Ich traue mich aber ehrlich gesagt nicht einfach das Script auszuführen.

Von meiner Logik würde ich nicht sagen, dass der Server dann nicht mehr hochfährt oder so, aber dass die Einträge in der Registry evtl. zu einem anderen Problem führt? Was mein t Ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe das Script ausgeführt, beide Server neu gestartet.

Am SQLServer hatte ich dann viele DNS Fehlermeldungen und das Problem war auch nicht weg.

Habe die Einträge manuell aus der Registry entfernt und nach erneutem Neustart war wieder Ruhe im Ereignisprotokoll.

 

Sonst vielleicht irgendwelche Vorschläge?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...