Jump to content

Terminalserver Netzlaufwerke werden auch gemappt


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

es existiert ein Windows 2003 Server mit installiertem Terminalserver. Dieser wird jetzt von den Usern der Zweigstelle genutzt. Natürlich will man die wunderbare neue Funktion, dass man die lokalen Laufwerke auf den Server mappen kann.

 

Nun befindet sich in der Zweigstelle auch ein Windows 2000 Server und die Clients haben zwei Netzlaufwerke.

 

Wenn sich nun die Clients aufschalten werden auch die Netzlaufwerke auf den Server gemappt. Dies bringt mit sich, dass z. B. der Zugriff auf die Netzwerkumgebung sehr langsam ist, bzw. sich aufhängt. Auch wenn ich ein Dokument öffnen will, z. B. in Word und öffne dann die Ordnerstrukturansicht, dauert es ewig (ca. 4-5 Min.).

 

Kann man irgendwie abschalten, dass die Netzlaufwerke nicht auf den Server gemappt werden oder müssen die User vor der Terminalsession entscheiden, ob Sie Dateien kopieren wollen oder nicht und müssen dann bei jeder Verbindung entscheiden, ob sie die lokalen Laufwerke mappen wollen (dies wäre keine richtige Lösung, es muss was anderes her).

 

Grüsse

Mullfreak

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...