Jump to content

Problem mit AD - Sicherheitskontenverwaltung


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Erstmal HALLO an ALLE hier!

 

Das ist mein erster Post hier, aber wie immer bei sowas is er ziemlich WICHTIG :confused: !!!

 

Also, hier die Lage:

Ich sitze hier von einem 2003 - Standard - Server (Active Directory installiert und lief die ganze Zeit, auf einmal stürtze das Teil mit BlueScreen ab und danach war RAID-Mirror tot.) und beim normalen "Hochfahren" (nach Wiederherstellung des Arrays) erscheint folgende Meldung: (es ist der einzige Server im Netzwerk - Sicherung per Band liegt leider nicht vor, Band is wohl defekt, Tapeware sagt, Band sei nicht formatiert :cry: )

 

Isass.exe - Systemfehler:

Die Sicherheitskontenverwaltung konnte nicht initialisiert werdeb, da folgender Fehler aufgetreten ist: Der Verzeichnisdienst kann nicht gestartet werden. Fehlerstatus: 0xc00002e1 Klicken Sie auf "OK", um das System herunterzufahren, und wählen Sie beim nächsten Neustart "Verzeichnisdienste wiederherstellen". Weitere Informationen finden Sie im Ereignisprotokoll.

 

Gesagt - Getan :D

 

Bei Start bring er: "Verzeichnisdienst wird repariert"

 

Das Ereingnisprotokoll zeigt unter "Verzeichnisdienst" 4 Fehler, alles andere sieht "normal" aus:

(von unten her:)

1. Typ: Fehler / Ereigniskennugn: 494

NTDS (576) NTDSA. Bei Datenbankwiederherstellung trat ein Fehler auf (Fehler -1216), da Verweise auf Datenbank 'C:\WINDOWS\ntds\ntds.dit' festgestellt wurden, die nicht mehr vorhanden sind. Die Konstistenz der Datenbank wurde nicht wiederhergestellt, bevor sie entfernt (...) wurde. (...)

2. Typ: Fehler / Ereigniskennung: 454

NTDS (576) NTDSA: Bei der Datenbankwiederherstellung trat ein unerwarteter Fehler -1216 auf.

3. Typ: Fehler / Ereigniskennung: 1168

Interner Fehler: AD Fehler aufgetreten

(...)

4. Typ: Fehler / Ereigniskennung: 1003

AD konnte nicht initialisiert werden.

Das Betriebssystem kann nach diesem Fehler nicht mehr ausgeführt werden.

Benutzeraktion

Stellen Sie den lokalen Domänencontroller von den Sicherungsmedien wieder her AHHHHHH! :(

Fehlerwert:

-1216 %2

 

Sooo, genug der Information!

 

Hoffentlich kann mir jemand helfen, dass ich ohne eine Neuinstallation wieder auf einen grünen Zweig komme!

Evtl. mít ntdsutil.exe, hab da leider keinen Plan und trau mich nicht richtig ran, nicht dass ich da was kille ;)

 

Bis dann,

xBrand

Link to comment

Gleich noch ne Info hinterher:

 

Habe mich durchgerugen und im ntdsutil.exe ein Authoritative Restore mit Restore database zu machen :-)

 

Doch dieser scheitert mit folgendem Fehler:

 

Die DIT-Datenbank wird geöffnet...

Das Jet-Modul konnte nicht initialisiert werden: Jet-Fehler -1216.

 

Die autorisierende Wiederherstellung ist fehlgeschlagen.

 

Error 8000ffff parsing input - illegal syntax?

 

Ich raffs echt nicht mehr :confused:

 

Brand

Link to comment

Hmmm, jetzt dachte ich, dass ich einfach das AD löschen und neu installieren kann!!! Aber das geht wohl auch nicht, da ich ja nur im abgesicherten Modus (Verzeichnisdienstwiederherstellung) hochfahren kann!

 

Gibt es eine Möglichkeit das AD irgendwie im Abgesicherten Modus zu entfernen?

 

Bin für jede Hilfe dankbar!

 

xBrand :confused:

Link to comment
  • 1 month later...
  • 3 months later...

Hatte das gleiche Phänomen:

 

Beim Reboot war auf einmal HD2 aus dem RAID1 verschwunden und ließ sich auch nicht mehr einbinden ...

 

Da ich keine andere S-ATA - Platte hatte, habe ich das RAID "destroyed" (wie es so schön beim VIA 8237 - onBoard-S-ATA-Controller heißt ...) und die defekte Platte abgeklemmt ...

 

Bei dem Versuche der "Verzeichnisdienstwiederherestellung" kam dann der besagte lsass.exe - Fehler, der oben beschrieben ist ...

Seltsam fand ich, dass er statt der Laufwerke C:, D:, E: und F: die Laufwerke G: H: I: und J: repariert hat ...

 

Also habe ich gem. diesem Punkt aus der Knowledgebase verfahren, da es das einzige war, was noch übrig war:

 

Starten Sie mit einer DOS- oder Windows 9X-Startdiskette, die das Programm "fdisk.exe" enthält, und führen Sie folgenden Befehl aus, wobei nur das System-/Startlaufwerk eingeschaltet ist:

 

Und siehe da: Die "Verzeichnisdienstwiederherstellung" reparierte auf einmal die richtigen Laufwerke und eine Repai-Installation machte den Rest ...

 

Server läuft wieder ...

Nun noch schnell eine neue S-ATA-Platte rein, rebuilden und alles is wieder beim alten ...

 

Thanx also ...

 

Ich war hier schon fast dem Suizid nahe ;)

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...