Jump to content
Sign in to follow this  
mullfreak

PPTP Verbindung von D-LINK Router zu RAS 2003

Recommended Posts

Hallo,

wer kann mir hier helfen?

Ich möchte einen D_LINK Router (DI-624) per PPTP an einem Windows Server 2003 verbinden. Leider funktioniert die Verbindung nicht. Es wurde alle Authentifizierungsmethoden gewählt. Wer hat sowas schon mal probiert? Gibts irgendwo ein Sheet dazu?

Grüsse

Mullfreak

Share this post


Link to post

Hallo,

hier die Fehlermeldung aus dem Windows 2003 Server:

 

Der Benutzer "xxx", der eine Verbindung mit 192.168.1.25 hergestellt hat, hat sich aus folgendem Grund nicht authentifiziert: Der Benutzer konnte durch das Challenge Handshake Authentication Protokoll (CHAP) authentifiziert werden. Für dieses Benutzerkonto ist kein umkehrbar verschlüsseltes Kennwort vorhanden. Überprüfen Sie die Kennwortrichtlinie der Domäne bzw. die Kennworteinstellungen des Benutzerkontos , um sicherzustellen, dass umkehrbar verschlüsselte Kennwörter aktiviert sind.

 

Wo kann ich umkehrbar verschlüsselte Kennwörter aktivieren?

Es wurden beim Test alle Authentifizierungsmöglichkeiten aktiviert.

 

Grüsse

Mullfreak

Share this post


Link to post

CHAP? CHAP ist aber nicht gut, so wie die Meldung es acuh sagt. Das kann in den Konteneigenschaften einstellen, muss dann das Kennwort ändern, aber man dann für das Konto die Sicherheit deutlich reduziert.

 

Schau auch am Server in den RAS-Richtlinien, was dort eingestellt ist. Und was ist das für ein Client? Ab Windows 98 können die alle MS-CHAP V2 (nur NT kann nur MS-CHAP).

 

 

grizzly999

Share this post


Link to post

Hi grizzly,

 

RAS Client ist der Router selbst. Der soll sich per PPTP an dem Windows Server 2003 verbinden.

Folgende Problemstellung:

Ich betreibe ein WLAN das über mehrere Relais-Stationen läuft. Dahinter sitzen jetzt Kunden die ich mit WDSL versorge. Das gesamte WLAN geht über eine Strecke von bis zu 12,5 Kilometer.

Ein ISA-Server 2000 fungiert als Proxy-Server.

Jetzt passiert folgendes:

Die Access Points haben (wie z. B. bei Switches) eine MAC-Table. Dieser macht, laut Hersteller, bei ca. 65-70 MAC´s dicht. Um nun die MAC Anzahl zu reduzieren, bekommt jeder User einen Router von uns. Wir stecken dann unser Kabel das vom letzten AP kommt in die WAN Seite des Routers. Dieser muss dann einen PPTP Tunnel bauen und sich am Server authentifizieren. Somit kann der User über beliebig viele Rechner surfen und ein internes Netzwerk bei den Kunden ist auch machbar. Ausserdem wird unser WLAN Netz somit sauber gehalten, da ich z. B. beim Scanning nicht die IP´s der einzelnen Kunden Rechner bekomme.

Jetzt fehlt halt nur noch die PPTP Verbindung. Diese ist aber zwingend notwendig, da wir mehr als 50 User bekommen werden. Wenn man sich nun vorstellt, 50 User haben jeweils im Durchschnitt 2 Rechner, dann haben wir schon mal 100 IP´s. Die Relais brauchen auch nochmal mind. 20 IP´s. Die Kundengeräte sind jeweils mit 2 IP´s ausgestattet. Das wären dann auch noch 100 IP´s. Also insgesamt 220 IP´s bei 50 User. Das ist zuviel.

 

Grüsse

Mullfreak

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...