Jump to content
Sign in to follow this  
joenas

Routing Problem...

Recommended Posts

Also ich habe derzeit folgende Netzwerk Konstellation:

 

Einen Win2k Server mit RIP Routing Service.

 

Insgesamt fünf Subnetze von 10.1.1.255 bis 10.1.2.255

 

Jedes dieser Subnetze haengt an einer Netzwerkkarte vom Server. Der Server routet durch alle fuenf Netzwerke durch.

Also 10.1.3.40 kann ohne Probleme auf 10.1.5.21 zugreifen.

 

Jetzt haben wir noch einen DSL Router.

Dieser haengt im 10.1.2.255 Subnetz. Alle 10.1.2. PCs koennen ohne Probleme ueber den Hardware Router ins Internet gehen.

Per DHCP werden als Gateway der Server und der Hardware Router gesetzet (DNS auch).

 

Leider koennen alle andren Subnetz (z.b. die 10.1.4.255) nich ueber den Hardware Router online gehen.

Bei einem Ping z.b. an t-online.de wird zumindest der DNS aufgeloest, also die IP Adresse angezeigt, Aber es kommt immer die IP vom Server und dann meldet nicht erreichbar.

 

Meines Erachtens nacht, klappt das Routing ueber den HRouer nur in den 10.1.2. Subnetz, weil die anderen per Firewall geblockt werden.

Kann auch nicht auf Webinterface zugreifen, was es eigentlich klar macht dass es die Firewall ist.

 

Auf dem Router (ist ein SMC mit integriertem DSL Modem) kann ich Network Bridges erstellen.

Ich denke damit sollte es klappen, aber genauer weiss ich es nicht ;)

 

Alternativ sollte es doch auch moeglich sein, dass der Server auch die externen Sachen ueber den HRouter weiter routet.

Weiss ich aber auch nicht genauer.

 

Kann mir evtl jemand helfen?

Share this post


Link to post

Hi

 

Wie lauten denn die konfigurierten Subnetzmasken?

 

Du hast da nämlich den Adressenbereich eines Klasse-A Subnetzes benutzt und da könnte es sein, daß Du dazu die falsche Subnetzmask benutzt.

Share this post


Link to post

Routing beantwortet die Frage: Warum kommen meine Pakete nicht an?

 

Aus der Hüfte geschossen:

 

- RIP brauchst Du nicht wenn der Server der einzige Router im Netz ist der damit umgehen kann. Es bringt nix, RIP (oder ein beliebiges anderes Routingprotokoll) per Broadcast in die angeschlossenen Netze zu blasen wenn da nix ist was die Pakete empfängt und entsprechende Schlüsse dadraus zieht.

 

- Ich vermute dass das Problem am SMC-Router hängt. Der kennt intern wahrscheinlich nur das eine Netz in dem er selber hängt, die Pakete von den anderen internen Netzen kommen zwar bis zum SMC, der schickt die dann mangels anderslautender Anweisungen übers externe Interface auf die Default-Route und der Provider wundert sich mal wieder was die RFC1918-IPs auf seinem Router sollen.

 

Zur Diagnose kann man ganz gut den MS-Netzwerkmonitor auf den Windows-Server-Router einsetzen. Wenn die IP-Pakete für den Router auf das SMC-LAN rausgeschickt werden, da aber keine Antwort retour kommt ist es ein klassisches Routing-Problem.

 

Gruss

Markus

Share this post


Link to post

Du sagst, da läuft RIP auf dem Server. Auf dem DSL-Router auch (*Zweifel hab*)?

 

Ich behaupte, der Router kennt schlicht die Rückrouten nicht. Die musst du ihm entweder eintragen oder NAT auf dem Server einsetzen.

 

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...