Jump to content

W2k Server & AD


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

 

habe gerade diese lausige MOC 2152 hinter mir und naiv wie ich bin dachte ich das ich anschliessend wenigstens eine einfach Domäne verwalten und einrichten könnte.

 

Naja puste kuchen

 

Mein konkretes Problem ist nun

 

Installieren inkl der AD kann ich. Dns halt nur mit diesme Wizard , wo gefragt wird ob er einen dns einrichten soll.

 

Stand ist ja anschliessend , dass eine forward lookup zone eingerichtet wurde, aber die reverse nicht konfiguriert ist.

 

 

Wie gesagt es geht bei mir hauptsächlöich darum für Mitelständler

Netzwerke einzurichten. 1 Dom Controller reicht da schon.

 

Erbarmt sich vielleicht jmd und kann mir sagen

 

was von dem dns zu halten ist der da vom wizard eingerichtet wurde und wie ich eine weiterleitung auf den dns der telekom hinkriege, wenn der lokale nicht mehr weiter weiss und was ich machen muss um die reverse zu konfigurieren

 

 

 

vielen dank für eure mühe

Link to comment

Hallo Csmacd,

 

da hast Du Dir ja was vorgenommen. Reverse Zone einrichten musst Du selbst. Danach kann er für Dich die PTR-Einträge für neue Hosts automatisch einrichten (Checkbox). Willst Du konventionelle Zonen einrichten oder AD-integriertes DNS (wäre bei W2K besser und sinnvoller)?

 

Bitte fass das folgende nicht als Meckern auf, sondern als gut gemeinten Rat:

 

Original geschrieben von Csmacd

Wie gesagt es geht bei mir hauptsächlöich darum für Mitelständler

Netzwerke einzurichten

 

Es gibt nicht DIE Standardlösung, denn die DNS-Konfiguration hängt schliesslich vom jeweiligen Auftrag ab.

 

Wenn Du ernstlich vorhast, Firmen Netze mit W2K einzurichten, solltest Du Dich bitte vorher kundig gemacht haben, wie Du DNS korrekt und den Anforderungen des jeweiligen Kunden entsprechend einrichtest. Schliesslich ist DNS dieGrundlage einer funktionierenden Active Directory. Anderenfalls könntest Du ernsthafte (und m. E. berechtigte) Reklamationen deiner Kunden bekommen.

 

Gruss Jan

Link to comment

Hi,

 

das habe ich gerade auf einem anderen Board als Antwort erhalten

 

-----------------------------

Hi.

 

Nun, da musst du erst mal die root-Zone ( .\ )im DNS entfernen. Dann nimmst du dir die Eigenschaften des DNS Severs und aktivierst die Weiterleitung auf einen DNS Server bei unbekannter Anfrage (oder so ähnlich) mit deiner Router IP.

Die Reverse-Lookupzone brauchst du eigentlich nicht, es sei denn, du hast nen Webserver oder so was laufen...

Am besten trägst du in der lokalen TCP Konfig auch noch den Gateway ein.

... und den DHCP nicht vergessen.

 

.................................................

 

Ich glaube ich habe ein grundsätzlich falsches Verständniss davon und zwar

 

will ich ja keinen eigenen dns betreiben der sich mit anderen Inet gültigen Dns Servern abgleicht sondern:

 

bei meinen Kunden handelt es sich um Client Server Umgebungen , welche über ca 20 clients verfügen und Ein Router (SMC 7008) stellt die Inet verbindung her

 

 

 

Bisher(NT4 server) hatte ich immer als Gateway die ip des Routers

 

und als dns auch diese genommen und alles funktionierte wunderbar, es war allerdings noch ein wisn im einsatz

 

 

Der trainer sagte jetzt

gateway soll ip des routers sein und dns die des eigenen DOM's den ich gerade konfigurieren will

 

 

Ich seh das so:

 

der dns , denn ich hier versuche zu konfigurieren soll anfragen aus dem eigenen netz beantworten , wnn jmd nach einer Inet url fragt soll dieser dns die Anfrage an den Dns der telekom weitergeben

 

 

pls help!!

Link to comment

Hallo Csmacd,

 

die andere Antwort ist völlig richtig: die root-Zone muss weg, denn Dein Netz beherbergt ja keinen root-Server.

 

Interne DNS-Anfragen (Deiner Clients) verhandelt Dein Server, die Weiterleitung wird aktiviert, um fremde Adressen (im INET) durch INET-DNS-Server auflösen zu lassen.

 

Diese Trennung ist für ein sauber funktionierendes internes DNS wichtig!

 

Gruss,

Link to comment

Hi,

 

habt ihr vielleicht noch ein paar erklärende worte, weil steh im moment etwas auf dem schlauch

 

gleich vorweg bin nicht einer welcher der zu faul ist zu lesen oder so

wenn ihr ne Liteartur quelle habt lese ich das natürlich

 

wenn ich die forward zone durchklicke weiss ich noch net mal was ich jetzt genau als root verstehen soll

 

 

und warum keine reverse lookup zone einrichten

 

 

der trainer sagte:

 

forward

 

FQDN in IP

 

Reverse

 

IP in FQDN

 

hoffe das war jetzt richtig rum

 

wie gesagt vielleicht hab ich ein verständniss prob

 

es hiess ja ich bräuchte die reverse net

 

nur was ist wenn einer meiner clients nach der ip eiens anderen pcs im netzwerk fragt wird dann net die Reverse bemüht

 

 

hmm :confused:

Link to comment

so habe das noch gefunden

 

vielleicht kann mir ja jetzt noch jemand sagen ob ich auf dem richtigen weg bin

 

 

 

 

So verwenden Sie Weiterleitungen auf einem DNS-Server

 

Öffnen Sie DNS.

Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf den entsprechenden DNS-Server.

Position

 

DNS

Entsprechender DNS-Server

Klicken Sie im Menü Vorgang auf Eigenschaften.

Klicken Sie auf die Registerkarte Weiterleitungen.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Weiterleitung aktivieren.

Wenn nur dieser DNS-Server Weiterleitungen verwenden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Keine Rekursion verwenden.

Fügen Sie die IP-Adressen anderer DNS-Server ein, über die Weiterleitungen für diesen Server ausgeführt werden sollen.

Sie können auch den Wert im Textfeld Weiterleitungszeitlimit (Sekunden) ändern, wenn das Kontrollkästchen Keine Rekursion verwenden deaktiviert ist.

Anmerkungen

 

Um DNS zu öffnen, klicken Sie auf Start, zeigen auf Programme, auf Verwaltung und klicken dann auf DNS.

Weiterleitungen sind DNS-Server, die für die Bereitstellung von rekursiven Diensten für andere DNS-Server konfiguriert wurden. Wenn Sie Weiterleitungen angeben, werden diese zum Auflösen von DNS-Namen verwendet, die von diesem Server nicht beantwortet wurden.

Link to comment

wie ich dich verstanden habe. du baust ein Netzwerk fuer Mitelstaender.

was interessiert dich DNS-Weiterleitung.

 

Folgende Schritte:

1.W2K Server installieren.(auchte darauf ob du WINS brauchst fuer NT-client)

2. Der server hat immer eine feste IP adresse

3.mit dcpromo ein AD erstellen mit domänennamen.

4.DHCP einrichten mit DNS und Namenssener evt. auch router IP

5.die clients an der domaene anmelden.

 

 

fuer das Ganze <2 Stunden Arbeit.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...