Jump to content

Microsoft System Center DPM 2012


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich bin gerade dabei unser Backup auf DPM umzustellen. (vorher war Backup Exec im Einsatz)

 

Bei der Konfiguration des DPM bin ich auf folgendes Problem gestoßen und hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.

 

Ich möchte Daten eines Servers von Laufwerk D:\ sichern im Intervall Täglich und Monatlich mit folgenden Medien Backup to Disk und Backup to Band.

Des Weiteren möchte ich von demselben Laufwerk ein Teil der Daten nur mit dem Monatlichen Backup to Band sichern.

Ein zweiter Sicherungsjob ist nicht möglich, da die Daten nicht zwei Mal in unterschiedlichen Schutzgruppe vorhanden sein dürfen.

Wenn das der Fall ist, müsste ich innerhalb einer Schutzgruppe die Daten von der Plattensicherung ausschließen. Wie kann ich das abbilden?

Ich habe keine Idee mehr, wie ich das umsetzten kann.

 

Ich würde mich freuen wenn ihr mir eine Denkanstoß gebt in welche Richtung ich denken muss oder ob mein Ansatz total falsch ist.

 

 

Grüße Hagen

Link to comment

Moin,

 

für unterschiedliche Beibehaltungsdauern und/oder Sicherungsintervalle benötigst Du mehrere Schutzgruppen im DPM.

Beim Sicherungstyp "Server" ist afaik kein Ausschließen von Dateien oder Pfaden möglich.

 

Mögliche Ansätze wären:

  1. Anstelle des Volumes, die jeweilige Freigabe als Datenquelle anzugeben
  2. Die Daten ihrer Backup Policy entsprechend auf verschiedene Volumes zu verteilen
  3. Die Daten einfach täglich mit sichern

Mein persönlicher Favorit ist #2. Die Daten werden bereits im Poduktivsystem nach ihrer Kritizität und der daraus abgeleiteten Backup und Restore Policy getrennt.

Link to comment

Hallo Dunkelmann,

 

danke für die Antwort, ich habe heute Morgen deinen ersten Vorschlag getestet. Leider funktioniert das mit Freigaben auch nicht. Wenn eine Freigabe in einer Schutzgruppe enthalten ist, dann kann die Zweite Freigabe in keiner weiteren Schutzgruppe genutzt werden. :-/ Dein zweiten Vorschlag kann ich nicht umsetzten, da es sich um eine Datenmenge handelt die ich nicht einfach auslagern kann, damit ich mal 2 Volums erstellen kann. Damit ist leider der dritte Vorschlag auch schon ausgeschlossen, da es sich dabei um 2,5 TB handelt, ich habe für die gesamte Sicherung auf Disk "nur" 7TB frei. Tages Sicherung fällt damit aus.

Gibt es eine Möglichkeit über die PowerShell diese Sperre zu deaktivieren bzw. die Jobs Granularer anzupassen?

Edited by HBObsAG
Link to comment

Für Fileserver schmeckt mir persönlich ein manuelles, technisch wenig anfälliges Konzept als zusätzliche oder alleinige Sicherung mit etwas kürzeren Abtänden ziemlich gut.

 

Mache das meist so:

1. Replikation mittels DFS-R auf einen zweiten Server (ohne das Ziel in DFS einzutragen oder wenn gewünscht auch eintragen aber deaktivieren oder Schreibgeschützt setzen und auf Wunsch manuell zu aktivieren, wenn Server zbsp. tot ist)

2. Manuelles Backup auf die simpelste Art überhaupt, via Robocopy.

2.1. Auf ein Deduped Volume und immer Vollsicherung, anschliessend direkt Dedupe anstossen (Mit 2012 umsonst). Halt Bandbreitenverschwendung, ist aber unabhängig von VSS.

2.2. Synchronisierung mit Robocopy ins immer gleiche Verzeichnis. Das geht Ratzfatz. Vorher ein VSS Snapshot des Ziel-Volumes anlegen und in nem Ordner veröffentlichen mit Datum + Zeitstempel (zbsp. 2013-04-17_1212) sowie nen Wartungsscript, welches automatisch nach gewünschten Kriterien die Snapshots wieder aufräumt oder selber löschen.

 

Inwiefern die User auf das Backup selber lesend Zugriff bekommen sollten, ist jedem selber überlassen. Da sich NTFS-Berechtigungen mit Robocopy übertragen lassen, kann man zbsp. der Freigabe nur lesend Zugriff erteilen. Dann kann niemand darauf schreiben, die Berechtigungen sind aber identisch.

Edited by Weingeist
Link to comment
  • 1 month later...

Hallo Zusammen,

auch wenn die Antwort etwas spät kommt, ich habe mich für die Variante mit Robocopy und das Verschieben der Daten in unterschiedliche Platten entschieden. Leider gibt es absolut keine Möglichkeit das anders zu Handhaben.

Vielen Dank an alle für die Anregungen,

Grüße Hagen

Edited by HBObsAG
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...