Jump to content

gersch

Newbie
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About gersch

  • Rank
    Newbie
  1. eine frage> wie hast du den isa konfiguriert? bei mir klappt das nicht mit dem router und dmz. mfg gersch
  2. ja, das mit den befehlen xcopy und del ist mir schon klar. ich dachte auch eher an die erstellung eines kleinen tools mit gui. außerdem sollte unbedingt eine sicherheitsabfrage bei dem löschen der dateien rein. das ganze lässt sich wahrscheinlich am leichtesten mit visualbasic erstellen. davon habe ich aber leider (noch) keien ahnung. mfg gersch
  3. hallo! ich habe in unserer schule auf dem server schülerverzeichnisse angelegt. dann würde ich mit den gespeicherten daten drei dinge machen können: 1. die verzeichnisinhalte sollen vom lehrerplatz möglichst über ein desktopsymbol in einen ordner auf dem lehrerrechner kopiert werden. 2. mit einem zweiten symbol sollen die ordner der schüler wieder geleert werden. 3. dateien sollten vom lehrerrechner auf alle schülerordner verteilt werden können. hat jemand einen tipp, wie man sowas mit nem script herstellen kann? danke gersch
  4. habe auch schon alles mögliche ausprobiert. das oben genannte tool poweroff macht aber wirklich alles. selbst ein nicht angemeldetes remotesystem im netzwerk fährt es zeitgesteuert herunter. und das auch als dienst! nur zu empfehlen. gersch
  5. hallo! ich habe für unsere nutzer die profile als mandatory abgespeichert, da der u.a desktop und das startmenü nicht verändert werden sollen. nun meine frage: wenn ich die ntuser.dat in ntuser.man umbenenne, können die user dann die einstellungen in outlook vornehmen und werden diese gespeichert? wenn die nicht gespeichert werden, wie kann ich diese einstellungen aus dem verbindlichen profil ausklammern? mfg gersch
  6. funktioniert! vielen dank. gersch
  7. ja, habe alle updates installiert. das problem ist das gleiche geblieben. gersch
  8. hallo! ich habe für ca. 300 benutzer über excel und word eine liste generiert, mit der ich ihnen eigene home-verzeichnisse erstellen kann. damit nur der jeweilige schüler auf das verzeichnis zugreifen kann, habe mit cacls die berechtigungen geändert. dabei habe ich jedoch das folgende problem: ich benutze für alle schüler z.b. die folgende zeile: cacls e:\schueler\musterschueler /T /C /G musterschueler:F füge ich die generierte cacls-liste in den cmd ein, so fragt er mich nach jedem schüler, ob ich das ändern der berchtigungen wirklich will. die abfrage kann ich jedoch nur beim letzten schüler beantworten, da er vorher automatisch die anderen schüler durchläuft. dementsprechend habe ich auch lediglich für den letzten schüler die berechtigungen geändert! kann ich die abfrage irgendwie umgehen? hat die abfrage evtl. etwas mit dem fehlen von /e zutun? mfg gersch
  9. hallo! ich habe ein update von 2k auf xp gemacht. nun hatte ich nach dem update einige probleme, die vor allem mit der avm fritzcard zusammenhingen. ein problem ist jedoch geblieben: wenn ich den explorer aufrufe, sucht xp erst einmal. dann erhalte ich die fehlermeldung bezüglich des generic host process for win 32 service. nach einer recht langen weiteren suchphase bekomme ich dann alle laufwerke wie gewohnt angezeigt. ich habe schon gelesen, dass dies problem häufig mit einer firewall zusammenhängt. kann bei mir aber nicht der fall sein, da ich keine habe! mfg gersch
  10. drucker am lokalen pc freigeben. freigabenamen merken. du brauchst gleich den unc-pfad, also z.b. \\pc1\drucker1 am 2. pc auf drucker hinzufügen klicken. netzwerkdrucker wählen und bei pfad obigen unc-pfad angeben. wenn du probleme mit dem freigabenamen bekommen solltest, beschränke dich hier auf die netbios-konvention (8 buchstaben). so sollte es klappen. mfg gersch
  11. doch, der default user darf schon .man sein. nämlich dann, wenn alle das gleiche profil bekommen, dieses aber nicht verändern sollen. bei unseren 300 usern (schülern) klappt das prima. die konfiguration von outlook kann dann jeder schüler innerhalb seines profils vornehmen, da dies trotz .man verändert werden kann. mfg gersch
  12. so, jetzt hab ichs. habe mir die datei wuau.adm aus den netz gezogen. dann hinzugefügt. jetzt läufts! vielen dank gersch
  13. ich glaube mittlerweilen, dass wir hier über verschiedene betriebssysteme sprechen! zum importieren des adm-file wuau.adm: klicke ich mit der maus rechts in der computerkonfiguration auf administrative vorlagen, so habe ich keinen menüpunkt, der importieren heißt!. wähle ich dagegen direkt hinzufügen, so finde ich keine datei namens wuau.adm. gersch
  14. hallo! der sus client bringt mich um den verstand. vielleicht bin ich auch nur zu faul, ihn bei jeder ws zu konfigurieren, aber es muss doch auch über das ad gehen. wollte wie im tipp oben gesagt, das wuau.adm einfügen. ging aber nicht, wurde gar nicht angezeigt. war aber eigentlich auch klar, da ich am server sp3 installiert habe. also noch mal für mich ganz dummen: wie kann ich den susclient für meine ws über das ad konfigurieren? mfg gersch
  15. hallo, ja wir haben tatsächlich 300 user (schüler!). wir haben ein reines win 2k netzwerk. 2 räume mit je 13 ws (auch win 2k), einen win 2k server als pdc und einen win 2k server als replikationsserver. die ws bekommen ihre ip über dhcp automatisch zugewiesen. habe schon gedacht, dass das daran liegt, aber kann doch eigentlich nicht sein. so groß ist unsere zone doch nicht. mfg gersch
×
×
  • Create New...