Jump to content

DarK_RaideR

Members
  • Gesamte Inhalte

    146
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über DarK_RaideR

  • Rang
    Junior Member
  1. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    Danke für den Link, Derzeit nutze ich Outlook 2010, da neuere mit dem alten Exchange nicht liefen, zukünfitg wirds dann wohl Outlook 2016 nach und nach werden.
  2. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    Kannst Du mir nen Link schicken zu dem entsprechendem Abomodell ? Für den Exchange mit 5 CAL hatte ich ein Angebot von 1000,00 € exkl. MwSt. als Referenz
  3. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    Die Gegenfrage zur Beantwortung wäre welches Paket von Office 365 denn nötig wäre bei 6,70€ (im Jahresabo) * 12 Monate * 5 Benutzer sind das: 400€ (z.zgl. MwSt) im Jahr, da ist nach 2 1/2 Jahren der Exchange wieder drin, der alte hat jetzt 9 Jahre gehalten.
  4. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    Also ich lese aus all den guten Tipps folgendes raus: Der physische Server soll nur als VM Host dienen um dann die zwei Gäste zu virtualisieren, die dann zum einen nur als DC und zum anderen als File und DB Server agieren. Exchange soll ich nicht mehr verwenden und beim physichem Server ein RAID Array auf RAID-5 Basis z.B. benutzen. Zur Sicherung ist die WIndows eigene Funktion nihct mehr zu gebrauchen? Und wenn man sie doch nutzt, muss dann jeder Gast sein Windows selbst sichern oder macht der Host das dann mit? Sollte ich auf laufende Kosten für Office 365 aber verzichten wollen und doch einen Exchange 2016 verwenden, wo wäre der besser unter gebracht? Nicht falsch verstehen, ich schätze die Meinung das es bei fünf Clients uninteressant ist sehr, finde es aber auch nicht verkehrt dich mit der Software auseinanderzusetzen, auch wenn das für kleinere Umfelder wohl zukünftig keine Wahl mehr ist.
  5. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    Danke für die Aufklärung, wie erwähnt bin nicht mehr so im Thema, aber ich gelobe Besserung ^^
  6. Planung eines Windows Server 2016 mit Hyper-V

    a) Also DC auf eine der VMs, wie denn dann besser verteilen? b) 5 Postfächer sind es, aber die Daten würde ich manuell übertragen, sind haupsächlich nur Kontakte und Kalender.
  7. Hallo liebe Leute, nachdem ich jetzt meinen zuvor gecrashten Server wieder lauffähig habe, denke ich nun über eine Neuaufsetzung nach. Zuvor hatte ich einen SBS 2008 laufen, dieser war DC, Exchange, FileServer und hatte eine SQL 2005 Instanz laufen für eine SQL-basierte Software. Da es nun keine SBS Varianten mehr gibt, wäre also meine "hoffentlich kurze" Frage, wie ich das lizenz- und leistungstechnisch am Besten angehe. Gedacht hätte ich mir das so: * Neuer physischer Server mit Windwos Server 2016 Standard installieren * Hyper-V Rolle dort aktivieren und diese Installation als DC und File Server nutzen * EIne Hyper-V installieren für den Exchange 2016 * Eine weitere Hyper-V installieren für den MS SQL Server Da ja der Standard Server 2 Hyper-Vs erlaubt sollte das ja passen oder soll ich die Rollen noch etwas anders verteilen? Eine weitere Frage wäre, wie es mit der Datensicherung via Windwos Backup läuft im Bezug auf die Hyper-Vs, sicher der die mit oder muss sich jeder Server nochmal selber sichern? Sorry wenn da irgendein Denkfehler bei ist, seit dem SBS 2008 hatte ich nicht mehr großartig mit den neuen Versionen zu tun gehabt. Viele liebe Grüße und Danke im Voraus!
  8. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Hab nun eine 500GB HDD erworben und siehe da, damit läuft es tadellos, nochmals vielen Dank für die Information mit den 4K Sektoren.
  9. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Interessante Infos das Check ich später mal, vielen lieben Dank.
  10. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Danke für den Link, ich sehe ein, das die Erwähnung von sysprep meinerseits ein Fehler war, was ich damit eigentlich wissen wollte, war ob bei einem Festplattenwechsel eine Generalisierung nötig ist, aber das ist es wohl nicht. Was die SMART Fehler angeht, war das wohl ein Missverständnis, nicht die neue hat SMART Fehler sondern die alte, die ich ausgetauscht hab, die aber jetzt wieder drin ist, weil das Restore auf die neue diesen Blackscreen vor der Anmeldung verursacht. Die neue HDD ist in Ordnung. Leider hat der Klon mit Clonzilla nach Anleitung leider auch wieder zu dem Ergebnis geführt, das der Blackscreen gefolgt von einem Reset eintritt. Es will mir einfach nicht in den Kopf warum jegliche Bemühungen das System auf der neuen Festplatte zum laufen zu bringen fehl schlägt.
  11. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Ah war mir nicht bewußt, das sysprep bei nem DC nicht ausführbar ist. Das mit dem Ersatz verstehe ich aber nicht. Ist eine WD RE SATA HDD.
  12. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Hab auf der defekten Platte mit chkdsk das System wieder zum laufen bekommen, aber so kann ich das nicht belassen (Sektorschäden [SMART-Fehler]). Kann ich die mit Clonzilla kopieren oder muss ich da dann vorher was machen? Also Sysprep oder sowas?
  13. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    So, hab das Backup wiederhergestellt, lief auch ohne Fehlermeldungen durch. Was aber nun passiert, ist das das System den normalen Ladebalken anzeigt und dann zu einem schwarzen Bildschirm wechselt mit einem Cursor. Nach wenigen Sekunden dann resetet sich das System und startet wieder, selbiges passiert auch im abgesichertem Modus und verhält sich auch nicht anders wenn ich die letzte bekannte funktionierende Konfiguration auswähle, habe auch schon mal test weise die Registry aus dem WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG\REGBACK Ordner wiederhergestellt. Was kann der Grund dafür sein?
  14. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Gute Idee, ich wollte mich sowieso mal mit der Virtualisierung auseinandersetzen, danke für den Empfehlung.
  15. Windows SBS 2008 nach Festplattencrash

    Danke für Deinen Beitrag! Ja ich habe ein Full Backup inkl. Systemstatus von der ganzen Festplatte mit allen Partitionen, die letzten 10% der Wiederherstellung laufen gerade ^^
×