Jump to content

heckenbichler

Members
  • Posts

    228
  • Joined

  • Last visited

About heckenbichler

  • Birthday 07/07/1981

Profile Fields

  • Member Title
    Member

heckenbichler's Achievements

Rising Star

Rising Star (10/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Meines Wissens kann man keine TS-Lizenzen für 2008 auf einem Terminalserverlizenzserver unter 2003 aktivieren. Hier muss man extra einen W2K8 Terminallizenzserver aufsetzen.
  2. auch hier wären eventlog einträge von nutzen. sonst ist eine fehlerdiagnose recht schwierig ...
  3. Mit diesem Registry Einstellungen habe ich das Problem in den Griff bekommen. Dummerweise hab ich aber den Übeltäter nicht gefunden. Somit keine so schöne Lösung, aber im ersten Step hat sie funktioniert. Windows Registry Editor Version 5.00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters] "MaxWorkItems"=dword:0000ffff "MaxRawWorkItems"=dword:00000200 "MaxFreeConnections"=dword:00000064 "MinFreeConnections"=dword:00000020 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management] "PagedPoolSize"=dword:ffffffff "PoolUsageMaximum"=dword:0000003c
  4. Eventuell mal versucht in der GPO bei den Eigenschaften des Pakets unter "Bereitstellung von Software" auf Erweitert klicken und den Hacken bei "Sprache beim Bereitstellen dieses Pakets ignorieren" zu setzen?
  5. ****, ich hab W2K Server :( habs grad ausprobiert, da kommt keine cmd - schade
  6. i probier doch mal das aus ... http://www.mcseboard.de/windows-forum-lan-wan-32/servergespeicherte-profile-uebernehmen-33562.html hoffe, das klappt, wie ich mir das vorstelle ...
  7. hallo leute, ich muss auf grund eines Servertausches die servergespeicherten Profile und Eigenen Dateien kopieren. Ich hab das mit xcopy /E /O \\server1\profiles \\server2\profiles versucht. Hat auch funktioniert, nur bei den Dateien und Ordnern, wo der Administrator keinen Zugriff hat, da er nicht Besitzer ist, hat es eben nicht geklappt. Der Kopiervorgang meldet "Zugriff verweigert", eh klar. Wie kann ich nun doch inkl. ACL und Besitzinformationen meine Ordner und Dateien vollständig von einem Server auf den anderen bringen? Hoffe auf Ratschläge von euch! Danke Euch! Grüße Robert
  8. das mit dfs ist mir inzwischen auch schon mal durch den kopf geschossen. dummerweise 4 jahre zu spät. :( bei dem hacken muss ich erst schauen ... grüße robert
  9. hi dummerweise ein DC. die gpos neu erstellen, würde mich weniger aufregen. aber die software im schlimmsten fall auf den clients nochmals neu zu installieren, das wäre weniger prickelnd. ich werde doch mal auf einer maschine einen test machen. grüße robert
  10. hi, hast schon recht, dass der pfad eigentlich \\server1\software_gpo\paket.msi lautet. um was es mir aber geht: wenn ich nun den pfad von so einem softwarepaket abändern möchte, dann muss ich zuerst sagen "entfernen" und danach das softarepaket mit dem neuen pfad wieder anlegen. eine andere möglichkeit ist mir nicht bekannt oder irre ich mich? und da ist halt dann die frage, ob die clients das so ohne weiteres hinnehmen und nicht irgendwann mal wieder die alte serverfreigabe verlangen. grüße robert
  11. Hallo zusammen, ich möchte gerne meinen alten Server (W2K) ersetzen. Alles kein Problem, wäre da nicht folgendes: Über den Server, dessen Freigaben und den GPOs wurde auf den Clients diverse Software installiert. Nun soll dieser ersetzt werden gegen einen neuen. Somit ändern sich für die neue Softwareverteilung gezwungenermaßen auch die Freigabenamen. Damit dürften die Clients wohl ein Problem haben. Kann man denen die neuen Freigaben mitteilen?? Beispiel: Bisherige Freigabe, welche alle Softwarepakete enthält: \\server1\software_gpo Neuer Server, mit neuer Freigabe: \\server2\software_gpo Die Clients haben alle von server1 installiert. dieser wird aber mit ende des Jahres abgebaut. Hat jemand einen Tipp für mich? Grüße Robert
  12. hallo, nach langem wieder ein kleines problem ... ich möchte gerne per netsh im dhcp den Comment einer reservierten IP editieren. so wie ich das bisher gesehen habe, muss ich die bestehende reservierte ip löschen und dann mit dem neuen comment wieder vollständig per netsh reinschieben. gibts vielleicht auch eine möglichkeit, wo ich die bestehende reservierung nicht löschen muss, sondern nur den comment editieren kann? mfg robert
  13. Ich persönlich würde Dokusnap auf einer Workstation sehen. Ist keine Serversoftware. Docusnap ist in Kombination mit einer Access-DB ein sehr moderates Programm. Benötigt wenig Ressourcen, außer wenn man es verwendet und gerade einen Netzwerkscan durchführt. Dann ist der Prozessor etwas gefordert. Eine Workstation/Laptop macht aus meiner Sicht auch mehr Sinn. Meinen Laptop hab ich eher zur Hand um die Software zu starten.
  14. hi, super danke, das mit dem sql hab ich auch grad gesehen. kann man schon als referenz verwenden, auch wenn es schon etwas älter ist. mfg robert
  15. hi, es gibt ja von den verschiedenen herstellern empfehlungen wie ein windows system konfiguriert werden soll. beispielsweise wurde mir gesagt, dass bei hp folgendes als empfehlung gilt: zB DL380 G4 mit 2x36 gb Raid 1 für OS (Windows Server 2003) 4x72 Gb Raid 5 für Daten. ich bräuchte dazu aber ein Whitepaper oder was schriftliches - vorzugsweise von HP, wo man das auch nachlesen kann und ich mich darauf berufen kann. hat da jemand was? hab schon die HP-seite auf den kopf gestellt, aber leider nix gefunden. so was benötige ich speziell für Windows Server 2003 Domänencontroller und für einen SQL Server 2000 oder 2005. Hoffe mir kann jemand helfen. Danke mfg robert
×
×
  • Create New...