Jump to content

wklatt

Newbie
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About wklatt

  • Rank
    Newbie
  1. Wenn mann es nicht selbst tut... rechten Mausklick auf die Datei --> Eigenschaften --> unten rechts auf unblock. Das wars. Die Installation kann beginnen.
  2. Hab das Problem immer noch. Keiner eine Idee? So hieht der Fehler aus: Windows cannot access the specified device, path, or file. You may not have the appropriate permissions to access the item.
  3. ja wohl, bin ich! Buildin\Administrators MyDomain\Domain Admins etc...
  4. den Befehl kannte ich noch nicht, aber man lernt ja nie aus :D Es kommt ein ganzer Schwung an Infos. Wo genau müsste ich auftauchen um sicher zu gehen, dass ich auch der lokale admin bin?
  5. Hallo, ein Frage zu den lokalen Berechtigungen auf Widow 2003 Server. Ich habe eine W2K3 Maschine als Memberserver neu aufgesetzt. Da drauf läuft der Virtual Server, aber das ist hierfür nicht von Interessen. Das Problem ist, dass ich nur als lokaler Admin irgendetwas installieren kann. Wenn ich mich als Domain Admin, der in de Gruppe lokaler Admins ebenfalls aufgeführt ist, anmelde, dann kann ich nichts installieren. Es ist extrem nervig, wenn ich für jede Kleinigkeit mich ummelden muss. Für Tipps wäre ich sehr dankbar. Ach ja, was auch noch nervig ist, dass ich keine Active-X Controls ausführen kann. Geht nur wie oben beschrieben mit dem lokalen Admin. Gruss W.Klatt
  6. OK. Es war WinVNC, installiert als ein Teil des SuperoDoctor (Verwaltungstool). Ich habe den Port für VNC verbogen und den VMRC auf 5900 laufen lassen. Trotzdem bleibt die oben beschriebene Fehlermeldung.
  7. Hallo, ich goggle jetzt schon ne stunde und finde die passende Lösung nicht. Vielleicht weiss einer hier Rat. Ich habe Auf einem Windows Server 2003 R2 SP2 x64 einen Virtual Server 2005 installiert. Soweit so gut, habe aber ein kleines Problemchen mit dem VMRC Plus Client. Auf dem Server startet das Ding einwandfrei. Auf meinem PC bekomme ich die Fehlermeldung "The RPC Server is unavailable. (Exception from HRESULT: 0x800706BA)". Ach ja, Ich musste den Port von 5900 auf 5959 verbiegen, da irgendein anderer Dienst den Port belegt (Hab noch nicht weiter gesucht was das sein kann). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich diese Fehlermeldung bekomme nur weil der Port anders ist. Gruss W.Klatt
  8. Hat sich erledigt. Wir haben die Server noch einmal aus der Domäne genommen und diesmal auch die Computerkonten komplett gelöscht. Dann wieder in die Domäne rein und die Kerberos Fehler waren weg.
  9. Hallo zusammen, wir haben ein kleines Problem mit Kerberos auf einem Server. Der Fehler ist folgender: The kerberos client received a KRB_AP_ERR_MODIFIED error from the server host/server1.domain.local. The target name used was HTTP/server1.domain.local. This indicates that the password used to encrypt the kerberos service ticket is different than that on the target server. Commonly, this is due to identically named machine accounts in the target realm (DOMAIN.LOCAL), and the client realm. Please contact your system administrator. Info, bevor mich einer verhaut: Die beiden anderen Beiträge zu diesem Thema in diesem Forum und die Links habe ich durch. Wir haben aber nicht das Problem eines Clients mit DC sondern zwischen zwei Servern. Aufbau: Es geht um Sharepoint-Aufbau. Ein Server mit IIS6 als Frontend (Sagen wir Server1). Ein zweiter mit IIS6 als Anwendungsserver und Suchmaschine (sagen wir Server2). Server2 stellt Anwendungen bereit und greift auf einen Cluster mit Daten zu. Fehler: Der Fehler tritt nur auf dem Server2 auf. Der Auszug ist aus dem Eventlog. Meine Versuche: ich habe beide Server aus der Domäne raus- und wieder reingenommen. Ohne Erfolg. Wäre super wenn einer helfen könnte. Gruss
  10. Doppelpost. ich weiss ich weiss ... Eine Frage am Rande. Wie kann ich die Konfiguration auf den zweiten Proxy replizieren. Es ist etwas mühsam jede Regel zwei mal zu schreiben. Ach ja, es soll nach Möglichkeit nichts kosten.
  11. Vielen Dank. Werde mir die Sachen anschauen.
  12. Hallo, Ich suche schon den halben Tag nach einer Lösung (Google, Foresuche, Bücher), werde aber nicht schlauer. Hintergrund: wir setzen ISA 2000 als Proxy ein. Die Auswertung über die meistbesuchten Seiten hat gezeit, dass die User ein paar Seiten besuchen, die mehr oder weniger unseriös, oder mit Sicherheit kontraproduktiv sind. Die Aufforderung vom Chef --> sperren (was denn sonst). Ich habe jetzt Regeln geschriebn, die diese Seiten sperren. Problem: wie kann ich auswerten, wer die gesperrten Seiten ansurft? Natürlich würde ich für so eine Auswertung zuerst die Zustimmung vom Betriebsrat und Cheffe einholen, aber ich möchte nicht unvorbereitet sein wenn solch eine Anforderung kommt. Danke für Infos. mfg W.Klatt
  13. Hallo Ecki, könntest du mir vielleicht bei der Zertifikat Sache bei edtFTPD helfen. Ich habe jetzt mit mehreren Anläufen versucht mir ein Zertifikat auszustellen, aber irgendwie immer gescheitert. Vielleicht gibt es da eine Doku mit Schritt für Schritt Anleitung (die auch funktioniert)? Ich bekomme immer eine Fehlermeldung von wegen config File nicht gefunden oder so. Ich habe die Verzeichnisse überprüft, da war kein config File hinterlegt. 2 Frage: Wenn ich die Angelegenheit richtig verstehe, dann brauche ich kein Client Zertifikat. Es ist ja eine reine Serverauthentifizierung wie es bei den WEB Servern mit SSL üblich ist. Liege ich da soweit richtig? Oder muss ich doch ein Zertifikat im FTP Client hinterlegen.
  14. Hallo, kann mir einer einen Syslogserver empfehlen? Ich möchte die Logs von meinen (Astaro) Firewalls auswerten. Bitte nicht diese kryptischen Dinger auf Linux. Wenn überhaupt auf Linux, dann aber Userfreundlich. Danke im Voraus! wklatt
×
×
  • Create New...