Jump to content

Durigon

Members
  • Content Count

    214
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Durigon

  • Rank
    Member
  1. Nein, hab mich vielleicht nicht genau ausgedrückt: Es fehlte eine GPO (war nicht aktiviert in der OU des entsprechenden Poolraums). Seit 7 Uhr läuft der Raum stabil... :thumb1:
  2. Habe gerade - durch den von mir zuvor geposteten Atrikel - Mal nochmal alles durchgegangen. Der Hinweis auf die Einstellungen in den Enegrieoptionen fielen mir gleich ins Auge. mir ist aufgefallen dass in dem betroffenen Poolraum einige Inhalte der GPO nicht wirkten. Dan mal geschaut und tatsächlich fehlte eine GPO mit den Einstellungen für die Energieverwaltung... Habe sie jetzt mal hinzu gefügt und da du ähnliches berichtest könnte es fast das Problem sein. Muss nur schauen wann ich die Rechner neu starten kann da ja Vorlesung in den Räumen ist. Da ich aber nebenbei den Wireshark laufen habe sehe ich ja wenns zu geht und kann dann notfalls reagieren ich grad da bin. Melde mich dann wenn ich weiß ob es nun läuft oder nicht.
  3. Hab ich schon geschaut. Es läuft ja auch alles einwandfrei, bis plötzlich irgendwas das Poolnetz blockiert und den Rest des Gebäudenetzwerkes ebenfalls ausbremmst. Einen Loop habe ich nicht. Der Switch wars auch nicht, den hab ich je schon getauscht. Habe jetzt ALLE Switches in dem Poolraum getauscht. Trotzdem hat es sich wieder aufgehängt. Was meinst du mit "40-cm Problem"? Die User sollren eigentlich garnichts aus- und wieder einstecken. Sind alles fest installierte PCs ohne wirklichen Zugriff. Samstag war ich hier und habe um 13 Uhr den Stecker gezogen, neu eingesteckt und die Switches alle getauscht und um 16.30 Uhr abgeschlossen. Heute morgen um 7 Uhr hing das Netzwerk wieder (war also niemand in dem Raum seit Samstagmittag). Habe Wireshark übers WE mitlaufen lassen und heute morgen - als das Netzwerk blockiert war - kam immer die gleiche Meldung: Werde aber daraus nicht wirklich schlau. Wenns normal läuft treffen alle möglichen Meldungen ein. Sobald es hängt nur noch dieses. Hängt das eventuell mit IPv6 zusammen? Würde es vielleicht was helfen das IPv6-Protokoll auf den Rechnern zu deaktivieren? Habe eventuell die Reihe gefunden an der es hängen könnte. Habe heute Morgen nacheinander alle Reihen einzeln vom blockierten Switch genommen und bei der letzten Reihe hörte es auf. An dieser hängt auch ein Netzwerkdrucker... könnte der der Störenfried sein? Habe ihn mal aus dem Poolraum genommen und schaue mal obs wieder hängen bleibt... Danke schon mal für die Tips und Anregungen... Hab grad was gefunden... scheint schon jemand anders gehabt zu haben. Mal sehen was sich da finden lässt: http://social.technet.microsoft.com/Forums/windows/en-US/945125a7-035f-4f33-a9d2-c274717d7706/icmpv6-multicast-listener-report-messages-are-flooding-the-local-network?forum=w7itpronetworking
  4. Nein, aber ich werde die Switche sowieso mit Gigabit-Geräten ersetzen. Wenns an einem Switch liegen würde, wäre das Problem damit wohl behoben... Kann das von einem Switch kommen?
  5. Leider kein Switch mit Management... :( Mal schauen... danke schon mal für die Tips!
  6. Hallo zusammen! Wir haben hier im Netzwerk einen Poolraum der derzeit 2-3mal am Tage Probleme verursacht und das ganze Netzwerk lahm legt. Das sieht so aus: Vom Hochschulnetz kommt eine 100Mbit-Leitung rein in einen 8-Port-Switch. Von diesem gehen dann 6 Kabel weg zu 6 anderen Switches, die unter den einzelnen Tischreihen hängen. An jedem dieser Switches hängen 4 PCs mit Windows 7 Enterprise 64bit. Soweit so gut (es gibt noch einen weiteren Poolraum mit identischer Ausstattung, bei dem besteht das Problem aber nicht). Ab und zu fängt der Switch (bzw. die LEDs des Switches), der an der Leitung aus dem Netzwerk hängt, an mit allen LEDs synchron zu blinken (ziemlich schnell). Dann ist das ganze Netzwerk ausgebremmst. Im Poolraum selbst geht dann weder anmelden noch sonstwas. Im restlichen Netzwerk lahmt dann auch fast alles. Ping-Zeiten von 1000-1500 ms und manche Server und PCs sind nicht zu erreichen. Sobald man den Stecker an dem Switch zieht und ihn vom Strom trennt und danach wieder einsteckt, läuft wieder alles. Auch die LEDs blinken dann nicht mehr synchron, sondern unterschiedlich. Von unserem Rechenzentrum habe ich die Info, dass in diesem Poolraum irgendwas (PC, Programm etc) Unmengen an Daten ins Netzwerk schickt (Broadcast). Jetzt muss ich irgendwie herausfinden, welcher Rechner das ist bzw. von welchen PC da irgendwas in so grßer Mengen geschickt wird. Da ich dieses Verhalten aber nicht wirklich reproduzieren kann (um dann die einzelnen PCs vom Netz zu nehmen und dadurch heraus zu finden, wer der Störenfried ist) bräuchte ich ein Programm/Tool, um den Netzwerkverkehr in diesem Poolraum zu kontrollieren (25 festvergebene IP-Adresses via DHCP). Habe einige schon herunter geladen, aber so wirklich was brauchbares ist da nicht dabei. Was würdet ihr empfehlen? Oder was hättet ihr an Tipps, wie ich dem Fehler auf die Spur kommen kann? Danke schon mal!
  7. Hallo zsuammen... habe vergessen mich zu melden. Das Problem ist gelöst. Es lag am NVIDIA-Treiber. Mit einer etwas älteren Version lief dann alles ohnen Probleme. Musste aber schon weit zurück (275.89). Aber damit klappt alles wieder wie vorher... Thread kann also als "GELÖST" eingestuft werden.
  8. Ja, das funktioniert leider nur mit einer "alten" GPO. Wenn ich eine neue anlege, gibt es die Funktion nicht. Das liegt am IE10... habe den 10er schon deinstalliert, dann waren die Einstellungsmöglichkeiten wieder da. Aber er hat diese dann doch nicht verwendet... In GPResult zeigt er an, dass er die GPO ablehnt... *grübel* Welches Posting? Eventuell Link vergessen?
  9. Hallo zusammen, wir hatten in der Domäne mit Windows 7, Server 2008 und Internetexplorer 9 unsere Proxyeinstellungen mittels GPO so eingestellt, dass unter der Computerkonfiguration Richtlinien -> Administrative Vorlagen -> Windowskomponenten/Internet Explorer -> "Proxyeinstellungen pro Computer vornehmen (anstelle von pro Benutzer)" aktiviert war. Und bei der Benutzerkonfiguration hatten wir dann Richtlinien -> Windowseinstellungen -> Internet Explorer-Wartung -> eben unsere Proxyserver aktiviert. Somit hatten alle Rechner in der OU denselben Proxyserver voreingetragen und mussten diese Einstellungen nicht von jedem User nochmals eingetragen werden. Mit Internet Explorer 10 ist diese Einstellung in der Benutzerkonfiguration wohl verschwunden. Leider habe ich bisher auch nach langem suchen keine Lösung für dieses Problem finden können. Auf welche Weise kann man trotzdem die Proxyeinstellungen pro Computer festlegen? Gibt es da eine andere Möglichkeit? Vielen Dank schon mal...
  10. Das muss ich Anfang nächster Woche mal testen. Da in den Räumen ständig Vorlesungen sind muss ich schauen wann frei ist. Aber es werden wohl gerade die Seiten sein, die die Studenten beim "privaten" Surfen aufriufen, die viel mit Flash arbeiten. Dann wird das Gejammere auch wieder kommen :D Aber mal sehen, vielleicht schau ich auch mal dass ich das alleralleralleraktuellste Flash drauf mache. Vielleicht läuft es damit dann auch wieder stabiler!
  11. Hallo, seit diesem Semester haben wir hier in unseren Poolräumen das Problem, dass die Rechner beim Internetsurfen immer wieder aus gehen… bzw. der Bildschirm wird schwarz und der Rechner an sich ist nur mit einem Kaltstart wieder zu starten. Die Rechner wurden Ende September neu geklont (mit dem gleichen Image als zuvor). Es gibt keinen Bluescreen und in der Ereignis-ID steht auch nichts, was auf einen Fehler hinweisen könnten. Ebenfalls ist ein Temperaturproblem auszuschließen. Es betrifft alle 50 Rechner. Wir haben schon einiges probiert (Grafiktreiber erneuert, Vision-Software aktualisiert etc.) aber nichts hilft. Es tritt auch nur beim Internetsurfen auf. Wenn in Vorlesungen mit den Rechnern gearbeitet wird ohne Internet (z. B. SAP, CAD oder Java-Programmierung etc.) dann läuft alles super. Sobald aber das Internet genutzt wird, wird der Bildschirm in unregelmäßigen Abständen schwarz und der Rechner muss per Kaltstart neu gebootet werden. Die Betriebs-LED leuchtet zwar, aber der Rechner wacht dann nicht mehr auf. Bildschirmschoner ist deaktiviert und es wird ja auch dran was gemacht, somit kann der im Grunde nicht aktiv werden. Es passiert nicht nur beim IE, sondern auch beim Firefox. Der Chrome ist ebenfalls installiert. Im Internet habe ich jetzt einige Hinweise gefunden, dass es am Flashplayer liegen könnte. Kann das sein? Das komische ist, dass es auf allen 50 Rechnern in beiden Pools vorkommt und nur bei der Internetnutzung. Im letzten Semester war mit dem selben GrundImage nichts dergleichen. Vielen Dank schon mal… Rechner sind: HP Compaq dc 5750 Microtower 3 GB RAM AMD Athlon X2 Prozessor NVIDIA Quadro FX 1700 PCIe Windows 7 SP1
  12. Ich habs mir fast gedacht. Reparatur lohnt nicht mehr, ist zu alt... :-\ Danke trotzdem!
  13. Hallo zusammen, ich habe hier einen Laptop, bei dem anscheinend - wie ich vermute - die Grafikkarte defekt ist. Auf dem Display selbst zeigt es schon gar nichts mehr an. Da waren auf einmal zuerst viele Pixel und plötzlich ging nichts mehr. Der Rechner fuhr zwar hoch, aber keine Anzeige. Zudem schien es, als würde er ständig neu starten. Jetzt habe ich das Gerät mal an einen externen Monitor angeschlossen, aber auch hier nur Pixel (siehe Bilder). Selbst im abgesicherten Modus und im Bios sieht es so aus. Zuerst dachte ich der Treiber wäre zerschossen, aber wenn selbst im Bios nichts mehr geht wirds wohl hardwaretechnisch die Grafikkarte sein. Oder habt ihr vielleicht ne Idee, was es vielleicht sein könnte? Vielen Dank schon mal...
  14. Danke für den Tip... es handelt sich aber um Windows7-Clients und keine XP-Clients wie in dem Link angebenen. Ebenso befinden sich die beiden Clients in der selben OU im ADS wie viele andere Rechner auch, bei denen es ohne Probleme klappt. Andere Netzwerkverbindungen gehen übrigens... nur beim Zugriff auf einen bestimmten Bereich im ADS, und zwar dem auf unseren Servern gehosteten Bereich. Auf ein anderes Laufwerk und aufs Internet hat man Zugriff... komischerweise! Ich wurschtl mich mal durch die ganzen GPOs durch. Vielleicht hilft es ja doch... :-)
  15. Hallo, wir haben hier in unserem Netzwerk ca 50-60 Rechner mit ADS und DFS. Lediglich bei 2 Rechnern (Windows 7 SP1) kommt es immer mal wieder (nicht immer) vor, dass nach dem Booten die Netzwerkverbindungen zum DFS weg sind (im Explorer zwar angezeigt aber mit rotem X). Gebe ich aber im Explorer dann den Pfad ein (wie ihn das Netzlaufwerk auch hat), so komme ich problemlos drauf. Danach kann ich auch die angelegten Netzlaufwerke anklicken und die Verbindung ist wieder verfügbar. An sich ja jetzt kein schwerwiegendes Problem, aber die Behebung ist halt immer nervig. Vor allem weil alle anderen Rechner dieses Problem nicht haben, sondern nur 2, aber auch erst seit ca 3-4 Wochen. Unser DFS (auf das die Netzlaufwerke verweisen) ist auf 3 Servern gespiegelt. Zuvor waren es 4 Server (2 Hardwareserver und 2 virtuelle Maschinen), wovon aber eine virtuelle Maschine weggefallen ist, weil es die letzte mit Server2003R2 war. Mir kommt es fast so vor, als dass das Problem seit dem Abschalten der virtuellen Maschine besteht. Bin mir aber nicht sicher, weil es ja nur bei 2 Rechnern der Fall ist. Weiß jemand was das Problem sein könnte und wie ich dem abhelfen kann? Vielen Dank schon mal...
×
×
  • Create New...