Jump to content

sd2019

Members
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About sd2019

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @daabm Ich habe mir das mal mit "accesschk -a *" ausgeben lassen und wie vermutet steht bei "SeServiceLogonRight:" die AD-Gruppe drin, die wiederum mehrere AD-Benutzer enthält, die dieses Recht per GPO schon zugewiesen bekommen haben. Diese AD-Gruppe hatte ich ja bereits in meinem Anfangspost erwähnt. @testperson 1. Warum denn nicht in der DDP? 2. Was soll mir die lokale Gruppe bringen? ich muss das Recht ja bei "Anmelden als Dienst" hinterlegen. Das heißt ich muss irgendwie auf dem Client entweder den "NT Service\XYZ" in die Benutzerrechte bei "Anmeld
  2. Hi! Folgende Situation Es existiert auf jedem Client in der Domäne ein lokales Systemkonto "NT Service\"Dienstname", welches automatisch bei der Installation der Software angelegt wurde. Dieses Konto ist auch in dem Windows Dienst unter "Anmelden als" eingetragen. Problem Dieses Systemkonto hat, wie man auch unter der lokalen Sicherheitsrichtlinie > Lokale Richtlinien > Zuweisen von Benutzerrechten > Anmelden als Dienst, sieht, kein Recht diesen Dienst zu starten, da dieses Konto dort nicht eingetragen ist. Jedes Mal, also mehrere 100 Male a
  3. @cj_berlin hättest du wohl einen Tipp für mich?
  4. Sorry für meine lückenhafte Beschreibung. ich habe natürlich nach dem Export des dumps, den besagten DHCP Scope über die DHCP Server MMC gelöscht und anschließend einen DC Sync geforced. Dann habe ich das mit dem Import durchgeführt mit der bereits erwähnten Fehlermeldung “Die Anforderung wird nicht unterstützt”
  5. Hallo zusammen, ich möchte mittelfristig alle Subnetze bei uns im Unternehmen verkleinern, da wir fast 90% /16er Netze haben, aber diese Größe gar nicht benötigt wird und somit unnötige Brodcast-Stürme entstehen. Das /16 Netz möchte ich in ein /24 Netz umwandeln. Dazu habe ich mal an einem Beispiel Subnetz den passenden Bereich exportiert mit folgendem Command (SERVERNAME habe ich natürlich durch den passenden Hostnamen ersetzt) netsh dhcp server \\SERVERNAME scope 10.32.0.0 dump >c:\dhcp.txt Um von eine /16 SNM auf eine /24 zu kommen, habe ich in der .t
  6. @testperson Die verschicken via SMTP von der Software aus auf verschiedenen Clients. Die Mails werden also an Outlook übergeben.
  7. @Dukel Hi, nein das kann ich leider nicht einschränken. Benutzer, die senden und empfangen, sind unlimitiert.
  8. Hallo zusammen, hinsichtlich der Einführung einer neuen Software im Unternehmen soll das Verhalten der Mailkommunikation aus dieser Software heraus getestet werden. Es soll also irgendwie temporär umgesetzt werden, dass alle E-Mails, die von einem dedizierten, internen Server, auf dem dann ein Office Client (Microsoft 365) installiert ist, gesendet werden, an ein bestimmtes, internes Postfach umgeleitet werden, und somit auch intern bleiben, und nie nach außen gelangen. Jetzt stell ich mir nur die Frage, wie man das am sinnvollsten umsetzt? Über die Nachrichtenflus
  9. Gibt es keine Möglichkeit, evtl. eine neue, eigene Sicherheitsgruppe für DHCP-Benutzer zu erstellen und diese dann zu konfigurieren (wüsste nicht wo man dieses Berechtigungskonzept verwaltet)
  10. Ja gut die Zeit habe ich leider nicht. Und es geht hier um elektronische Steuerteile. Die Diskussion hinsichtlich dem Warum man das braucht ist unwichtig und auch nicht zielführend. Ich bin da eher an Lösungsvorschlägen interessiert. :)
  11. Sinn der Sache ist, dass bestimmte Nutzer in der Produktion Zugriff auf einen dedizierten DHCP Bereich haben, da ein stetiger Zugriff auf die sich ständig ändernden MAC-Adressen und IP-Adressen erforderlich ist, um Komponenten ansteuern zu können. Wenn man das irgendwie problemlos wer Website darstellen kann, ist das natürlich auch eine Alternative (ist aber wahrscheinlich komplizierter oder?)
  12. Hi Leute! Folgende Anforderung: Mittels den DHCP RSAT Tools sollen Benutzer auf ihren Arbeits-PC's auf die Server DHCP Leases (in diesem Fall auf dem DC) eines bestimmten Scopes, also ein bestimmter Subnet Bereich zugreifen dürfen (nur LESE Rechte). Problem: Wenn ich die DHCP RSAT bei mir auf dem lokalen Rechner installiert habe, und dann unter DHCP > Server hinzufügen > Dieser autorisierte DHCP-Server den entsprechenden Server auswähle, kann ich bereits auf alle DHCP Bereiche zugreifen (nur Lese Rechte). Jedoch frage ich mich waru
  13. Hier sind nur die Fehler: Fehler. Ereignis-ID: 0x0000165B Erstellungszeitpunkt: 09/16/2019 08:54:01 Ereigniszeichenfolge: Die Sitzung konnte vom Computer "NotebookXY" nicht eingerichtet werden, da die Sicherheitsdatenbank kein Vertrauenskonto "NotebookXY$" entsprechend dem angegebenen Computer enth„lt. Fehler. Ereignis-ID: 0x000016AD Erstellungszeitpunkt: 09/16/2019 09:00:15 Ereigniszeichenfolge: Die Sitzungseinrichtung von Computer NotebookXY konnte
  14. Im Event Log kann ich nichts finden und im dcdiag steht folgendes: VerzeichnisDCdiagnose Anfangssetup wird ausgefhrt: Der HomeDC wird gesucht... HomeDC = **DC** * Identifizierte AD-Gesamtstruktur. Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen. Erforderliche Anfangstests werden ausgefhrt. DC wird getestet: Site-Germany-**ORT**\**DC** Starting test: Connectivity ......................... **DC** hat den Test Connectivity bestanden. Prim„rtests werden ausgefhrt. DC wird getestet: Site-
×
×
  • Create New...