Jump to content

possum72

Newbie
  • Content Count

    58
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About possum72

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Leute Vielen Dank für eure Kommentare. Manchmal kann man es schon gar nicht mehr glauben, welche Zufälle es gibt. Der Server war am Wochenende down. Just zum gleichen Moment hat der Provider das Zertifikat verlängert. Und warum auch immer, wurde der A-Record beim Provider auf eine falsche IP-Adresse gelenkt (und nicht auf unsere feste). Soll mir einer mal erklären, wie das geht, ohne dass hier manuell eingegriffen wird? Aber alles wieder gut. Danke für eure Hilfe. Viele Grüße Andreas Und nochmal sorry wegen der Verwechslung :)
  2. Hallo Nobby Deaktiviert habe ich ja schon mal und Telnet funktioniert. Jetzt habe ich mal einen tracert auf die mail.domain.de laufen lassen. Muss da nicht die feste-ip ausgeworfen werden, wo der Exchange sitzt ? Ich bekomme da eine ganz andere ? Wahrscheinlich die vom provider ? Viele Grüße Andreas
  3. Hallo Mails werden direkt vom Provider zum Exchange gesendet. Im smtpRecive Log sehe ich keine Auffäligkeiten. Da wäre z.B. der letzte Eintrag: 2020-07-06T08:50:40.095Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,0,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,+,, 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,1,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,>,"220 Exchange2019.domain.local Microsoft ESMTP MAIL Service ready at Mon, 6 Jul 2020 10:50:39 +0200", 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,2,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,<,EHLO smtp.availability.contoso.com, 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,3,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,>,250 Exchange2019.domain.local Hello [192.168.150.5] SIZE 37748736 PIPELINING DSN ENHANCEDSTATUSCODES STARTTLS X-ANONYMOUSTLS AUTH NTLM X-EXPS GSSAPI NTLM 8BITMIME BINARYMIME CHUNKING SMTPUTF8 XRDST, 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,4,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,<,QUIT, 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,5,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,>,221 2.0.0 Service closing transmission channel, 2020-07-06T08:50:40.096Z,EXCHANGE2019\Default Frontend EXCHANGE2019,08D8217CD2A6394E,6,192.168.150.5:25,192.168.150.5:12939,-,,Local Gruss Andreas
  4. Hallo Ich habe folgendes Problem: Nach einem Serverneustart können keine externen Mails mehr empfangen werden. Ausgang und intern funktioniert es. Wenn ich Telnet ausführe, erhalte ich den Fehler 550 5.7.1 Message rejected as spam by Content Filtering Wie kann ich tmeporär den ContentFilter ausschalten, damit ich es zuminest mit Telnet testen kann. Viele Grüße Andreas Nachtrag: habe jetzt die Anti-Spam deinstalliert. Mit Telnet kommen die Mails jetzt an, von extern leider immer noch nicht :( Gruss Andreas
  5. Hallo Nobby Ich habe jetzt mal nochmal beim Provider nachgesehen. Dort sind 2 A-Record Einträge mit "Mail" Ein Eintrag wird an die feste IP weitergeleitet, wo der Exchange ist und ein 2. Eintrag der vom Provider so erstellt wurde. Könnte dies damit zusammenhängen ? Den Tracert werde ich heute nachmittag mal durchführen. Viele Grüße Andreas
  6. Hallo zusammen Ich habe hier ein Problem bei einem externen Zugriff auf Exchange. Wenn ich das Konto extern mit mapioverhttp einrichte, scheint vorab alles richtig zu sein. Starte ich nun Outlook erscheint ein Zertifikatsfehler. Outlook möchte immer das Zertifikat vom Provider (*.your-server.de) installieren. Warum auch immer. Eine Verbindung zum Exchange ist nicht möglich. Jetzt kommts aber: Wenn ich dieses Konto an einem anderen Gerät, dass auch an einem anderen Ort steht, einrichte. Gibt es keinerlei Probleme. Nun frage ich mich, an was es legen könnte. Ein neues Profil habe ich schon erstellt. Aber dann erscheint wieder dieser Zertifikatsfehler. Der einzige Unterschied bei den beiden Standorten ist, dass bei dem wo der Zertifikatsfehler entsteht, zugleich noch eine VPN Verbindung zum Server besteht. Vielleicht habt Ihr ja einen Tipp für mich. Viele Grüße Andreas
  7. Wie meinst Du das ? Von extern wird halt autodiscover. und mai.l an den Exchange weitergeleitet. Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden ? Gruss Andreas
  8. Vertrauenswürdiges Zertifikat ist vorhanden. Autodiscover passt auch. Split-DNS - so denke ich zumindest - sollte auch korrekt konfiguriert sein. Hierzu habe ich im DNS-Server 2 Zonen geschaffen mit autodiscover.domäne.de und mail.domäne.de und jeweils einen Host (A) zum Exchange erstellt. Hat zumindest bis jetzt immer alles funktioniert.
  9. Hallo Jan Das Mapi holt er sich ja automatisch, wenn ich Outlook intern in der Firma anbinde. Und er erkennt es automatisch, wenn das Notebook dann "draußen" ist ? Also ich habe mal in einen anderen Konto nachgesehen. Dor steht bei Servername "mail.domäne.de/mapi/….. und bei Protokoll http. Sollte so richtig sein, oder ? Gruss Andreas
  10. Hallo zusammen Auch wenn Ihr mich steinig, muss ich das Thema nochmal aufgreifen: Ich habe immer noch ein Problem beim Chef mit seinem Outlook-Konto und zwar mit den Umlauten. Diese werden falsch dargestellt. Aber nur im Betreff und im Absendername. In OWA wird es normal dargestellt. Und auch wenn ich in der Firma einen PC verwende und dort Outlook mit Exchange verbinde, wird alles normal dargestellt. Nur wenn ich ActiveSync verwende ist dieses Phänomen erkennbar. Woran könnte dies liegen ? Viele Grüße Andreas Ach ja, bei seinem IPhone werden die Umlaute ebenfalls richtig dargestellt.
  11. Hallo zusammen Jetzt hat sich tatsächlich nochmal ein kleines Problem aufgetan. das Outlook läuft Ansicht reibungslos. Wenn man aber nun an an bestimmte interne Mail-Adressen sendet (nicht alle), wird diese nicht mehr an die richtige .local Adresse gesendet, sondern immer an eine Domain@domain.local. Nun könnte man einfach sagen, gib einfach die .local Adresse ein. Funktioniert beim Chef aber nicht :( Kann man diese im Outlook wieder mit den richtigen Adressen „überschreiben“ lassen ?
  12. Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ihm heute morgen bereits OWA als Link drauf. Dann können die 40GB in Ruhe rüber. @Nobby das werde ich wohl auch in kürze machen. Der Rest der Firma ist bereits auf 2016. Aber bei Chef gilt: "Never touch a running System" :) Viele Grüße Andreas
  13. Das hat tatsächlich einen Grund: Bei der anderen Möglichkeit hat die Synchronisation der neuen Mails Stunden gedauert. Das versenden ging sofort, aber bis die neuen Mails kamen vergingen teilweise mehrere Stunden. Und das beim Chef...... Nachtrag: Komischerweise aber nicht beim Mobiltelefon, Tablet oder OWA. Da synchronisiert er sofort. Gruss Andreas
  14. Doch, das geht schon, aber ich meine, dass die Geschwindigkeit nicht höher ist, als über das Inet. Könnte mich allerdings auch täuschen. Bei 40 GB …... Gruss Andreas Nobby, Es handelt sich um Exchange 2016 CU 16. Office ist das 2013 (keine Ahnung was). Hier kann ich ja beim Einrichten nach 2 verschiedenen Einrichtungsmöglichkeiten wählen (Microsoft Exchange Server oder Active Sync). Und hier bin ich auf "ActiveSync" gegangen. Gruss Andreas
  15. Hallo Nobby Ja genau, das ist der Chef ! Ich habe bei Outlook nur die Möglichkeit entweder auf 1 Jahr oder komplett zu stellen. Das mit 1 Monat hat schon funktioniert, aber wenn ich nach älteren Mails gesucht habe, dann hat er nichts gefunden. Wenn das Notebook in der Firma ist, holt er sich dann die Mails per ActiveSync nicht auch über das Inet ? Gruss Andreas
×
×
  • Create New...