Jump to content

dresch34

Members
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über dresch34

  • Rang
    Newbie

Letzte Besucher des Profils

286 Profilaufrufe
  1. Vielen Dank für die Information. Das NAS ist nichts weiter als ein Debian mit Samba. Ich denke, es sollte kein Problem sein, den in einer Domäne aufzunehmen. Ich weiß dann allerdings immer noch nicht, wie es weitergeht. Wie werden denn dann die einzelnen Windowsuser ihren Verzeichnissen auf dem NASServer zugewiesen und wo werden die Benutzerinformationen dann gespeichert?
  2. Hallo, ich würde gerne auf 3 Rechnern mit Roamingprofilen arbeiten und frage mich, ob es möglich ist, per GPO die Anmeldedaten eines jeden Users auf ein NAS (Samba) durchzureichen? Man kann da ja schlecht wie mit herkömmlichen NTFS Freigaben arbeiten. Eventuell hatte ich mir überlegt, ob man die Windows-Anmeldeinformation eventuell auch im Profil mit übertragen könnte? Für Antworten oder sonstige Lösungsansätze wäre ich dankbar.
  3. Netzwerkkarte für WOL unter Win10

    Das sollte mit Steckkarten schon gehen. Beispiele sind Einstellungen im Bios wie: PME Enable oder Wake up on PCI
  4. Netzwerkkarte für WOL unter Win10

    Ja, das habe ich bereits. Doch ich verstehe die Tabelle dort nicht. Benötige ich volle Unterstützung oder reicht die In-Box-Unterstützung? Edit: Ganz unten steht der Hinweis, dass alle mit In-Box-Unterstützung nicht die Intel PROSet Software unterstützen, womit keine einzige Desktopkarte dabei ist. Das bedeutet gleichzeitig, dass WOL unter Win10 wahrscheinlich nicht funktioniert. Was ich merkwürdig finde ist, dass ich ältere rechnerModelle von Dell und HP mit dem Intel PROSet Treiber unter Windows10 WOL fähig machen konnte. Irgend etwas stimmt somit mit den Angaben nicht.
  5. Hallo, ich suche eine Netzwerkkarte von Intel zum Nachrüsten, damit WOL unter Windows 10 funktioniert. Das geht am Besten, wenn der original Treiber von Intel installiert werden kann und nicht jede Karte unterstützt die Win10 Treiber von Intel. Hat jemand einen Tip? v
  6. SMB 1 aktiveren oder nicht?

    Danke, auch das ist sehr aufschlussreich.
  7. SMB 1 aktiveren oder nicht?

    Ha, das wusste ich nicht. Ich fand es eben nur immer recht bequem. Wieder etwas dazugelernt. Danke.
  8. SMB 1 aktiveren oder nicht?

    Hallo, ich habe folgende Problematik. Unter Netzwerk werden weder ein Server 2012R2 (SMB1 und SMB 2 sind aktiviert), ein Sambaserver (ist auf minimal SMB Version 2 eingestellt) und andere Geräte bis auf zwei Clients angezeigt, sobald SMB 1 in den Feature Einstellungen deaktiviert ist. Kann jemand verraten, warum das so sein könnte? Das SMB1 aus Sicherheitsgründen rausfliegen sollte, wäre da eine Lösung nicht schlecht.
  9. Servergespeicherte Profile begrenzen

    Danke für die Antworten, ich werde mich mal ranmachen.
  10. Servergespeicherte Profile begrenzen

    Hallo, ich würde gerne servergespeicherte Profile einsetzen und möchte die auf nur wenige Funktion begrenzen. Im Endeffekt soll beim User folgendes zu sehen sein und erhalten bleiben Firefox und Thunderbird mit seinen Einstellungen die gemapten Netzlaufwerke mit den entsprechenden Anmeldeinformationen zum NAS (Samba) die umgebogenen Pfade von Bilder und Dokumente die direkt auf den Homeordner auf dem NAS zeigen Wie gehe ich da am Besten vor?
  11. BatchScript auf Netzlaufwerk

    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich wollte das lediglich mit Chocolatey bewerkstelligen, macht auch bisher keinen schlechten Eindruck, obwohl ich ebenfalls nur die kostenlose Version einsetze.
  12. BatchScript auf Netzlaufwerk

    Es soll ein Paketmanager angestoßen werden, der bestimmte Software aktuell hält oder auch neue Software installiert. Da ich beispielsweise die Programme vorher lieber auf einem Client erstmal testen möchte, wäre es wohl besser, das nicht zu sehr zu automatisieren. Somit ist eine zentrale Möglichkeit wohl die Beste und dass man das erstmal von einem Netzlaufwerk kopiert finde ich eigentlich gar nicht mal so schlecht.
  13. BatchScript auf Netzlaufwerk

    Hallo, ich möchte bei sämtlichen Clients im Netzwerk mit einem wöchentlichen Task eine Batchdatei ausführen, welche Administratorrechte benötigt. Das klappt lokal recht gut, doch wie stelle ich es an, wenn diese Datei auf einem Netzlaufwerk liegt, so dass ich diese zentral ändern kann? Hat jemand hilfreiche Tipps?
  14. Genau daran lag es und wie ich eben sah, war ich selbst schon mal an den Einstellungen wegen einem anderen Mailserver dran. Ho je, ich brauche Urlaub.
  15. Hallo Jan. Vielen Dank für den heißen Tip und ja, ich erinnere mich dunkel an diese Einstellung, die ich bereits wieder vergessen hatte. Da wäre ich wohl mit Port 587 ebenfalls nicht weit gekommen. Ich fahre nachher mal hin.
×