Jump to content

i6l6l6u

Newbie
  • Content Count

    29
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by i6l6l6u

  1. Sorry exchange 2016. Wiederherstellung geht nicht da er auf der Archive Datenbank nichts findet. Die Abfrage mit Get-MailboxStatistics funktionierte zwar aber mit leerem Inhalt. gemachte schritte New-MailboxDatabase -Recovery -Name RecoveryDB -Server FWCOMEX1 -EdbFilePath "D:\Datenbanken\RecoveryDB\RecoveryDB.EDB" -LogFolderPath "D:\Datenbanken\RecoveryDB" eseutil /mh eseutil /p eseutil /r E00 /l 'D:\Datenbanken\RecoveryDB' /d 'D:\Datenbanken\RecoveryDB' Mount-Database RecoveryDB Get-MailboxStatistics -Database RecoveryDB New-MailboxRestoreRequest -Name "Administrator" -SourceDatabase RecoveryDB -SourceStoreMailbox "Administrator" -TargetMailbox "Administrator" Bei den letzten beiden befehlen findet er kein Inhalt. Sowohl bei der Wiederherstellung über ein Windows Server Backup, als auch wenn ich die Datenbank aushänge und in das Archive Verzeichnis kopiere. Problem gelöst, ne Nacht mit ausreichend Schlaf und alles noch mal wiederholt... läuft !!! Danke
  2. Hallo, ich habe mich bei der Wiederherstellung an die Anleitung von franky gehalten. Doch wenn ich mit Get-MailboxStatistics -database "Recoverydatenbank" | fl den Inhalt der Recovery-Datenbank aufrufe, kommt da gähnende leere, also nichts. Hat einer eine Idee woran das liegen kann? Auch wenn ich die Orginal-Datenbank einfach in den Recoveryordner kopiere bleibt die anzeige leer.
  3. Nichts ist besser als die deutsche Sprache. Da mit bist du aufgewachsen und da mit hast du gelernt. Deinen Wink habe ich verstanden aber dennoch.... buhhhhhhh an die Autoren hier in Deutschland
  4. da magst du recht haben ;) ich verbleibe mit buhhhhhhh an die Autoren hier in Deutschland
  5. buhhhhhhh an die Autoren hier in Deutschland :P alles klar danke für die Infos
  6. was Deutsches ist da nicht bei ?
  7. Hallo Gemeinde, welches Buch für MS Exchange 2013 - 2016 könnt Ihr empfehlen. Für gute Hinweise bin ich dankbar.
  8. Schau her https://www.video2brain.com/de/trainer/tom-wechsler hier bekommst du alles per Videoschulung erklärt. Geht bis MCSA aber sehr informativ. http://openbook.rheinwerk-verlag.de/windows_server_2012r2/ Windows Server 2012 R2 von Ulrich B. Boddenberg KOSTENLOS Das umfassende Handbuch Pro Prüfung mindestens einen Monat wenn nicht etwas länger an Vorbereitung einplanen. Testumgebung ist Plicht. https://mva.microsoft.com/ Free Microsoft training delivered by experts
  9. Ich danke dir vielmals ;) sorry weil ich mich so angestellt habe :p
  10. Na das hört sich doch Gut an. Eine weitere vielleicht "Blöde" frage, aber wo bekommt man diese Gutscheine zu erwerben ?
  11. Hallo Gemeinde, eine frage, wie sind die Zahlungsmodalitäten bei pearson vue? Ich besitze keine Kreditkarte, gibt es auch andere Möglichkeiten zum bezahlen ? Auch würde mich der Ablauf interessieren, falls jemand Erfahrungen besitzt immer her da mit. Beste Grüße
  12. Hallo, für alle die es interessiert. Die neuen MCSE-Zertifizierungen (MCSE: Cloud Platform and Infrastructure, MCSE: Mobility, MCSE: Data Management und Analytics sowie MCSE: Productivity) sind auf Centers of Excellence ausgerichtet, über die das Microsoft Partner Network technische Kompetenzen ermittelt, die weithin von Microsoft-Partnern und -Kunden anerkannt werden. Diese Nachweise erfordern keine Rezertifizierung. Das Datum der Zertifizierung zeigt an, wie gut Sie mit Änderungen in der Technologie Schritt halten. Sie können die Zertifizierung jährlich neu erwerben, indem Sie eine Prüfung aus den angebotenen Möglichkeiten bestehen und so Ihr Engagement bei der Erweiterung und Vertiefung Ihrer Fähigkeiten in einem Center of Excellence unter Beweis stellen. Mit jeder erworbenen Rezertifizierung wird Ihrem Transkript ein neuer Zertifizierungseintrag hinzugefügt. Dieser Prozess ersetzt die bisherige Rezertifizierungsanforderung, bei der alle drei Jahre eine Rezertifizierungsprüfung durchgeführt werden muss, damit Ihre Zertifizierung nicht inaktiv wird. Quelle: https://www.microsoft.com/de-de/learning/mcse-certification.aspx
  13. Vielen Dank, ich mache das zwar mit Exchange 2013 aber scheint so als wären diese Einstellungen auch zutreffend. Ich sag dann ob es funktioniert hat.... VIELEN VIELEN DANK vor erst
  14. Hallo Leute, ich habe eine Testumgebung mit zwei Gesamtstrukturen aufgebaut. In der ersten ist ein DC01 Domaincontroller mit dem Domänennamen Test1.loc und einem weiteren Server wo rauf exchange01 Exchange Server 2013 läuft Auf der anderen Seite das gleiche Spielchen DC02 Domaincontroller mit dem Domänennamen Test2.loc und exchange02 Exchange Server 2013 installiert und funktioniert. Beide Gesamtstrukturen befinden sich in unterschiedlichen Subnetzen und sind durch zwei Router miteinander verbunden, Routing funktioniert. Vertrauensstellungen für die Domänen wurden eingerichtet und DNS wurde als bedingte Weiterleitung ebenfalls eingerichtet, Namen werden auch korrekt aufgelöst. Ich hänge nun fest, habe zahlreiche Versionen mit Sende und Empfangskonnektoren ausprobiert und die Akzeptierte Domänen hatte ich auch eingerichtet. Meine frage ist nicht wo der Fehler ist, sondern, welche Empfangs und Sendekonnektoren ich wie einrichten und konfigurieren muss, da mit die Kommunikation zwischen den Gesamtstrukturen funktioniert. Ich würde mich auf eine Antwort freuen. Beste Grüße
  15. Ich habe mich dran gemacht und das Script etwas angepasst, siehe da es werde Licht. Auf Windows 10 mag er unter Powershell kein \Mount-Wim und /Unmount-Wim. Ich habe auch gegoogelt und hab diesen Link gefunden > https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/dd861280.aspx Hier wird noch mal beschrieben wie die WIM im kern aussieht. Danke noch mal für eure mühen! $UpdatesPath = "C:\w63-x64\glb" $MountPath = “C:\mount” $WimFile = “C:\Windows_2012\sources\install.wim” DISM /Mount-Image /ImageFile:$WimFile /index:1 /Mountdir:$MountPath $UpdateArray = Get-Item $UpdatesPath ForEach ($Updates in $UpdateArray) { DISM /image:$MountPath /Add-Package /Packagepath:$Updates Start-Sleep –s 10 } Write-Host "Updates Applied to WIM" DISM /Unmount-Image /Mountdir:$MountPath /commit DISM /Cleanup-Wim DISM /Mount-Image /ImageFile:$WimFile /index:2 /Mountdir:$MountPath $UpdateArray = Get-Item $UpdatesPath ForEach ($Updates in $UpdateArray) { DISM /image:$MountPath /Add-Package /Packagepath:$Updates Start-Sleep –s 10 } Write-Host "Updates Applied to WIM" DISM /Unmount-Image /Mountdir:$MountPath /commit DISM /Cleanup-Wim DISM /Mount-Image /ImageFile:$WimFile /index:3 /Mountdir:$MountPath $UpdateArray = Get-Item $UpdatesPath ForEach ($Updates in $UpdateArray) { DISM /image:$MountPath /Add-Package /Packagepath:$Updates Start-Sleep –s 10 } Write-Host "Updates Applied to WIM" DISM /Unmount-Image /Mountdir:$MountPath /commit DISM /Cleanup-Wim DISM /Mount-Image /ImageFile:$WimFile /index:4 /Mountdir:$MountPath $UpdateArray = Get-Item $UpdatesPath ForEach ($Updates in $UpdateArray) { DISM /image:$MountPath /Add-Package /Packagepath:$Updates Start-Sleep –s 10 } Write-Host "Updates Applied to WIM" DISM /Unmount-Image /Mountdir:$MountPath /commit DISM /Cleanup-Wim C:\"Program Files (x86)"\"Windows Kits"\10\"Assessment and Deployment Kit"\"Deployment Tools"\amd64\Oscdimg\oscdimg.exe -m -o -u2 -udfver102 -bootdata:2#p0,e,bc:\windows_2012\boot\etfsboot.com#pEF,e,bc:\windows_2012\efi\microsoft\boot\efisys.bin c:\windows_2012 C:\windows_server_2012R2_inklUpdate_alle.iso
  16. Coole Sache, danke! hatte mich noch nie mit beschäftigt, sieht einfach aus *zur schande zugeben*.... Da muss man mal die Faulheit überwinden und für neues offen sein;)
  17. du meinst als Kritik auf meine Einstellung ... nehme ich an... jedoch muss ich sagen das die zeit die man dazu investiert um den code zu schreiben viel zu lange ist, der nutzen ist so gut wie gering.
  18. alles klar, ein ganz klares nein und wenn dann nur mit einem riesen krampf ;) danke für die Antwort
  19. Ja das mit der CU war mir ehrlich gesagt nicht geläufig aber laut einem artikel https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-7-und-8-1-Updates-kuenftig-als-kumulative-Rollup-Pakete-3295523.html von heise auch windows 7,8 und sogar die Server 2008 R2, 2012 und 2012 R2 + 2016 meine frage ist... ob es einen trick gibt wie ich alle indexe auf einmal mit den updates beglücken kann ohne jedes mal die entsprechende index zu mounten die updates zu installiern und wieder zu unmounten
  20. uhh ja das hatten wir schon mal hat jetzt nichts mit meiner frage zu tun nun gut
  21. Hallo Leute, eine frage habe ich, wenn auf der install.wim mehrere Versionen von Windows vorhanden sind wie z.B. Home und Pro. muss ich den gesamten upgrade prozess auf alle indexe einzeln anwenden? Also die wim mounten, dies geht ja nur mit Angabe der index Nummer, dann die upgrades drüber bürsten unmounten, dann die nächste index mounten etc. Gibt es hier keine Möglichkeit mit einem rutsch alle Versionen auf den neuesten stand zu halten... sind alles 64 bit archies
  22. Stimmt auch wieder ... na die Lösung mit wsusoffline und DISM GUI hat mir geholfen. Installationsmedium ist auf den neuesten Stand und probe install hat es auch schon hinter sich. Zum Produktive System hast du jedoch recht, sollte man schon den WU-Katalog nehmen
  23. Na die Möglichkeit die Produkte nach Betriebssystem etc. zu sortieren ist nicht gerade toll... Abgesehen von Suchfeld gab es ja nichts ;)
×
×
  • Create New...