Jump to content

Worker1988

Members
  • Posts

    24
  • Joined

  • Last visited

About Worker1988

  • Birthday 09/20/1988

Recent Profile Visitors

278 profile views

Worker1988's Achievements

Contributor

Contributor (5/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

1

Reputation

1

Community Answers

  1. Danke Sunny. Ich probiere morgen nach der Arbeit mal weitwr aus. Ich habe eigentlich alles so gemacht wie in der Anleitung zum Acrobat steht. Werde morgen auch mal eine andere GPO versuchen z.B. das CD Laufwerk sperren. Wenn das klappt liegt es irgendwie am der Softwarverteilungsgpo.
  2. Hallo Sunny61, danke für deine Antwort. Ich werde es morgen mal mit dem Acrobat Reader probieren. Danke für den Tipp. Die Computer habe ich einfach aus der standard OU Computers in eine selbst erstellte OU Meine Computer verschoben (drag and drop) vielleicht habe ich da ja schon etwas falsch gemacht? Der Pfad zur MSI lautet \\srvwindows2008r2\Austausch\ Rechte zum lesen hat Jeder. Das sollte ja ao ok sein in der Testumgebung.
  3. Würde der Windowslogin an der AD dann nicht auch nicht möglich sein?
  4. Mein Problem ist nicht nur die Softwareverteilung sonder das die Richtlinien erst gar nicht ausgeführt werden :(
  5. Da habe ich einiges zu lesen, vielen Dank für den Tipp =) Trotzdem frage ich mich, wieso meine GPO nicht klappt. Scheinbar wird ja gar keine GPO auf den Rechnern ausgeführt. z.B. die Default Domain Policy ahlers.local müsste doch wenigsten klappen? Habe die nicht angerührt, die ist noch so wie nach der AD Installation. (Ich experimentiere zur Zeit Zuhause in einer VM mit einem Testsystem)
  6. Ich glaube ich muss noch sehr viel lernen. Wie sollte ich denn vorgehen?
  7. Hallo zusammen, ich versuche seit mehreren Tagen per GPO 7zip auf allen Pc's die in der Domäne sind zu verteilen. Leider klappt das nicht. Ich habe schon eingies ausprobiert, leider gehen mir die Ideen langsam aus. Ich habe zwei OU's erstellt, Meine Computer und Meine Benutzer. Ich klicke nun mit der rechten Maustaste auf Meine Computer in der GPO Verwaltung und erstelle und verknüpfe eine neue GPO. Dort hinterlege ich bei Computerkonfiguration -> Richlinien -> Softwareeinstellungen das 7zip.msi Das MSI liegt auf einem Freigegeben Ordner auf dem Windows Server. Per Explorer ist es auch erreichbar und ausführbar. Weiß vielleicht Jemand was ich falsch mache? Mit dem Befehl gpresult /h report.htm habe ich gesehen, dass die Richtlinien alle abgelehnt werden: Angewendete Gruppenrichtlinienobjekte Name Verknüpfungsstandort Revision Keine Abgelehnte Gruppenrichtlinienobjekte Name Verknüpfungsstandort Grund: abgelehnt Richtlinien der lokalen Gruppe Local Leer Default Domain Policy ahlers.local Leer
  8. Das gewünschte Ergebnis hat folgender Befehl in der Exchange Shell gebracht: foreach ($i in (Get-Mailbox -ResultSize unlimited)) { Get-InboxRule -Mailbox $i.DistinguishedName | where {$_.RedirectTo -or $_.ForwardTo -and -not ($_.description -match "If the message") } | fl MailboxOwnerId,Description >> rules.txt }
  9. Ich habe folgendes gefunden: Get-Mailbox -Identity „Frank“ | Get-InboxRule | fl Lässt sich das vielleicht so anpassen, dass ich alle Mailboxen aufgelistet bekomme, die eine Forward to Regel haben? Dann müsste ich doch auch die Weiterleitungen haben, die in den Outlook Clients hinterlegt wurden oder? Ich freue mich über weitere hilfreiche Antworten.
  10. Danke, dann werde ich in der Ereignisanzeige beginnen den Fehler zu suchen. Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten, eine nette Community hier.
  11. Ich habe den SBS um 10:00 Uhr neugestartet, um 12:20 war er wieder per Remote Desktop erreichbar. Die MMC zieht nun nicht mehr den gesamten Ram, zumindest vorerst. Der Server an sich läuft jedoch sehr sehr lansgam, was man auch an der langen Neustartzeit sieht. Wie kann ich herausfinden, woran das liegt?
  12. Wir sind ein kleiner Lettershop. Zur Zeit sind wir ca. 20 Mitarbeiter die im Netz hängen. Ich habe auch bei einem neustart des SBS Sorge, dass er anständig wieder hochfährt. Ich glaube ich komme an dem Wochenende nicht vorbei.
  13. Die Popup Fehlermeldung habe ich entfernen können. Habe über den Taskmanager einfach die Anwendung Management Console beendet. Im Taskmanager sehe ich jedoch weiterhin, dass die MMC.exe 9 von 12gb RAM frist. Ich hänge mal ein Bild an wenn möglich http://www.pic-upload.de/view-30127342/mmcram.png.html
  14. Ich hoffe mal das passt und probiere es mal Edit: So richtig traue ich mich das gerade noch nicht
  15. Leider wurde hier kaum Serverpflege betrieben. Ich bin auch erst mit meiner Ausbildung zum Informatikkaufmann fertig, habe zwar zuhause schon sehr viel mit dem Windows Server 2008 R2 gearbeitet. Daher bin ich in vielen Dingen noch recht unsicher. Ich werde mal Absprechen, ob ich das unter umständen morgen oder am Wochenende machen kann. Den Grund würde ich natürlich auch suchen, aber zur Zeit lässt sich kaum auf dem SBS arbeiten. Folgender Fehler popt nun auf Ein Fehler wurde in einem Snap-In festgestellt und das Snap-In wird entfernt Ich habe zwei Auswahlmöglichkeiten Diesen Fehler Microsoft melden und die MMC anschließend herunterfahren oder Snap-In entfernen und MMC weiterhin ausführen Ich denke zweites wäre ok oder?
×
×
  • Create New...