Jump to content

Morfio

Members
  • Content Count

    64
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About Morfio

  • Rank
    Newbie
  1. Kann ich ehrlich gesagt nicht wirklich sagen. Auf der Maschine läuft ein dediziertes System, welches manipulationsfrei funktionieren soll. Für mich nachvollziehbare Gründe, das System extrem zu minimieren, gibt es nicht. Es soll halt so gemacht werden. Ist schwierig, da zu kommunizieren. Der Kunde möchte es aber so. @lefg Danke, das hilft mir sehr weiter. @testperson Danke, sehe ich mir mal an.
  2. Hallo zusammen, wir haben eine Software geschrieben für einen Kunden. Diese wird auf einem Windows 10 Pro laufen. Das Gerät wird nicht am Firmen-Netzwerk angeschlossen und steht in einem isolierten Raum, hat keinen Zugriff auf das Internet. Soweit, so gut. Der Kunde möchte allerdings, dass alle unnötigen Dienste, Treiber, Cortana, usw. abgeschaltet werden, so dass Windows letztlich in einem Minimalsystem läuft. Letztlich muss die Netzwerkkarte (da dort ein NAS angeschlossen ist) sowie USB funktionieren. Alles weitere soll abgeschaltet/entfernt werden (auch Bildschirmhintergründe, usw.). Über Sinn und Unsinn muss man nicht debatieren. Gibt es irgendwo Anleitungen, wie man Windows 10 minimalisieren kann? Viele Grüße Morfio
  3. Hi, bei mir hat es auch nicht funktioniert. Momentan habe ich aber auch weder Lust noch Zeit mich um sowas weiter zu kümmern. Wenn ich das mal wieder habe, vielleicht probiere ich dann deine Tipps auch nochmal, denke aber, dass mir die Zeit zu kostbar ist (: Viele Grüße Morfio
  4. Danke, Orangenjunge, es gibt ein Log (WindowsUpdate.log), das ich nicht kannte. Da wusel ich mich erstmal durch, was denn das Problem ist.
  5. Dass ich Debug-Ausgaben sehen kann und nicht nur einen dämlichen endlos laufenden Balken. Doch, aber was soll mir das helfen? Was soll ich mit Windows 10?
  6. Habe ich gemacht, hat aber anscheinend nichts gebracht, er sucht jetzt immerhin schon seit drei Stunden nach Updates. In der Ereignisanzeige ist auch kein Fehler zu finden. Kann man das per Konsole (Powershell/CMD) anstarten und erhält dann vielleicht ein paar Debugginginformationen, warum es nicht klappt oder wo er hängt? Viele Grüße Morfio
  7. Hallo zusammen, ich habe hier ein Windows 7 Professional, welches ich das letzte Mal im April aktualisiert habe. Es ist eine virtuelle Maschine in VirtualBox. Ich wollte das System aktualisieren. Bei der Suche nach Aktualisierungen warte ich jetzt schon ca. 24 Stunden, dass die Updates aufgelistet werden und ich sie installieren kann. Aber Windows sucht und sucht und sucht. Was kann ich dagegen tun? Reboots habe ich bereits erfolglos probiert. Viele Grüße Morfio
  8. Hi, ich schaue mir momentan dieses V2B-Tutorial dazu an und muss sagen, dass ich es nicht sonderlich gut finde. Letztlich wird laufend so etwas gesagt wie "Um das folgende zu machen, braucht man eine Domäne, darum kümmern wir uns aber später, ich zeige nur einmal exemplarisch, wie es gehen könnte.". Hat meiner Meinung was von Trockenschwimmen. Ich weiß nicht, warum das nicht aufeinander aufbauend ist. Viele Grüße Morfio
  9. Ist das mit Windows eine Quälerei. Ich habe jetzt das Backup wieder mal angemacht, um zu sehen, ob nach etlichen Updates der Fehler nicht mehr passiert, aber Pustekuchen. In den Logs habe ich nur "Mindestens ein Zertifikat für die Remotedesktoplizenzierung ist abgelaufen. Registrieren Sie den Server erneut." gefunden, ich habe jetzt, laut Anweisung von Microsoft, den Lizenzserver nochmal wegen des Fehlers neu aktiviert und gucke mal morgen früh, ob das dann läuft. Ansonsten installiere ich die Kiste neu.
  10. Hallo, wir haben einen Windows 2008 R2 64bit Terminal Server. Darauf lief bisher die Windows-Server-Sicherung mittels SMB. Wir haben einen neuen Server bekommen, auf den jetzt gesichert werden soll. Darauf habe ich einen iSCSI-Target erstellt (FreeBSD), konnektiert und ausprobiert. Soweit so gut. Dann habe ich den Task für die alte Server-Sicherung gelöscht und auf dem iSCSI-Device neu erstellt. Bis dahin kein Fehler. Dann habe ich zum Ausprobieren die Einmal-Sicherung gestartet. Bei ca. 2% haben sich die User beschwert, dass RDP nicht mehr geht. Ich probierte es aus und es ging tatsächlich nicht mehr (keine Konnektierung mehr möglich). Ich dachte, es läge an den Updates, die ich installierte und noch keinen Neustart ausführte. Ich führte einen Neustart durch und die User konnten sich wieder anmelden. Diese Nacht um 01:00 Uhr sollte dann die automatische Sicherung laufen, die fehl schlug. RDP ging dann heute morgen wieder nicht. Nach einem Neustart lief RDP dann wieder. Folgende Fehlermeldung kommt in der Ereignisanzeige: Die Beschreibung für die Ereignis-ID "517" aus der Quelle "Microsoft-Windows-Backup" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren. Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden. Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert: 15.07.2015 23:00:07 2147942402 %%2147942402 Die gebietsschemaspezifische Ressource für die gewünschte Meldung ist nicht vorhanden Auf einem anderen Server mit Windows 2008 R2, den ich gestern auch einrichtete, gab es keine Probleme. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Viele Grüße Morfio
  11. Woran kann man eine Fälschung nach Kauf erkennen?
×
×
  • Create New...