Jump to content

Assassin

Members
  • Gesamte Inhalte

    275
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

12 Neutral

Über Assassin

  • Rang
    Newbie
  1. Mails verschlüsselt versenden über Exchange

    ohje :( also auch kein ActiveSync ? (handys)? Wie kann man den damait an sonsten verschlüsselt versenden?
  2. zu umständlich ich weiß schon was du meinst...solche migrationen mach ich meist mit dem tool User Profile Wizard, oder klassich - das Default Profil temporär umbenennen und das alte Profil zu default umbenennen...natürlich mit entsprechender Sicherheitsberechtigungs-anpassung vom Profil und der NTUSER.DAT. Aber...so gehts auch. Die PCs werden eh aller 4 Jahre ersetzt...
  3. Profil neu anlegen? Und wie übernimmt Windows dann die ganzen Nutzerdaten? Ich meine Microsoft gibt das ja bei einem SBS2011 so vor, dass man einfach so den Benutzernamen ändern kann...legt da aber kein neues Profil an. Wegen Exchange - die nutzer haben keine personen bezogenen mailadressen
  4. Servus allerseits... ist das ein Windows-Bug/Feature oder woran kann es liegen? Und zwar haben wir auf einem 2008R2 DC Server einen Benutzer umbenannt (Jetzt Müller, vorher Schulze), klappt auch alles wunderbar, aber wenn dieser Benutzer (Müller) jetzt ein Word dokument öffnet und ein anderer Domänenbenutzer will darauf zugreifen, zeigt es bei ihm an dass das Dokument bereits durch den Benutzer Schulze geöffnet ist...da sollte doch aber der neue name Müller drin stehen?? Nimmt windows da etwas den lokalen Windows-Profilordner Name? (da dieser ja nicht umbenannt wird)
  5. RDP Zugriff auf gesperrtes WIndows 10

    gibts dafür mitlerweile eine lösung, dass er sich automatisch entsperrt bei der RDP anmeldung?
  6. Hallo allerseits, ist es bei einem 2010er Exchange möglich, die Mails verschlüsselt zu versenden? Da musste man doch ein Zertifikat für kaufen was im Outlook eingebunden werden muss, was aber die gegenstelle auch haben muss, oder wie war das?
  7. Ok, habe ein paar neue Infos... Bei GData muss die aktuelle programm version drauf bevor man das Windows-Funktionsupdate auf 1803 macht. Das Betrift sowohl die Consumer Produkte, sowie auch die Busines-Produkte (bei der Business-Version wäre das die 14.1.1.49 ) Erst das ist kompatibel mit der Win10 Build 1803 version. Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, kann man nur noch in die Eigabeaufforderung gehen die man über die erweiterte Startoptionen aufrufen kann wenn Windows sagt dass es nicht richtig gestartet werden konnte und ob man Neustarten will, oder erweiterte Optionen anzeigen lassen will, und über die Dosbox kann man dann unter "C:\Windows\System32\drivers" die datei "GDBehave2.sys" (für Business Produkte) oder die GDBehave2.sys (für Consumer-Produkte) löschen oder umbenennen. Dann startet windows auch wieder und man kann das Gdata nachträglich aktualisieren und es erstellt dann diese Datei neu als aktualisierte Version. Falls sich das ding nicht aktualisieren lassen will, muss man im Windows unter Dienste alle Gdata dienste auf deaktiviert setzen, neustarten, und dann läuft auch das Update durch...danach aber die dienste wieder auf automatisch setzen. Es liegt im Endeffekt an der Verhaltensüberwachung von Gdata dass es zu so einem Bluescreen kommt.
  8. Als Programmversion? Ich glaube eher nicht, da sich die Programmversionen bei G-Data zumindest nicht automatisch aktualisieren bei einer Consumer-Version. Wie es bei z.B. Kaspersky ausschaut weiß ich nicht. Also bei dem ersten PC den ich jetzt gemacht habe war es GData...alle GD-Dienste über die Registrierung auf Start-Status 4 gestellt, damit konnte man sich wieder anmelden, und mit AV Cleaner und ein bischen nachputzen das GData runtergehauen und neu installiert - geht. Lt. Log wurde wurde vorher das Funktionsupdate von Win10 auf 1803 gemacht...Gdata support meint dazu: "...Vor einem Funktionsupdate das Antivirenprogramm deinstallieren, anschließend wieder neu installieren, sagt auch Microsoft dazu bei 3. Anbieter AV Programme..." Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Endkunde mitbekommt, wann windows ein Funktionsupdate machen will und wie man ein AV Programm deinstalliert und anschließend wieder neu installiert...
  9. Servus, irgendwie habe ich den eindruck, als währe gerade ein Windows-Update im umlauf, die ein Bluescreen "page fault in nonpaged area" auslösen, Fehlercode 0x...050 Dabei handelt es sich um völlig verschiedene PCs mit verschiedener Software (ja, auch unterschiedliche Virenscanner). Der Fehler tritt unmitelbar nach der Benutzeranmeldung auf, also nachdem man das Benutzerkennwort eingegeben hat hauts ein direkt mit dem Bluescreen raus. Ein PC ist sogar Domänen-Mitglied wo es servergespeicherte Profile gibt - da ist es egal als welchen Benutzer man sich anmeldet. Ein anderer PC startet ins Windows, läd das Benutzerprofil (einfacher Benutzer ohne Kennwort) und schon kommt der Bluescreen. Wer hat das auch?
  10. Hab doch schon nen ersatz PC aufgetrieben - damit wollte das ganze aber mit dem SIL3112 eben auch nicht starten. Aber ich hab es jetzt hinbekommen, habe die Registrierung von einem neu aufgesetztem Win2k auf dem HyperV mal verglichen mit der importierten VM die nicht starten wollte...hatte einiges gefunden und abgeändert system->Service und bei CriticalDeviceDatabase...was alles genau kann ich jetzt auch nicht mehr sagen - war aber einiges. Und eben auch so manches rausgelöscht wo das Windows wohl vorher von booten wollte (also der alte SIL35xx raidcontroller) nun startet auch die VM, ich konnte die 2008er IntegrationsTools installieren, Netzwerk ist da, alles ist gut :)
  11. ich hab selber noch einen 3112 rumliegen - aber damit startet das System ebenfalls nicht xD
  12. Ja, original lief der Server mit einem billich-"Raid"controller, irgendwas mit SIL35xx chipsatz glaube 3512 oder 3514 oder sowas... ich geb nicht auf
  13. das ist halt ein Terminalserver...die Software kann eigentlich nicht soo kompliziert sein, CDs von 1999 sind jedenfalls auch noch da werd ich wohl morgen mal versuchen, da die bestehende HDD virtualisieren auch mit VMware gescheitert ist. Selbst eine inplace reparatur installation geht nicht - was früher doch eigentlich immer ging dachte ich...also Windows CD rein, und an dem punkt wo er die Festplatte gefunden hat erkennt er ja eine vorhandene Windows Installation - die kann man ja reparieren lassen aber nach dem erste neustart bleibt der dennoch wieder mit dem BSOD 7B hängen xD absolut unverständlich das Win2K wie zickig es sich hat
  14. Naja aber Hardware wollten wir da eben nicht mehr einsetzen, es gibt bereits inen neuen Server auf dem eben das alte Ding Virtualisirt werden soll...ist eben dem ganzen ausfall geschuldet. Neuer Server, neues OS - endlich mit Datensicherung und eben auch einer neuen Warenwirtschaft. Nur muss das alte ding irgendwie wieder auf die beine kommen - aber eben virtualisiert
  15. die sache ist halt auch noch die dazu kommt - der Physikalische Server der zudem einen raidcontroller drin hatte - geht nicht mehr incl raidcontroller...Alles Tod nach Blitzschlag :( Aber die HDD ist noch heile, zumindest keine Sektoren oder Smartfehler. Ich muss also zusehen wie ich sozusagen Offline die Treiber injizieren kann sodass dass Win2k auch starten kann - und vor dem Problem stehe ich halt momentan...
×