Jump to content

vohinh134

Members
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über vohinh134

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo Zusammen, weißt jemand wie ich auf allen Windows Server nach allen Services und der dahinter eingesetzter Account abfragen kann. Grüße,
  2. @Doso: kannst du mir vielleicht sagen, wo ich das auf dem Server nachschauen kann? Ist es auf Sharepoint Administration?
  3. Da sind mehreren Job im SQL Server Management Studio, die diverse Datenbank nach Full Backup "shrinken". Diese werde ich erstmal rausnehmen. @Dukel: Was ich aber nicht verstehe ist, wieso sind die Reports auf BI sehr groß (teilweise über 10GB) und die Reports, die die Mitarbeiter erstellen alle nur unter 100MB. Weißt du da was? Vielen Dank
  4. Ich würde dies als unglücklich bezeichnen^^ Dank dem Artikel mit dem Sharepoint Designer habe ich herausgefunden, wieso die WSS_Content.mdf so groß geworden ist. Wir haben ein Report mit ca. 100GB drin und diesen kann ich löschen. Ich hoffe, dass die Datenbank dann kleiner wird. Ich melde mich dann...
  5. Das ist ein virtueller Server. Der Hyper-V Host hat allerdings auch nicht mehr so viel Speicherplatz, welcher ich dem sharepoint Server zusätzlich geben kann.
  6. Hallo Dukel, danke für die schnelle Antwort. Ich habe den Sharepoint Server so übernommen :( Auf anderer Partition habe ich auch nicht mehr genügend Speicher, damit ich die Datenbank verschieben kann. Ich lese erstmal die 2 Artikel durch. Vielen Dank
  7. Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit der oben gennannten Datenbank. Diese ist um die 210GB groß und belegt somit fast alle Festplattenplatz der C:\ Partition. Die WSS_Content_log.ldf ist dabei um die 150MB groß. Gibt es eine andere Möglichkeit, diese WSS_Content.mdf Datenbank zu verkleinern außer diese zu shrinken (das hat nur paar hundert MB gebracht)? Genutzt wird Sharepoint von ca. 50 Mitarbeitern. Das sind die paar Einstellung von der Datenbank -> Autogrowth/Maxsize: 1MB/unlimited -> Recovery model: Simple -> Auto Shrink: false (soll ich auf true setzen?) Da WSS_Content.mdf ja eine Inhaltsdatenbank sind mit Sicherheit noch Daten von alten User vorhanden? Wenn ja, kann ich diese irgendwie löschen? Vielen Dank für eure Hilfe.
  8. Groupolicy Fehlermeldungen

    Ich habe aber davor noch ein Problem: ich wollte heute Abend die 3 GC neustarten, allerdings habe ich ein Problem festgestellt: bei Abfragen @for %f in (schema name infr pdc rid) do @dsquery server -hasfsmo %f -server %computername% auf dem DC01 werden alle Rollen nur auf diesem Server angezeigt Wenn ich die gleiche Abfrage auf anderen DC mache, dann werden schema,name,rid auf dem DC01 angezeigt und infr,pdc auf einem anderen Server. Da der PDC nicht neugestartet werden soll, bin ich mir nicht sicher, welche Server ich nicht neustarten soll. Der DC01 ist virtuell auf anderem DC (unglückliche Konstellation) Ich muss den DC01 (PDC) herunterfahren damit den anderen DC (physikalisch) neustarten kann. Ist es wahrscheinlich das Problem? Soll ich die FSMO Rollen auf den physikalischen DC umziehen?
  9. Groupolicy Fehlermeldungen

    Hat jemand noch eine Idee? Ich muss heute das Problem lösen und komme da nicht weiter.
  10. Groupolicy Fehlermeldungen

    Hallo daabm, ich wollte heute Abend die 3 GC neustarten, allerdings habe ich ein Problem festgestellt: bei Abfragen @for %f in (schema name infr pdc rid) do @dsquery server -hasfsmo %f -server %computername% auf dem DC01 werden alle Rollen nur auf diesem Server angezeigt Wenn ich die gleiche Abfrage auf anderen DC mache, dann werden schema,name,rid auf dem DC01 angezeigt und infr,pdc auf einem anderen Server. Da der PDC nicht neugestartet werden soll, bin ich mir nicht sicher, welche Server ich nicht neustarten soll. Hast du vielleicht eine Idee? Vielen Dank
  11. Groupolicy Fehlermeldungen

    Es scheint, dass die GUI mir falsche Informationen anzeigt. Mit der Abfrage auf dem Betriebmaster, zeigt er richtig alle Rollen an und zwar nur auf ihm. Ich bekomme sonst auf anderen DCs die fehlermeldung Der Zielprinzipalname ist falsch. Ich werde heute Abend den KDC Dienst deaktivieren und die 3 Server neustarten. Danke dir schon mal für die großartige und schnelle Hilfe. Ich melde mich
  12. Groupolicy Fehlermeldungen

    Bei Abfragen von: @for %f in (schema name infr pdc rid) do @dsquery server -hasf smo %f -server servername bekomme ich die Fehlermeldung: dsquery Fehler:Der Zielprinzipalname ist falsch.
  13. Groupolicy Fehlermeldungen

    das Problem ist, dass schema | name | infr | pdc | rid alle auf einem Server waren. (DC01). Wenn ich jetzt die Rollen auslese, liegen schema,name,rid auf dem DC01, infr und pdc auf dem DHCP Server. Was für mich ungeklärlich ist. Über Active Directory-> Betriebsmaster auf dem DC01 zeigt pdc und infr der DC01 an. Auf dem DHCP Server über Active Directory-> Betriebmaster wird unter RID Betriebmaster:Fehler angezeigt und pdc,infr der DHCP Server
  14. Groupolicy Fehlermeldungen

    Hallo daabm, ich habe 3 GC und 1 DC. Der PDC war auf einem der Domaincontroller, dieser ist Betriebmaster. Komischerweise zeigt mir jetzt Active Directory der DHCP Server als PDC und Infrastruktur an. lt. Lösung 1 sollte ich auf allen DC den Keberos Dienst (außer der DHCP Server) deaktivieren und neustarten. Muss ich nach dem Neustart den Dienst wieder starten oder warte ich erstmal ab, ob weitere Fehlermeldung aufgetreten sind? Vielen Dank
  15. Groupolicy Fehlermeldungen

    Hallo Zusammen, ich habe leider seit gestern ein ganz böses Problem: Auf unserem Fileserver (physikalisch) wurde das Cache-Modul von HP ausgetauscht und darauf hin wurden gleich RAID Controller und Festplatten Firmware durchgeführt und das iLO PW für Administrator geändert Server fährt ganz normal hoch -> Hardware nach Austausch in Ordnung. Unser Fileserver ist gleichzeitig auch DNS Server. Ich habe noch ein anderen DNS Server, der als Betriebsmaster fungiert. Allerdings habe festgestellt, dass der Server nicht mehr über \\fileserver erreichbar war sonder nur über IP-Adresse. Beim Zugriff mit \\servername habe ich die Fehlermeldung, dass ich keine Berechtigung dafür habe. Klingt irgendwie nach DNS Problem Auf dem Fileserver wurden folgende Events gemeldet: Ereignis ID-4 Der Kerberos-Client hat einen KRB_AP_ERR_MODIFIED-Fehler von Server "filserver$" empfangen. Der verwendete Zielname war LDAP/servername.domain. Dies deutet darauf hin, dass der Zielserver das vom Client bereitgestellte Token nicht entschlüsseln konnte. Dies kann auftreten, wenn der Ziel-Serverprinzipalname (SPN) nicht bei dem Konto registriert ist, dass der Zieldienst verwendet. Stellen Sie sicher, dass der Ziel-SPN bei dem Konto registriert ist, das vom Server verwendet wird, und zwar ausschließlich bei diesem Konto. Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn der Zieldienst ein anderes Kennwort für das Zieldienstkonto verwendet als das Kennwort, das vom Kerberos-KDC (Key Distribution Center) für das Zieldienstkonto verwendet wird. Stellen Sie sicher, dass der Dienst auf dem Server und im KDC beide für die Verwendung des aktuellen Kennworts aktualisiert wurden. Wenn der Servername nicht vollqualifiziert ist und sich die Zieldomäne (domain) von der Clientdomäne (domain) unterscheidet, prüfen Sie, ob sich in diesen beiden Domänen Serverkonten mit gleichem Namen befinden, oder verwenden Sie den vollqualifizierten Namen, um den Server zu identifizieren. Ereignis ID 4000 Der DNS-Server konnte Active Directory nicht öffnen. Dieser DNS-Server ist für das Abrufen und Verwenden von Informationen aus dem Verzeichnis für diese Zone konfiguriert und kann die Zone ohne die Informationen nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode. Ereignis ID-1006 Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Die Authentifizierung von Windows war für den Active Directory-Dienst auf einem Domänencontroller nicht möglich. (Fehler beim Aufruf der Funktion zur LDAP-Bindung). Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Ereignis ID: 5002 Fehler beim DFS-Replikationsdienst bei der Kommunikation mit Partner "filserver" für Replikationsgruppe "Domain System Volume". Partner-DNS-Adresse: fileserver.domain Optionale Daten, falls verfügbar: Partner-WINS-Adresse: fileserver Partner-IP-Adresse: ip-adresse des fileservers Der Dienst versucht regelmäßig, die Verbindung erneut herzustellen. Weitere Informationen: Fehler: 1753 (In der Endpunktzuordnung sind keine weiteren Endpunkte verfügbar.) Verbindungs-ID: C15121CF-5FFF-4DEB-990B-B6A2E63A54FE Replikationsgruppen-ID: 3CEF5A9D-B126-4322-81B9-ADBFF5148CE3 Ereignis-ID: 1058 Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Der Versuch, die Datei "\\domain\SysVol\domainPolicies\{965417EF-88BB-47BB-8D9F-6660242EEA68}\gpt.ini" von einem Domänencontroller zu lesen, war nicht erfolgreich. Die Gruppenrichtlinieneinstellungen dürfen nicht angewendet werden, bis dieses Ereignis behoben ist. Dies ist möglicherweise ein vorübergehendes Problem, das mindestens eine der folgenden Ursachen haben kann: a) Namensauflösung/Netzwerkverbindung mit dem aktuellen Domänencontroller. b) Wartezeit des Dateireplikationsdienstes (eine auf einem anderen Domänencontroller erstellte Datei hat nicht auf dem aktuellen Domänencontroller repliziert). c) Der DFS-Client (Distributed File System) wurde deaktiviert. Den Filesever wurden 2 mal neugestartet mit deaktiviertem KDC Dienst-> Problem besteht weiterhin. Nachdem ich Acive Directory und DNS Dienste auf dem Fileserver neugestartet habe, funktionieren die Logon Scripte und ich kann alle Netzlaufwerke mit \\fileservername zugreifen. Ich habe diverse Lösungsansätze probiert und habe dabei keine Erfolg gehabt. Vielleicht hat jemand eine Idee? Ich bin für schnelle Antworte sehrrrrrr dankbar.
×