Jump to content

CD1983

Members
  • Gesamte Inhalte

    204
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über CD1983

  • Rang
    Member
  1. Morgen, sorry ich habe das unklar beschrieben und eine Info vergessen. Mein VPN Netzwerk hat eine 10.242.x.x IP die Sie den VPN Clients zuweisen. Daher komme ich in diesem Fall ja nicht aus meinem lokalen Netzwerk, bei meinen Tests komme ich trozdem von meinem Client über eine VPN Verbindung mit einer 10.242.xx IP auf die Anwendung obwohl die Firewallregel ja, nach meinem Verständnis, nur Verbindungen aus dem Netz 192.168.10.x zulassen soll. Daher glaube ich das ich hier etwas falsch setzte.
  2. Hallo, ich habe die Anforderung erhalten, dass ich eine Anwendung auf einem Server nur aus dem lokalen Netzwerk öffnen kann aber z.B. nicht aus dem IP Netz der VPN Clients. Ich habe dann unter der Firewall Regel im Reiter "Bereiche" nur unser interne Netzwerk mit 192.168.10.0/24 angegeben. Wenn ich aber eine VPN Verbindung aufbaue und eine IP aus diesem Netzwerk erhalte kann ich trotzdem die Anwendung öffnen. Mache ich da etwas falsch oder verstehe ich die Optionen nicht richtig. Welche Möglichkeiten habe ich mit den Boardmitteln oder was muss ich richtigmachen? Umgebung: Windows 2012R2 Client Windows 10
  3. Hi, hier könnt mir bestimmt schnell helfen, ich blicke es gerade nicht mehr. Ich habe eine kleine Testumgebung installiert: 1x Windows 10 Client kein Domäne 2x Hyper-v 2016 Server vorgestern aus dem Evalcenter heruntergeladen Ich habe die HV 2016 Server über das Menü für Remotemanagment aktiviert, auf dem Win10 Client die HV Tools installiert. Wenn ich nun über Verbinden mit der IP und Angabe der lokalen Administratoren Kontos versuche mich mit den HV Servern zu verbinden bekomme ich die Fehlermeldung das CredSSP auf dem lokalen PC nicht läuft. Ich habe dann gemäß der Anleitung hier http://terrytlslau.tls1.cc/2015/01/manage-non-domain-hyper-v-servers.html Konfigurationen auf dem Client und dem Server gemacht bis auf den Eintrag in der Hosts Datei.... aber ich erhalte immer noch das lokal CredSSP nicht aktiviert sei? Ich versuche mich auch aktuell nur per IP zu verbinden.... Ich habe auch winrm quickconfig durchgeführt um das Remotemanagement zu aktivieren. Aber es geht nicht. Die Firewall habe ich temp. deaktiviert um diese als Problem auszuschließen. Kann mir bitte jemand kurz schritt für Schritt sagen was ich nun auf welchem System aktivieren muss damit ich die beiden Hosts per Windows 10 Client verwalten kann? Ich danke schon mal vielmals und noch einen schönen Abend. Grüße
  4. Guten Morgen, ich habe in einem kleinen gemischten Netzwerk ein Problem mit dem Zugriff auf Freigaben nach ca. 30 min. Infos zur Umgebung: 1x Windows 7 Pro Client (als "Server") hier liegen die Daten 2x Windows 10 Clients die Office Dokumente vom Windows 7 Client öffnen 1x Windows XP Pro Client mit einer speziellen Anwendung daher noch XP der nur Netzwerkzugriff hat. 2x HP All in One Drucker mit Scan to Folder Das Problem stellt sich so dar, das Scannen auf eine Freigabe des Windows 7 und der Netzwerkzugriff (von allen Clients) funktioniert ohne Probleme nach dem Booten des Windows 7. Nach ca. 30min. Schlägt das Scannen auf die Netzwerkfreigabe fehl und der XP CLient kann nicht mehr auf die Freigaben zugreifen. Starte ich den Windows 7 Client neu funktioniert alles. Das Problem besteht seit ca. 2 Wochen bis dahin gab es diese Probleme nicht. Es wurde auch nichts wissentlich geändert. Die Rechner haben den Avira drauf und es wurde damit auch nichts gefunden. Wenn ich das Firewall Profil auf dem Windows 7 Client deaktiviere hat das keine Auswirkung. Wichtig dabei ist obwohl z.B. vom XP Client kein Netzwerkfreigabenzugriff mehr möglich ist, kann ich aber z.B. per RDP auf den XP Client zugreifen und Ihn auch pingen. Da ich aktuell nicht mehr genau weiß wo ich den Fehler suchen soll, wollte ich hier um Hilfe fragen für Tipps oder eventuell kennt jemand den Fehler in einer gewissen Art und Weise? Vielen Dank schon mal und Grüße
  5. Hallo, vielen Dank für die Beiträge. @Nobbyaushb: Acronis ist meiner Meinung nach das passende Werkzeug und kann auch Deduplizierung, ich habe auch Komponenten bestellt um das bei uns zu testen ob unsere Ressourcen dafür ausreichen. Es wäre aber im ersten Moment "günstiger" und einfacher standardpfade einfach weg zu lassen. Ich werde mal sehen wie wir das lösen und mich dann hier zurück melden. Vielen Dank soweit und noch eine schöne Woche!
  6. Moin Dunkelmann, danke für deine Nachricht. Das ist vollkommen richtig und mir geht es jetzt auch aktuell nicht darum aufgrund von 500€ Einsparung unnötige Arbeiten zu verrichten. Ich frage das auch interessehalber welche Teile ich von einem reinen Windows 7 System nicht zwingend sichern muss, es gibt ja einige Ordner auf einem Windows 7 Client in denen sich Daten anhäufen die man so vielleicht nicht mehr braucht oder z.B. nur wenn ich Windows Updates deinstallieren müsste. Hier bin ich mir aber eben nicht sicher was man da weglassen könnte, wenn überhaupt. Ich sichere ja genau aus dem Grund diese Entwickler Laptops, weil ich keine Lust habe eine Woche lang das System neu aufzubauen bis alle Anwendungen wieder genauso installiert und eingerichtet sind das sich der Entwickler wohl fühlt ;-) von den Kosten dafür will ich garnicht reden. Ich versuche nur gerne solche Sachen soweit möglich aber auch sinnig zu Optimieren.
  7. Guten Morgen, ich würde gerne mal wissen ob und wenn ja welche Ordner und Dateien ihr in eurer Datensicherung von Clients als Ausnahme im Backup eintragt. Ich würde gerne die Backupdaten verkleinern und daher alles was nicht zwingend nötig ist um einen normalen Betrieb eines Clients nach Rückspielen eines Acronis Images raus zu lassen. Bei uns werden die Entwickler Clients im GVS gesichert, da hier relativ viel gearbeitet wird und auch Daten lokal auf den Clients liegen. Das läuft auch bestens aber ich denke dass wir noch etwas mehr Speicherplatz einsparen können wenn wir "unnötige" Verzeichnisse aus dem Backup ausschließen. Aktuell schließe ich folgende Verzeichnisse aus: - %temp% - Downloads des jeweiligen Benutzerprofiles - VMware Dateien, VMs werden nicht mit gesichert. - ein paar spezielle Ordner mit Setup Dateien. - *.iso - *nrg Mich würde interessieren welche Ordner ich noch ohne Risiko aus dem Backup streichen kann, ohne danach ein unbrauchbares Image zu haben bzw. Windows System. Client OS: Windows 7 Pro Anwendungen: mehrere Verschiedene Entwicklungsumgebungen oder spezielle Software Tools und Treiber Über Tipps würde ich mich freuen. Schöne Woche noch! Grüße
  8. Erledigt und scheint nun zu Funktionieren. Ich habe heute noch mal die Mac Adressen und bedingungen eingetragen und nun getestet, mehrere VMs ob VMware oder Hyper-V haben eine IP im entsprechenden Bereich bekommen. Es kann allerdings bei manchen etwas länger dauern bis sie die IP haben. Ich habe die Richtlinie (unterhalb des Bereichs) so aufgebaut Mac-Adresse ist gleich 000c29* ODER Mac-Adresse ist gleich 01155D*
  9. Hallo zusammen, ich versuche aktuell unseren DHCP Server weiter zu konfigurieren, ich möchte per Richtlinie Clients anhand der MAC Adresse in einen bestimmten DHCP Bereich "sortieren". Mein Ziel: - alle Clients auf VMware oder Hyper-V Basis in einen eigenen DHCP Bereich zu stecken. Ich habe nun eine Richtlinie erstellt und wenn ich hier die MAC eines einzelnen Clients hinterlege funktioniert das auch. Sobald aber Platzhalter ins Spiel kommen geht es nicht mehr. Ich möchte nicht alle VM Clients einzeln da rein packen sondern das der DHCP Server anhand der MAC sortiert. Ich habe die Richtlinie (unterhalb des Bereichs) so aufgebaut das die besagt Mac-Adresse ist gleich 000c29* UND Mac-Adresse ist gleich 01155D* Ich hatte es auch mit ODER versucht aber das ging auch nicht. sollen in einen Range von 192.168.0.50 BIS 192.168.0.70 Vielleicht habe ich auch den Sinn des Platzhalters falsch verstanden aber eigentlich sollte er doch alle MAC Adresse die so beginnen ebenfalls in diesen Bereich sortieren? Geht das so wie ich das vorhabe oder habe ich hier eien Fehler drin? Hintergrund infos: 2x Windows 2012 R2 mit DHCP Fail Over aktiv. Grüße und Danke!
  10. HI, ne mit der Winodows 2012 R2 Teaming Funktion. läuft aber nun, anscheinend passen gewisse karten im Team wohl bei Hyper-V nicht zusammen.....? Grüße
  11. Fehler wohl gefunden! Es liegt an der Dual Karte Intel pro 1000 mt, sobald einer der Anschlüsse hier dabei ist im Team geht nichts mehr! Ich habe dann mit dieser Info dieses Forum gefunden das genau das gleiche Problem beschreibt! https://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/en-US/2309f5b7-175d-434e-8b9d-7b964b4eade4/hyperv-2012-r2-teaming-bug?forum=winserverhyperv Ich teste noch aber Problem wohl behoben! Team mit der onboard und der pro 1000 gt läuft als vswitch..... Grüße
  12. Moin, Jupp habe beide Switches mal Stromlos gemacht, leider ohne Erfolg, der 108t ist ja Smart managbar, aber hier hab ich auch die defaults geladen.... Grundsätzlich müsste es doch aber gehen das ich ein Team als Switch nehme oder ?
  13. Hallo, ich habe ein Problem in meiner Testumgebung: Ich habe einen 2012 R2 Std mit 4x Netzwerkkarten. 1. Ich habe das Hostsystem installiert und aktualisiert 2. Ich habe ein Team auf dem Host erstellt mit 3x Netzwerkkarten im Team ohne Standby Adapter und einen einzelnen als "Mgm-Adapter" 3. Ich habe Hyper-V Rolle installiert und das Team für den vSwtich ausgewählt, während des Setup 4. Ich habe eine VM eingerichtet soweit alles kein Problem gewesenen hat auch funktioniert. Dann habe ich am NIC-Team etwas geändert und kurzeitig eine Nic raus genommen, danach habe ich Sie wieder hinzugefügt, seit dem ist der Wurm drin! Ich habe keine Verbindung mehr ins Netzwerk oder vom Netzwerk auf den Host oder die VM, ich erhalte immer ein "unbekanntes Netzwerk" beim Team bzw. dem vEthernet!?? Ich kann vom Host die VM pingen und auch umgekehrt aber alles was über den Host hinausgeht, ist "tot" ??? Ich habe nun schon hyper v Deinstalliert, ich habe die switches neu installiert, hat alles nichts gebracht. In der Konfig vom Switch ist auch die gemeinsame Nutzung aktiv. Wenn ich nur eine Netzwerkkarte auswähle läuft alles ohne Problem. Ich habe nun in Büchern und Online gelesen das es normal kein Problem ist auf dem Host ein Team zu erstellen und es als vSwitch zu nehmen, aber eben auch das dann genau das verhalten auftritt. Ich wundere mich nur da es vorher gegangen ist und nun nicht mehr. Habe ich einen Fehler drin, oder ist das ein Bug bzw. fehlkonfig?? Da es eine Testumgebung ist um sich in dieses Thema mehr einzuarbeiten, kann ich Sie auch mal Platt machen aber, eigentlich will ich wissen woher das kommt und das Problem korrekt beheben. Infos zur Hardware: Lenovo TS200v Netzwerkkarten: 1. Onboard Intel 2. Intel Pro/1000 GT 3. Intel Pro/1000 MT Dual Port Adapter (ist wohl ein HP gewesen da er mit HP gelabelt ist) Switch: - Netgear GS108E und GS108T OS: Windows 2012 R2 Standard AV: Avira Server Backup: Acronis Backup Hyper-V Danke schon mal!
  14. Moin, die DB ist laut Management Studio ca. 1,8 GB Groß, es sind auch keine Dokumente in SharePoint, nur ein paar Einträge in Listen und das meiste in der Aufgabenliste.....
  15. Backupsoftware gesucht

    Ich kann da nur Acronis Backup Advanced Empfehlen, hier hast du alles unter einer Konsole egal ob Hyper-V, VMware, DC, SQL...... aber das ist leider nicht Kostenlos! -> http://www.acronis.com/de-de/business/backup-advanced/ Viel Erfolg!
×