Jump to content

Akcent

Newbie
  • Content Count

    48
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Akcent

  1. weil ich dachte das fehlte ja am Client kommt das mit local CMOS clock
  2. local CMOS clock habe ich erst danach gemacht.
  3. Hallo, mir ist heute aufgefallen, daß die Zeiten an verschiedenen Clients unterschiedlich sind, obwohl wir eine GPO haben die so eingestellt ist, daß die Clients sich die Zeit vom DC holen sollen. Bei der weiteren Untersuchung kommt mir der Verdacht, daß die GPO gar nicht verarbeitet werden. gpupdate /force läuft zwar fehlerfrei durch, aber bei einem gpresult /h / c:\temp\result.html kommt "Zugriff verweigert". Auch wenn die CMD als Admin gestartet ist Über die Gruppenrichtlinienverwaltung bekommen ich beim Assistenten für die Ergebnisse "Unbekannter Fehler" Stehe gerade etwas auf dem Schlauch, warum die GPO's nicht geladen / angewendet werden. Das ganze betrifft nur die Windows 10 (1909) Clients. Bei den Server ist alles ok. Die Mitglieds-Server sind in der gleichen OU wie die PC's. Gruß, Herry Beim Sicherheitsfilter ist das hier eingestellt
  4. Hallo, wir haben eine Windows 2008 Dom. WLAN läuft über CISCO Controller mit 802.1x Die CA haben wir 2-stufig aufgebaut. 1x Root CA 1x CA-Server für die Anfragen Seit ca. 2 Jahren ist der Root-CA immer Offline (wurde uns damals so empfohlen) und nur hin und wieder einmal eingeschaltet. Seit ein paar Tagen, bekommen aber die Clients keine Zertifikate mehr, wenn der Root-CA Offline ist. Kennt dazu jemand evtl den Grund? Auf dem CA-Server in der Ereignisanzeige lese ich folgenden Eintrag: Die Anforderung 11474 konnte aufgrund eines Fehlers nicht ausgeführt werden: Privater Schlüssel kann nicht archiviert werden. Die Zertifizierungsstelle ist nicht für die Schlüsselarchivierung konfiguriert. 0x8009400a (-2146877430). Die Anforderung bezog sich auf Domäne\ACS-Server (ein CISCO Radius Server). Weitere Informationen: Fehler beim Archivieren des privaten Schlüssels Viele Grüße, Herry
  5. habe heute mal eine Rücksicherung gemacht. Fehler mit dem o.g. Screenshot ist weg. die o.g. Befehle durchgeführ, aber der 23.08.213 steht immer noch da
  6. ja genau habe das Verzeichnis gelöscht und bekomme nun diesen Fehler
  7. Das Ereignis-Log ist sauber und die Updates laufen. Glaube aber nicht, daß die automatische Synchr. läuft. Als letzte Sync. Datum steht immer noch der 23.08.2013 da drin. Screenshot SQL:
  8. hab ich gefunden. Wie bekomme ich die Werte denn geändert? per Select darf ich nichts ändern. Also muß ich mit ein UPDATE bauen mit WHERE ID=1? habe selbst herausgefunden. Aber der Wert wie du angegeben hast steht dort drin
  9. das Datum und die Uhrzeit ändert sich nicht. Auch nach einem Neustart nicht. Ich vermute ein Eintrag in der DB.
  10. ich Dussel hatte noch einen Filter aktiv, so daß ich die fehlerhaften Download nicht gesehen hatte. Problem 1 gelöst. Problem 2: Uhrzeit, Datum und Zeitzone passen. Kann man das Datum irgendwie zurück setzen?
  11. Die Version 3.2.7600.251 Das ganze sieht so aus: Ich müßte dann alle abbrechen LOL ... ok, die hier. Hier siehst Du auch das Problem mit dem Datum
  12. Hallo, das Board hier habe ich nun schon fast 2 Tage nach brauchbaren Hinweise untersucht. Ich habe ein zwei Probleme mit dem WSUS3 unter Windows 2003 Std. 1.Problem: Im Ereignisprotokoll sehe ich den Fehler 10032 und 364 Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: Windows Server Update Services Ereigniskategorie: Synchronization Ereigniskennung: 364 Datum: 16.05.2013 Zeit: 13:26:12 Benutzer: Nicht zutreffend Beschreibung: Inhaltdateisynchronisierung ist fehlgeschlagen. Ursache: Der angeforderte URL ist auf diesem Server nicht vorhanden. Quelldatei: /msdownload/v7/software/svpk/2007/12/wsswwsp1_14f11cb5f7cb78ce456a50bc92ec9723b29fc0b9.cab Zieldatei: c:\WSUS\WsusContent\B9\14F11CB5F7CB78CE456A50BC92EC9723B29FC0B9.cab. Die Festplatte hat ca. 60GB freie Speicherkapazität (260GB belegt) Chkdsk wurde auch durchgeführt WSUSUtil.exe checkhealth und reset auch schon gemacht 2.Problem: Auf dem DashBoard steht letzte Aktualisierung am 23.08.2013 (heute ist der 16.05.2013). Das erklärt m.E. war der WSUS keine Updates mehr automatisch zieht. Evtl ist das Problem relativ einfach zu lösen Hat jemand hier eine brauchbare Lösung? Viele Grüße, Herry
  13. eben nochmal geschaut und total gewundert ... der Job ist nun gelaufen. Aber keine Ahnung warum. Nur damit hatte der Job ein Problem VSS-Snapshotwarnung. Datei c:\windows\system32\inetsrv\inetinfo.exe ist im Snapshot nicht vorhanden.
  14. ja habe ich, noch bevor ich den ersten Job angelegt habe
  15. Hallo, ich habe gerade ein kleines Problem mit BE 2012. Wir hatten zuvor BE 2010, habe dieses deinstalliert und BE 2012 neu installiert Server1 = Medien-Server mit Streamer Server2 = wird per RemoteAgent gesichert Es gibt 2 Jobs. 1x für Server1 und 1x für Server2 Mediensatz / Überschreibschutz ist für beide auf 1 Stunde gestellt. Server2 kann ohne Probleme gesicehrt werden Wenn ich den Job für Server1 starte, kommt direkt der Fehler: server.xxx.de Backup 00001-Gesamt -- Der Auftrag schlug mit folgendem Fehler fehl: Der Vorgang hat nicht die Mindestanzahl der benötigten Laufwerke und Medien erreicht. Enterprise Support - Symantec Corp. - Answers Leider komme ich mit dem Link nicht weiter. Auch das Löschen des Bandes hat nichts gebracht. Auch kein Neustart der Dienste. Sichere ich den Server2 erneut: --> geht das ohen Probleme Nur der Server1 läßt sich nicht sichern. Der Fehler kommt quasi schon direkt nach dem Starten. Jemand eine Idee?
  16. Hallo, ich habe heute morgen auf einem sauber laufenden Windows 2003 DC einen Virenscanner (Norman) installiert. (Server hatte lange keinen Virenscanner und auch nur 1 GB RAM) Nach der Installation wollte der Scanner einen Neustart --> alles noch ok Danach hat er eine neue Version erkannt und wollte erneut einen Neustart --> auch noch alles ok Nach dem 3. Neustart (durch nachgelagerte Updates) war kein Zugriff auf den Server mehr möglich. In der System Ereignisanzeige standen nur 2 Fehler Bei DCOM ist der Fehler "Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung. " aufgetreten, als der Dienst "netman" mit den Argumenten "" gestartet wurde, um den folgenden Server zu verwenden: {BA126AE5-2166-11D1-B1D0-00805FC1270E} Bei DCOM ist der Fehler "Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung. " aufgetreten, als der Dienst "netman" mit den Argumenten "" gestartet wurde, um den folgenden Server zu verwenden: {BA126AD1-2166-11D1-B1D0-00805FC1270E} Über Google bin ich auf diesen Hinweis gestoßen, mit SFC /SCANNOW eine Dateiüberprüfung zu starten. http://www.tomshardware.co.uk/forum/80120 ... Leider ohne Erfolg. In der DCOM Verwaltung ist in dem Symbol vor "Komponentendienste" ein roter Punkt zu sehen Ich habe alle Dienste vom Virenscanner auf Deaktiv gesetzt, aber dennoch lassen sich viele Dienste (z.B. Anmeldedienst, Serverdienst ... ) nicht starten. Die Dienste die noch laufen seht ihr im Anhang Unter Systemsteuerung Netzwerk ist kein einziger Netzwerkadapter mehr zu finden ist. Jemand eine Idee wie ich den Server inkl. DC wieder zum Laufen bekomme? Viele Grüße, Traudel
  17. ok, aber bei 5 User sollte das doch eh keine so große Rolle spielen. Oder?
  18. wir haben noch eine 8TB NAS. Auf diese könnte ich die LOG-Files legen. Gute Idee.
  19. >>kommt darauf an was ihr so an plattenplatz habt,wie diese angebunden >>sind,wie euer backupplanung ist,..... >>etwas mehr info wäre hilfreich Ich wollte 200GB zur Verfügung stellen. 40GB für C: (System) und 160GB für Exchange auf D: >> Das ist doch das typische Einsatzgebiet des SBS 2011 nicht wenn man eine bestehende Domäne ohne SBS hat.
  20. die Seite hilft mir aber noch nicht was die Partitionsgrößen angeht
  21. Hallo, die letzten Jahre habe ich mich ausschließlich mit David von Tobit herumgeschlagen und möchte nun auf Exchange migrieren. Als nächstes werde ich mir einmal ein paar Lektüren zulegen. Ich möchte Exchange auf Windows 2008R2 unter XenServer 5.6 installieren. Anzahl der User = 5 Momentane Maildaten: 100 GB Zum Starten hätte ich aber folgende Fragen an die Profis: - wie sollte ich die Umgebung konfigurieren? - C-Partition - D-Partition - RAM (genügen 4GB) - genügen 2 CPU's - welches Migrationstool von David zu Exchange empfiehlt ihr? - habt ihr evtl nützliche Links für Einsteiger? Viele Grüße, Traudel
  22. Hallo, bevor mich hier nun alle erstmal nieder machen ... ich habe schon viele Einträge hier im Forum gelesen, haber keinen passenden gefunden. Ich habe einen Windows 2008 Server mit AD, DHCP und DNS. Das Eventlog ist sauber. Was mir etwas seltsam vorkommt sind die NSLOOKUP Abfragen. Rufe ich (egal vom Server oder vom Client) nslookup PC002 auf, erscheint C:\>nslookup pcs002 Server: server01.MeineDomaene.de Address: 192.168.115.1 DNS request timed out. timeout was 2 seconds. *** Zeitüberschreitung bei Anforderung an server01.MeineDomaene.de Was mich nun sehr überrascht ist, daß wenn ich kurze Zeit fast schon direkt dahinter das gleiche erneu aufrufe ich dann ein sauberes Ergebnis zurück bekomme. C:\>nslookup pc002 Server: server01.MeineDomaene.de Address: 192.168.115.1 Name: pc002.MeineDomaende.de Address: 192.168.115.13 Ist dieses Verhalten normal oder fehlt das was? Eine Reverse-Lookup-Zome ist eingerichtet. Auch der PTR-Zeiger auf den DNS-Server ist vorhanden. Die Hostnmane sind alle vorhanden und auch keine doppelten zu sehen. Viele Grüße Akcent
×
×
  • Create New...