Jump to content

mcseulmo

Members
  • Content Count

    30
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About mcseulmo

  • Rank
    Newbie
  1. auch das habe ich schon ausprobiert, es kommt dieselbe Fehlermeldung. mcseulmo
  2. vielen Dank für den Hinweis. Unter Win7 klappt diese Funktion, jedoch bei Server 2003 bekomme ich eine Fehlermeldung, die da lautet: + $win32OS.win32shutdown <<<< (4) + CategoryInfo : NotSpecified: (:) [], MethodInvocationException + FullyQualifiedErrorID : WMIMethodException Da ich den Befehl vorwiegend auf Server 2003 einsetzen möchte, wäre es für mich hilfreich zu wissen, was hier falsch läuft. Könnte mir jemand die Fehlermeldung interpretieren? mcseulmo
  3. Mir ist bewußt dass man shutdown von der Powershell aufrufen kann, aber ich will explizit wissen ob es für "shutdown -l" ein Powershell Pendant gibt. Wenn ich es richtig verstanden, dann gibt es keines, oder doch? mcseulmo
  4. Hallo, den Befehl kenne ich, jedoch finde ich dort keine Abmeldefunktion, sondern Herunterfahren-Optionen. Daher frage ich mich ob es ein Powershell Pendant zu shutdown -l gibt? mcseulmo
  5. Hallo, wer kann mir sagen wie der Befehl shutdown -l in Powershell heißt? Ich weiß das man diesen Befehl in Powershell absetzen kann, aber gibt es kein Powershell Gegenstück dafür? Oder wie kann man sich, wenn man remote an einer anderen Maschine eingeloggt ist mit einem Powershell Befehl abmelden? Oder gibt dieses Pendant in Powershell gar nicht? mcseulmo
  6. Ja das werde ich tun, auch wenn es wenig Erfolg verspricht. Danke für alle Antworten. mcseulmo
  7. auch mit ausgeschalteter Windows Firewall bekomme ich keine Verbindung zum externen Mailserver. mcseulmo
  8. auf den Router habe ich keinen Zugriff, aber laut Sysadmin wird dort der Port 25 nicht geblockt. Ich habe nur diesen Server 2008 zur Verfügung und kann deshalb nur von diesem Rechner aus dies testen. mcseulmo
  9. leider kann ich mich mit telnet nicht auf den externen Mailserver verbinden. Alle Mailserver, die ich mit z.B. telnet mail.arcor.de 25 erreichen will, bekomme ich die Fehlermeldung: es konnte keine VErbindung auf Port 25 hergestellt werden, Verbinden fehlgeschlagen. In der Windows Firewall habe ich bei Ausnahmen SMTP Port 25 TCP eingetragen. Aber dies scheint nichts bewirkt zu haben. Was muß man noch machen? mcseulmo
  10. ich habe keinen Virenschutz auf diesem Server 2008. mcseulmo
  11. Hallo, ich habe mal eine ganz einfache Frage. Auf einem Server 2008 möchte ich mit dem portablen Thunderbird mailen. Die Verbindung zum Mailserver klappt, jedoch versenden geht nicht. Es kommt zu einer Fehlermeldung dass der SMTP-Server nicht erreicht werden kann. In der Windows Firewall habe ich Port 25 freigeschaltet und trotzdem kann ich nicht mailen. Was muß ich machen, damit ich auf diesem Server mit dem Client Programm Thunderbird mailen kann? mcesulmo
  12. leider ist mir nicht bekannt was vorgegeben ist, dies macht jemand anders. Ich wollte nur wissen, wenn ein Rechner das Office Paket in C:\Porgramme\Microsoft Office\.…enthält und das MSI-Paket es genau in diesen Ordner anlegen will ob dies der Installer erkennt und dann das MSI-Paket nicht installiert. So würde ich es mir wünschen. mcseulmo
  13. Hallo, ich habe eine Frage zu Softwarezuweisung per MSI-Paket durch Gruppenrichtlinien. Es handelt sich um einen Server 2003 der das Office Paket 2007 ausliefern soll. Wenn auf einem PC, der bereits das Office 2007 Paket installiert hat (die Installation wurde manuell durchgeführt und Access 2007 wurde weggelassen), wird dann das MSI-Paket (mit Access 2007) vom Server trotzdem installiert? Wie erkennt die Gruppenrichtlinie was auf dem zu installierenden Rechner vorhanden ist? mcseulmo
  14. Hallo, in einem kleinen Netz gibt es einen ISA Server 2006 Standard als Firewall mit zwei Netzwerkkarten (interne Karte zum Switch für die Clients, externe Karte zum Router). Alle Clients bekommen ihre IP-Adresse vom DHCP Server, der ebenfalls auf demselben ISA Server läuft (Basis ist ein Server 2003). Es gibt eine Firewallregel, die den Clients http und https erlaubt. Die Clients haben den ISA Server als Proxy eingetragen. Zusätzlich gibt es noch eine Webverkettung, die den Verkehr auf einen Upstreamproxyserver umlenkt. Wenn man jetzt den Proxyeintrag deaktiviert, dann kann man auch
  15. Hallo Data, entschuldige die falsche Anrede. Nach Deinem Rat habe ich einen Server neu aufgesetzt und festgestellt, daß diese Datei vorhanden ist. Im Filesystem kann ich die Datei jedoch nicht finden. Geht dies überhaupt? Ich habe die Datei wpad.dat angelegt so wie es in dem Dokument von MS: Download details: Automatic Proxy Discovery Package for Co-Located Internet Security and Acceleration (ISA) Server and Internet Information Services (IIS) beschrieben ist. Da ich die vom System erzeugte wpad-Datei im Filesystem nicht finden kann, kann ich sie auch nicht editier
×
×
  • Create New...