Jump to content

idephili

Members
  • Content Count

    233
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About idephili

  • Rank
    Member
  1. Moin, ich komme mit einem öffentlichen Ordner, der 70 Kontakte enthält, im Laufe einer Migration nicht weiter. Im ESM im Reiter Replikation spricht der Quellserver von "synchronisiert", der Zielserver von "beide geändert". Gefunden ha ich jetzt, daß ich über den ADSi-Editor am Ziellserver den Informationsspeicher für Öffentliche Ordner entferne - so als letzten Schritt. Diese Formulierung ist mir irgendwie nicht geheuer. Kann ich die 70 Kontakte nicht auch rauskopieren, den Ordner komplett löschen und nach der Deinstallation des Exchange2003 wieder neu erstellen? Oder verschwindet dadurch trotzdem nicht Instanz? Ich wollt die Migration heut Abend abschließen, da dachte ich, ich frag mal kurz..;-) Besten Gruß & Danke idephili Edit: Angeschoben hab ich die Replikation vor 17 Tagen, alle weiteren Ordner gingen problemlos.
  2. Lieben Dank. Das muß ich nicht verstehen, so will´s. Schönen Tag noch..;-)
  3. Hi, In den Zustelloptionen? Nein, die Einstellungen werden korrekt angezeigt, Es klappt ja auch zu einem anderem internen Postfach, welches halt nur kein Adminkonto ist - und vor allem um das es nicht geht..;-) Gruß idephili
  4. Moin, ich würde gerne im Exchange auf einem SBS2011 einer Weiterleitung für Mails vom Administrator auf ein anderes zur Admingruppe gehörendem Konto vornehmen. Habe die Zustelloptionen entsprechend geändert. Das klappt irgendwie nicht, weder intern noch extern. Extern bekomme vom Postmaster die Antwort "Benachrichtung zum Übermittlungsstatus (Fehlgeschlagen) ". Die Weiterleitung auf ein anderes Standardbenutzerkonto hingegen funktioniert problemlos, halt nur nicht zu diesem einem Konto. Weiß jemand Rat? Gruß & Dank idephili
  5. Moin, Siemens sagt, daß Microsoft-Migrations-Probleme außerhalb ihrer Zuständigkeit. Bei der Installation könnten sie ja etwas helfen. Normal, denke ich. Ich denke langsam, daß ich eher ne WinServer2008 Recovery habe, die als SBS 2011 gelabelt ist. Ich bekomme ne Neue, werde berichten. Gruß idephili
  6. Moin, ja, ich weiß, und dort steht auf Seite 24 "On a client computer or a server, insert Windows SBS 2011 Standard DVD1, and click Create an answer file. The Answer File Tool opens." Davon, daß der Source-Server die Disk nicht annehmen soll, finde ich leider nichts. Tendenziell sollte doch das Setup-Tool für das answer file auf der DVD sein und das ganze händisch möglich sein. Irgendwie bekomm ich langsam ein Brett vor den Kopp...:) Grüße idephili
  7. Moin, ich push mal, mit der Frage, ob man das Answer File Generator Tool irgendwo downloaden kann. Oder ist eine Migration von SBS2003 32bit gar nicht möglich? Ich habe aber nichts Gegeteiliges darüber gefunden. Mir würde es bereits helfen, wenn mir jemand mitteilt, daß eine normale Windows 2011 Standard DVD von einem SBS2003 32bit Server gelesen und benutzt werden kann. Dann suche ich bei Siemens den schwarzen Peter. Mit der Bitte um Hilfe....:) gruß idephili
  8. Moin, hab hier nen Siemens Primergy, der mit einer SBS 2011 Std. DVD ausgeliefert wurde. Allerdings einer Siemens eigenen. Diese will mein SBS2003 zwecks Migration nicht annehmen. "This installation disc isn´t compatible with your version of Windows...." Sagt einem das was? Kann ich irgendwas per Hand starten? Laut Siemens sind die DVDs identisch zu den Originalen", aber mehr konnte er mir auch weiterhelfen. Gruß + Dank idephili
  9. Das ist klar; der Firmenchef würde sich allerdings freuen, wenn er mehr nutzen müßte. Allerdings berichteten ältere Beiträge hier im Forum bzgl. der "Downgrade-Problematik" von Tracking ID oder Rechnung an...., Hotline ist 01805...., die Firma xy übernimmt das-ruf da mal an..., und man sollte einen SBS2003-Key getauscht bekommen. Nun steht der im Internet, als wäre MS seine eigene Warezseite.... Danke + Grüße idephili
  10. Moin, Hi, Auf der Seite: SBS 2008 FAQ steht: If you have purchased SBS 2008 CALs and need to downgrade to SBS 2003 CALs, please use the following product key to activate your SBS 2003 CALs: KJQBH-XXXXXXXXXXXXXX-87QT6. Ich habe eine SBS2008-Tracking ID zum Downgraden; jetzt habe ich jenen Key in der Verwaltungskonsole eingegeben am SBS2003 und hab satte 20 Lizenzen mehr. Brauche ich aber gar nicht. Ich verstehe das nicht ganz. Klingt ja so ein bißchen nach: Gib das mal ein, wenn Du einen Key besitzt, wir vertrauen Dir. Nett, weil so einfach, aber ist das auch so? Grüße idephili
  11. Moin, bedeutet im Browser für OWA oder der jeweiligen Exchangeanwendung des Smartphones https://exchange.abc.de:xyz und das im Router auf den Port auf den 443 am Exchange weiterleiten? War ja auch meine denke, aber klingt so einfach. Ich hab da irgendwas im Hinterkopf bei SSL wegen dieser Möglichkeit, aber ich versuch´s mal Danke + Gruß idephili
  12. Moin, eigentlich wollt ich das mit den vorhandenen Bordmittel hinbekommen, d.h. Router (SonicWall), SBS2003 und Citrix-Server auf Win2003 (der eigentlich wunderbar seit Jahren läuft und den ich ungern anfassen würde.) Grüße idephili
  13. Hi zusammen, zusätzlich zum externen SSL-Zugriff auf einen Citrix-Server, soll nun auch ein externer Zugriff auf den Exchange erfolgen, um RPC, OWA und Push zu ermöglichen. Der Citrix-Zugriff wird über die feste, externe IP und Port 443 im Router geregelt/angesprochen. Nur wie regel ich jetzt einen weiteren SSL-Zugriff auf den SBS2003 mit seinem Exchange? Ein ISA-Server ist nicht vorhanden. Steh irgendwie auf dem Schlauch. Kann ich die Ports weiterleiten und beim Aufruf z.B. https://mailserver.firma.de:1443 anwählen und den auf den Exchange umleiten? Eine weitere feste IP hilft mir doch auch nicht weiter, oder? Grüße idephili
  14. Wie gesagt; rein hypothetisch....:) Danke fürs Lesen und Schreiben. Gruß idephili
  15. Moinsen, kein akutes Problem, rein hypothetische Frage, wie man vorgehen könnte. Ist es im Falle eines SBS2003 Serverausfalls, der ein Neuanschaffung erzwingen würde, möglich, direkt SBS2008 zu installieren und dort eine Wiederherstellung zu fahren? Oder holt man sich ein neues System, stellt das alte mittels BESR wieder her und geht ein angedachtes System-Update dann über einen zweiten Step mit einem weiteren neuen Server (oder wenn mal wieder ein paar Feiertage am Stück sind) an? Ausfallzeiten sollen natürlich möglichst gering gehalten werden, aber ist es tendenziell denkbar? Gruß+Dank idephili
×
×
  • Create New...