Jump to content

clown011182

Members
  • Content Count

    106
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About clown011182

  • Rank
    Junior Member
  • Birthday 07/01/1972
  1. Hallo, ich habe bei einem Windows SBS-Server 2011 derzeit das Problem, dass nach einem Neustart die Verteilfunktion nicht mehr funktioniert. Jetzt kann sie sich nur noch für SharePoint aktiviert und deaktiviert werden kann. Alle anderen Methoden "E-Mail", "In Ordner speichern" und "Drucken" kann man nicht mehr aktivieren und bekommt eine Fehlermeldung. Ein Deinstallieren und Neuinstallieren der Faxfunktion hat nichts gebracht. Hat jemand eine Idee, was man hier sonst noch machen kann, um die Faxfunktion wieder zu reparieren? Ich bin für alle Tipps dankbar.
  2. Hallo Experten, mein Netbook mit Windows XP Professional (SP3) hat neuerdings Probleme mit dem Netzwerk über WLAN. Vor einiger Zeit hatte der Rechner einen Virus drauf, den ich entfernen konnte. Anschließend habe ich auf dem Netbook FreeAV als Virenscanner installiert. Das Netbook ist darauf auch einige Tage problemlos gelaufen und hatte dann nach einem missglückten Updateversuch Probleme mit dem WLAN bereits bei der Namensauflösung von Adressen. Ich habe darauf den Virenscanner deinstalliert. Das WLAN hat trotzdem nicht funktioniert. In einem Forum habe ich dann den Tipp gelesen, SP3 neu zu installieren. Das hat dann auch funktioniert. Anschließend hat das Internet wieder sauber funktioniert. Jetzt habe ich FreeAV wieder installiert. Nach zwei Tagen hat dann das WLAN wieder nicht mehr funktioniert, also habe ich das gleiche Spiel wieder gemacht, allerdings diesmal ohne Erfolg. Zwischendurch hat das WLAN einmal für ein paar Minuten funktioniert, anschließend wieder nicht mehr. Kann mir hier vielleicht irgendwer einen Tipp geben, was ich hier tun kann, ohne Windows komplett neu zu installieren? Danke für Eure Tipps. Gruß Thomas
  3. Hallo, AP bzw. Router kann ich Dir nicht so genau sagen. Das selbe Problem herrscht, wenn ich ein anderes WLAN irgendwo verwende. Die Software von Acer sollte eigentlich verwendet werden, da ich ja das System komplett auf Werkeinstellungen zurückgesetzt habe und somit auch alle Treiber wieder original installiert werden. Ich habe leider keine Ahnung zum Thema Firmware in diesem Notebook, aber ich kann ja mal schauen, ob ich darüber was finde. Die genau Bezeichnung schaue ich nach, wenn ich den gerade wieder in Händen halte, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann ist es eine dieser Atheros-Karten, die da drin verbaut sind. Soviel ich im Hinterkopf habe ist es ein Acer Aspire One A150. Gruß Thomas
  4. Leider nein, das Netbook meldet, dass das Update durch SP3 bereits installiert ist.
  5. Ja, die Info habe ich wieder mal überlesen. :( Nutzt mir aber leider auch nicht weiter. Ich finde in der ganzen Aufstellung kein Hotfix, dessen Fehlerbeschreibung in meine Richtung gehen würde.
  6. Hallo, Nachdem ich ja an dem Netbook nichts verändert habe, als die Verschlüsselung von WPA2 auf WPA umzustellen sollte auch DHCP weiterhin funktionieren. Vor allem bei einem LAN-Kabel oder einem eingesteckten WLAN-USB-Stick funktioniert das auch problemlos. Eigentlich sollten alle Updates drauf sein. Das war meine erste Idee Gruß Thomas
  7. Hallo, das habe ich gestern mal testweise probiert. Jetzt laufen zwar wunderschön Pakete bei Senden und Empfangen, allerdings funktioniert das Beziehen der Adresse per DHCP nicht sauber. Das ist gestern Abend nach fast 30 Minuten immer noch gelaufen. Ich habe jetzt alle Einstellungen des APs mal angeschaut. Dieser steht jetzt bei Verschlüsselung auf Automatik. Das heißt laut Beschreibung, Er kann bei dieser Einstellung sowohl WPA als auch WPA2, je nachdem was der Clientz unterstützt. Am Netbook habe ich aber die Einstellung WPA gelassen, die ich vorher bei der "reduzierten" Einstellung am AP hinterlegt hatte. Welchen Kanal er verwendet weiss ich leider nicht, da der AP bei Kanal auf "Auto" steht. Diese Einstellung habe ich auch gelassen um Störungen zu den vielen WLANs in der Umgebung zu vermeiden. Ich könnte das natürlich versuchsweise auch einmal auf einen festen Kanal im unteren Bereich einstellen. Gruß Thomas
  8. Hallo, ich habe nichts entdeckt. Das ist ein gerade frisch und neu installiertes Windows XP. Gruß Thomas Hallo, wie bereits geschrieben habe ich am DHCP-Server einfach einmal einen neuen IP-Adressbereich verwendet. Nach Anwenden der zwei Befehle und neu starten des Netbooks war dann eine IP-Adresse aus dem neuen IP-Bereich drin. Paralell laufen ein Desktop-PC, ein weiterer Laptop und mein Handy über diesen AP, somit ist die Funktion des APs wohl sicher gestellt. Jeglicher Ping auf eine IP-Adresse ausserhalb des Netbooks führt zu einem Time-Out, wobei der AP eingehenede Pakete und ausgehende Pakete auf diese WLAN-Karte protokolliert. Leider habe ich kein zweites WLAN zur Verfügung um das Ganze mit einem anderen WLAN zu testen. Allerdings funktioniert das Ganze sofort, wenn ich dem Netbook einen WLAn-Stick einstecke. Das normale Netzwerkinterface habe ich auch schon einmal deaktiviert. Hat nichts gebracht. Ja, SP3 ist installiert und als Verschlüsselung verwende ich WPA2-PSK. Der AP unterstützt das auf jeden Fall, denn sonst hätte ich es dort nicht einstellen können. Da das Notebook beim ersten mal Verbinden nach der Passphrase fragt und anschließend "verbunden" anzeigt und auch die komplette DHCP-Prozedur sauber durchläuft, gehe ich davon aus, dass auch das Netbook so unterstützt, denn sonst würde DHCP ja schon scheitern, oder irre ich mich hier? Für diesen WLAN-Adapter verwende ich das Windows eigene Tool zur Verwaltung der Drahtlosnetzwerke. Ich habe auch das Profil sowie den Treiber der WLAN-Karte schon einmal gelöscht und neu eingerichtet. Allerdings war nachher alles wieder beim alten. Gruß Thomas
  9. Hallo, das Netzwerk funktioniert nach wie vor nicht. Es ist wieder die selbe IP-Adresse. Jetzt habe ich das gleiche nochmal gemacht. Dazu habe ich vorher den Adressbereich im DHCP-Server verändert. Jetzt hat der Rechner neue Einstellungen bekommen, aber eine Verbindung über das WLAN funktioniert nach wie vor nicht. Was kann ich jetzt noch testen? Gruß Thomas
  10. Hallo, ich habe mit einem XP-Netbook von Acer ein ganz komisches Phänomen. Das Netbook hat einen integrierten WLAN-Adapter. Dieser findet auch beim Einschalten des Netbooks ganz sauber mein WLAN und fragt auch ganz brav nach dem Netzwerkschlüssel. Anschließend bezieht er vollkommen sauber seine DHCP-Daten und zeigt sauber "verbunden" an. Trotzdem kann ich diese Verbindung nicht nutzen. Wenn ich den Status der Drahtlosverbindung anschaue, dann zählt zwar der Zähler für die gesendeten Pakete, aber bei den empfangenen Paketen geht nichts vorwärts. Der Accesspoint zeigt die Verbindung ganz normal an. Wenn ich ipconfig /all aufrufe, dann schaut da alles vollkommen normal aus. Vom Netbook aus kann ich seine eigene IP-Adresse sauber anpingen. Installiert habe ich den Treiber auch einmal vollkommen neu. Leider bin ich momentan mit meinem Latein am Ende, weil ich mir nicht mehr vorstellen kann, was hier nicht funktioniert, außer vielleicht, dass die WLAN-Karte selbst einen Defekt hat. Dann allerdings verstehe ich nicht, warum bis hierhin alles funktioniert. Vielleicht hat ja irgendwer eine Idee. Danke für Tipps und Ratschläge. Gruß Thomas
  11. Hallo, genau das würde ich suchen. Wenn das geht, wie geht man hier vor? Ich habe da nämlich auch was im Hinterkopf. Gruß Thomas
  12. Das nutzt aber nur, wenn das System irgendwie wieder zum Laufen zu bringen ist, oder?
  13. Hi Günther, wofür bietet W7 diese Zuverlässigkeitsanzeige? Für das Installieren von Gerätetreibern, die angeblich niemand installiert hat? :confused: Gruß Thomas
  14. Hallo, ich habe einen Laptop hier, der plötzlich die Meldung gebracht hatte, dass er nach Installation eines Treibers einen Fehler hat und dass man die Windowsinstallations-CD einlegen müsse. Interessanterweise hat angeblich niemand auf diesem gerät irgendetwas installiert. Hochfahren lässt sich der Laptop so nicht mehr weiter. Nun habe ich mir aus dem Internet die Win7-Installations-CD heruntergeladen und diese eingelegt. leider habe ich allerdings bei installiertem Win7 (32-Bit) die Installations-CD für Win7 (64-Bit) erwischt. :( Es ist dann nur die Meldung gekommen, dass die automatische Reparatur von Windows nicht funktioniert hat. Interessanterweise kommt jetzt beim Starten die Fehlermeldung mit der notwendigen Reparatur auf Englisch und beim Drücken der ESC-Taste kurz auf deutsch. Eine weitere automatische Reparatur versucht das System nicht. Leider habe ich auf Anhieb keine Idee, wie ich das Betriebssystem so wieder zum Laufen bringen könnte. Eine Neuinstallation möchte ich vermeiden, da zum einen die Daten auf dem Rechner dann ja auch weg wären und zum anderen der Lizenzkey des Rechners nicht auffindbar ist, da der Rechner gebraucht und vorinstalliert gekauft wurde. Kann mir irgendwer einen Tipp geben, was ich hier am besten machen kann? Bei XP habe ich im Hinterkopf glaube ich konnte man einfach "drüberinstallieren" und dabei sind dann die Programme und die Lizenznummer etc. erhalten geblieben. Gruß Thomas
  15. Hi Sunny61, an genau so etwas habe ich auch schon gedacht. Kann ich die auch aus dem Start aus der Reparatur-CD heraus beeinflussen? Wenn ja, wie? Danke für die Tipps. Gruß Thomas
×
×
  • Create New...