Jump to content

Millennium

Members
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

Millennium's Achievements

Explorer

Explorer (4/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Ich hab jetzt nochmal geschaut - die einzige Option, die für sowas gut sein könnte (zumindest nach dem, was ich jetzt finden konnte) wäre: "Enable automatic scavenging of stale records" Oder was macht diese Option sonst?
  2. Erstmal Danke für die Antworten. @FLOST Klingt nach einer plausiblen Erklärung - aber kannst Du mir vielleicht noch nen Tip geben, wo ich die aktivieren kann?
  3. Hi, ich hab da ein seltsames Problem... draufgekommen bin ich folgendermaßen: wir haben in der Firma einen Squid als Proxy laufen, und in dessen Logfile sehe ich, welcher host gerade über welche URL surft. Irgendwann haben wir aber festgestellt, daß die Anzeige des Hostnamens da nicht stimmen kann. Und wir hatten auch recht, da steht oftmals nicht der richtige Hostname drin. Nach ein wenig Fehlersuche hat sich fogendes herausgestellt: bei uns bekommen die Windows Clients per DHCP die IP-Adressen zugewiesen, ich glaube die Lease-Dauer beträgt 1 Woche. Nach dieser Woche bekommen sie eine neue IP-Adresse, die also unter Umständen in der Vorwoche noch einem anderen Client zugewiesen war. In der Reverse Lookup Zone des DNS Servers steht aber jetzt bei der neu zugewiesenen IP noch der Hostname des PCs drin, der die IP in der Vorwoche hatte. Ich hab keine Ahnung, ob das der Fehler ist oder nur aus dem Fehler resultiert - ich hab auch keine Ahnung, ob das überhaupt was mit dem Fehler zu tun hat... Hoffentlich kann mir hier jemand weiterhelfen! :suspect:
  4. danke!!! hatte es gerade auch selber noch gefunden ;) . aber trotzdem danke! :)
  5. hi, ich hab jetzt schon länger im internet geschaut, aber nix finden können - weiss jemand, was der windows 2003 server für minimal-anforderungen an die hardware stellt?! ich hab da echt nix finden können. hoffentlich weiss das hier jemand... gruss millennium p. s.: interessant wäre für mich die minimum-cpu.
  6. oder hat vielleicht jemand die ntbackup.exe von nt4 für mich?! die kann nämlich die option /missingtape noch... und vielleicht läuft die ja unter xp?!
  7. das hatte ich auch schon gefunden - wenn man unter xp diese option bei der verknüpfung mit angibt, geht ntbackup aber nur ganz kurz auf und dann wieder zu :( . gibts vielleicht eine andere software, die die bänder, die das ntbackup geschrieben hat lesen kann und die auch ein einzelnes band einlesen kann?!
  8. kennt sich denn keiner mit dem blöden ntbackup aus :eek: ?? ich bin echt verzweifelt!!!!!! ich muss unbedingt wieder an die daten rankommen! :(
  9. hi, ich habe in einem windows xp rechner einen onstream di-30 streamer eingebaut und damit meine daten gesichert. dazu habe ich ntbackup verwendet. im april habe ich dann das backup zurückgesichert, hat alles soweit funktioniert. vor 5 tagen habe ich dann ein komplettes backup gemacht und meine platte gelöscht. doch als ich dann das backup zurücksichern wollte kam der grosse schreck - der streamer liest kurz den katalog von band 1 und verlangt dann band 2 - und bricht bei band 2 nach wenigen sekunden mit der meldung "sicherungsgerätefehler" (oder so ähnlich) ab. also wollte ich das band vom juni hernehmen, aber da schafft er es offenbar nichtmal den katalog einzulesen - ich hab nach einer halben stund hin- und herspulens abgebrochen. das heisst also: - mit dem band vom juni kann ich offenbar nichts mehr anfangen - das zweite band aus der letzten sicherung ist offenbar auch nicht in ordnung gibt es eine möglichkeit, die daten vom ersten band aus der letzten sicherung zurückzusichern?! zumindest die, die da eben drauf sind?! ich bin im moment echt verzweifelt...
  10. Also soweit ich weiss ist das bei DSL sicher nicht machbar - das Programm müsste schliesslich nicht nur was am PC verändern, sondern auch am Modem, am Port der Telekom usw. Bei der Cable Technik kenne ich mich aber zuwenig aus, um darüber was zu sagen. Allerdings erscheint es mir auch dort sehr unwahrscheinlich, und wie schon gesagt, das Programm würde wohl recht schnell eine grosse Verbreitung im Internet finden, und der Name wäre dann wohl auch bekannt. Ergo: Wahrscheinlichkeit, dass die Story stimmt tendiert gegen 0.
  11. Hm, ich hab da vorhin wohl was erzählt, was nicht ganz stimmt - dieses Laufwerk wird doch nicht über ein script gemappt, sondern über Active Directory - also in der AD user-Verwaltung des Domain Controlers wird als home Verzeichnis das genannte Verzeichnis eingetragen. Trotzdem ne Idee???
  12. Ich denke, ich weiss was Du meinst. Ja, so ist es schon - aber vorher war es ja so, dass NUR das logon-script die Verbindung mappen wollte, und da ging es dann eben schon nicht mehr richtig.
  13. Ja. Aber diese Netzlaufwerkverknüpfung gibt es bei uns auch auf anderen WinXP Clients - da funktioniert es ohne Probleme. Nur bei 2 Stück spinnt das ganze...
×
×
  • Create New...