Jump to content

sligger

Newbie
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About sligger

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, hast du das Teaming auf dem Host oder dem TS-Guest eingerichtet? Ich hatte mal das Problem, wenn Teaming in der GuestVM aktiviert wurde, ging die CPU Auslastung nahe an 100 % bei einer CPU, bei zwei lag diese dann unter 50%. Erst das entfernen der Teaming im Guest normalisierte das Verhalten.
  2. Hallo, ich hab hier ein Problem im Netz. Server Win 2012R2 Client Win 8.1 und Win7 Bei den Win8.1 Clients kommt es sporadisch beim arbeiten mit SFIRM zu Datenbankproblemen, die auf ein Abbruch der Verbindung zum Server hindeuten. Fehlermeldung "Jet Datenbank Fehler ...". Das gleiche kommt auch noch bei einem anderen Programm, das auch wie SFIRM eine Datenbank übers Netz öffnet. Der Fehler tritt mitten beim arbeiten, aber auch nach einer Pause auf. Der Win7 Client lief bisher fehlerfrei. Die Programme greifen über eine Server-Freigabe auf ihre Daten zu. Die Clients verbinden die Freigabe automatisch über eine GPO. - Folgende Aktionen hab ich schon unternommen auf dem Server [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters] "autodisconnect"=dword:000001f4 Netzwerkverbindung mit ping auf dem Server geprüft, läuft ohne Fehler. Intel Netzwerkkartentreiber durch die Standard MS ersetzt. auf dem Client [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanWorkstation\Parameters] "KeepConn"=dword:0000bb80 Bevor der Server getauscht wurde, liefen die Win8.1 Clients mit einem Win2003 Server ohne Probleme. Da der Win7 Client ohne Probleme läuft kann es auch kein grundsätzliches Problem mit dem Server sein. Für mich deutet es eher auf ein Problem zwischen Win2012R2 und Win8.1 hin, weiß nur nicht wo ich da anfangen soll. Bin für Hinweise dankbar.
  3. der Zugriff erfolgt über UNC Pfad, ansonsten ist das RDX-LW direkt als internes USB3.0 LW über einen USB3.0 Controller im Server eingebaut. wbadmin start backup -vssFull -allCritical -systemState -quiet -backupTarget:\\srv\rdx -include:C:,D: >>c:\Scripte\Backup.log
  4. Hallo, hab mir ein Script zur Datensicherung zusammengestellt, in dem ich mit wbadmin auf ein RDX das auf dem Server über Netz freigegeben ist sichern möchte. Führ ich den Script in der CMD aus ist das kein Problem, wenn ich es über den Aufgabenplaner laufen lasse, das auch über den Administrator gestartet wird fragt er nach Benutzername und Passwort, das ich aber nur in der LOG sehe und nichts übergeben kann. Das Problem scheint eher zu sein, wenn der Job über den Aufgabenplaner läuft, das dann das RDX als Laufwerk nicht zur verfügung steht oder nicht eingebunden wird, da es ein USB Gerät ist. Hab auch schon probiert den User mit "net use" im Script zu setzten zu setzen, half aber auch nichts. Hat einer nen Plan? Gruß SliGGer
  5. Der Server liegt hinter einen NAT Router und die Ports sollten so beibehalten werden, da ich sonst einige externe Geräte erst umkonfigurieren müsste, versuche ich erst mal, es so zu konfigurieren, das ich die Einstellungen der Geräte nicht änder muß. Bei verschiedenen Subdomains passt ja dann das Zertifikat vom Namen auch nicht mehr.
  6. Der 443 der bleibt ja auch und ActiveSync hatte ich auch schon am laufen auf dem 4443, nur das dann der AbwesenheitsAssi nicht wollte. Nun soll es auf zwei Sites geteilt werden, so das ich da kein Problem sehe, da ja beides unabhänig voneinander schon lief, nur nicht zusammen in einer Site
  7. Hallo, SBS2011 mit Exchange 2010 möchte gern einen weiteren SSL Port unter der der Exchange erreichbar ist hinzufügen. Der Hintergrund ist der, das der 443 von extern schon auf eine anderen Server weitergeleitet wird, deshalb möchte ich z.B. den 4443 von extern nutzen. Hab versucht im IIS-Manager für die "Default Web Site" eine Bindung auf den 4443 hinzuzufügen. erste Versuch Port IP 443 * 4443 * zweite Versuch Port IP 443 192.168.0.1 4443 192.168.0.2 Egal welche Variante ich nutze, nach dem neustart des IIS geht die AbwesenheitsAssi und Autodiscover ist auch nicht mehr nutzbar. Beim SBS2003 konnte man die Konfiguration der OMA Virtuellen Verzeichnis speichern und in eine neue Website einfügen, die dann auf einen anderen Port läuft, geht das beim IIS7 auch noch, wenn ja wie kann man das bewerkstelligen. :confused: Über den Port 4443 soll eigentlich nur der Exchange OWA und Active Sync erreichbar sein, das würde mir schon reichen. Danke
  8. Hallo, hab hier einen SBS2003 STD, der soll zum SBS2008 Premium migriert werden. adprep /forestprep und adprep /domainprep /gpprep liefen sauber durch, die Domain ist im "Windows Server 2003 Modus". Eine Antwortdatei wurde erstellt und bei der Installation verabreicht. Wenn jetzt der SBS2008 in die Phase kommt, wo er mit seinem Partner verheiratet werden soll, zeigt er mir als Warnung "Domain nicht im einheitlichen Modus" und als Fehler "Migrationstools nicht ausgeführt, oder Migrationszeit überschritten" Beides trifft ja nicht zu, jetzt weiß ich nicht wo es bei ihm klemmt? Auf dem SBS2003 gibt es kein Exchange Hat einer von euch nen Hinweis? Danke
  9. wie gesagt wenn [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanWorkstation\parameters] "EnableSecuritySignature"=dword:00000001 gesetzt ist geht zwischen Win7 Client und W2kSP3 Server nichts, weder komme man auf Freigaben noch kann man einer Domain beitreten. Obwohl es in der Beschreibung eher "freiwillig" klingt, scheint es doch nicht so zu sein. Microsoft-Netzwerk (Client): Kommunikation digital signieren (wenn Server zustimmt)
  10. THX, das war der richtige Hinweis, der Eintrag hat noch gefehlt. [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanWorkstation\parameters] "EnableSecuritySignature"=dword:00000000 "RequireSecuritySignature"=dword:00000000
  11. Hallo, was auch nicht zwischen W2k und Win7 funktioniert, ist der Zugriff auf normale Freigaben. hier die netsetup.log NetSetup.log.txt
  12. Hallo, wir haben einen W2k DC der mit SP3 läuft, jetzt sollen Win7 Clients in die Domain aufgenommen werden. Sp4 läst sich auf den Server nicht installieren, da es zu Problemen mit einer Anwendung auf den Server kommt. Bei der Aufnahme der Clients in die Domain kommt es zum Fehler "Der Mitgliedschaftsvorgang ist fehlgeschlagen ..." Auf dem Server im Eventlog erscheint das Event 677 und 675 Event 677 Ereignisquelle: Security Fehlgeschlagene Anfrage für Dienstticket: Benutzername: Administrator Benutzerdomäne: LOCAL.TLD Dienstname: cifs/server.local.TLD Ticketoptionen: 0x40810000 Fehlercode: 0x29 Clientadresse: 192.168.x.x hat was mit "0x29" "SMB_COM_COPY" zu tun. Event 675 Ereignisquelle: Security Fehlgeschlagene Vorbestätigung: Benutzername: Administrator Benutzerkennung:LOCAL\Administrator Dienstname: krbtgt/local Vorauthentifizierungstyp: 0x0 Fehlercode: 0x19 Clientadresse: 192.168.x.x Die Fehlermeldung 675 bekommt man mit einer Änderung in der Registry weg. [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa\Kerberos\Parameters] "DefaultEncryptionType"=dword:00000017 dabei wird die Kerberos Verschlüsselung geändert von AES in 3DES. Hab auch noch einige andere Änderungen gemacht. [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa] "lmcompatibilitylevel"=dword:00000001 [HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\LanManWorkstation\Parameters] DomainCompatibilityMode=dword:1 DNSNameResolutionRequired=dword:0 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters] RequireStrongKey=dword:0 RequireSignOrSeal=dword:0 hab auch versucht, die Sicherheitsrichtlinien so wie unter WinXP anzupassen, half aber auch nichts. Es liegt auch nicht am Server, hab es in einer VM mit der Konfiguration probiert und komme zum gleichen Ergebnis. Clients bis WinXP kann ich in die Domain ohne Probleme aufnehmen, mit Vista und Win7 geht es nicht. Hat einer vieleicht noch ein Tip, bin Dankbar. Gruß SliGGer[/ATTACH][/ATTACH]
  13. ja auf dem Terminal wo die Sicherungen abgelegt werden, ist das Scalable Networking Pack installiert, auf dem Backup Server nicht. Zumindest gibt es in der Registry die Schlüssel [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters] "EnableTCPChimney"=dword:00000000 "EnableTCPA"=dword:00000000 "EnableRSS"=dword:00000000
  14. ab BackupExec Server sind nur drei Laufwerke gemappt, am Terminal wo die Sicherungen gespeichert werden sind es auch nur diese drei Shares eingebunden.
×
×
  • Create New...