Jump to content

getsixgo

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About getsixgo

  • Rank
    Newbie
  1. Hi Ich habe ein Problem bei dem ich nicht weiterkomme und das mich langsam verzweifeln lässt. Wir haben einen HP ProLiant DL360 G5 Server mit W2K8R2 (64 Bit) installiert und als Printserver konfiguriert. Treiber sind alle sauber installiert und auch sonst sehe ich anhand der Logfiles keine Auffälligkeiten. Nun habe ich das Phänomen dass sich der Print Spooler Service immer wieder und in unregelmässigen Abständen verabschiedet und sich auf Disabled stellt. Die Drucker habe ich schon mehrmals inkl Treiber komplett deinstalliert da ich dachte es läge an einem inkompatiblen Treiber. Ab
  2. Kommt drauf an. Bei Adobe ist es so dass die GUID gleich bleibt. ProductVersion 7.0.7 ProductCode {AC76BA86-7AD7-1031-7B44-A70700000002} ProductVersion 7.0.8 ProductCode {AC76BA86-7AD7-1031-7B44-A70800000002} ProductVersion 8.0.0 ProductCode {AC76BA86-7AD7-1031-7B44-A80000000002} Du kannst dich aber nicht drauf verlassen. Je nach dem wer die Software oder die Pakete erstellt und wie damit verfahren wird (Thema Softwareverteilung) kann die GUID ändern.
  3. Ich habs mal ein bisschen versucht, bin aber nicht wirklich weiter gekommen :( Das Schwierige daran dürfte sein erst mal alle gültigen Keys automatisch zu finden, auszulesen und abzuändern. Bei einem bestimmten Key (den man kennt) wäre es ja noch eine Sache. Ich glaube die beste Vorgehensweise wäre die gültigen Keys per Script in eine Textdatei exportieren zu lassen, per Funktion abzuändern und wieder einzulesen. Bin aber leider nicht so der Scripter :wink2:
  4. Möchtest du den alle Keys auslesen welche unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall stehen oder möchtest du einfach diejenigen die einen "sauberen" Uninstall String haben mit einer GUID? Beispiel: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{D244A237-E36E-469B-ABC6-B7FE57558375}] "UninstallString"= MsiExec.exe /I{D244A237-E36E-469B-ABC6-B7FE57558375}
  5. Hi Vielen Dank für Eure Hilfe. Hat ein bisschen länger gedauert :-) @thorgood Mit deinem Script, resp. Teilen daraus konnte ich das Problem schlussendlich lösen. Muss dazu sagen dass dein Script unter XP von Anfang an super funktioniert hat. Habe aber vergessen zu sagen dass wir noch unter W2k arbeiten. Von daher musste ich es ein bisschen abändern. Der Code (mein Teil, nicht thorgood's :D )ist sicher nicht perfekt, ich weiss. Bin (leider) nicht der Scriptguru. Aber Hauptsache es läuft. Also, vielen Dank nochmal :) Dim Path Dim Value Set WshShell = CreateObject("
  6. @IThome Danke, das ist mir schon klar. Habe wohl ein bisschen wenig Infos geliefert. Es geht darum dass ich die Registry bei einigen Hundert Workstations auslesen muss und die Werte variabel, resp. von Gerät zu Gerät verschieden sein können. Nur die Werte NCredMgr,LanmanWorkstation,NetwareWorkstation müssen auf allen Kisten vorhanden sein und am Schluss des Keys stehen. Ich bin Paketierer und habe erst gedacht ich könnte es mit einem Paket lösen, komme aber auf keine Lösung.
  7. Hallo Folgendendes Problem bereitet mir Kopfzerbrechen: Ich müsste die Werte des folgenden Registry Keys exportieren und in einer bestimmten Reihenfolge wieder importieren HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Contro l\NetworkProvider\HwOrder Mögliche Werte "ProviderOrder"="RDPNP,NCredMgr,LanmanWorkstation,NetwareWorkstatio n,WebClient,PnSson" Nun müssten die Werte NCredMgr,LanmanWorkstation,NetwareWorkstation ans Ende des Schlüssels gehängt und der ganze Key wieder importiert werden. Also zum Beispiel so: "ProviderOrder"="RDPNP,WebClient,PnSson,NCredMgr,LanmanWor
×
×
  • Create New...