Jump to content

Trucky

Members
  • Posts

    72
  • Joined

  • Last visited

About Trucky

  • Birthday 03/23/1969

Profile Fields

  • Member Title
    Junior Member

Trucky's Achievements

Fellow

Fellow (7/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Hallo, also, jetzt habe ich alle Partitionen in logische Laufwerke umgewandlet, bei Acronis angefragt.... Acronis hat mir geantwortet, dass ich einen Restor mal versuchen sollte - hahaha, wie denn mit einer Testversion, in der die wichtigste Funktion nicht verfügbar ist - und sowas kommt vom Herstellersupport. Habe sogar in den Betreff reingeschrieben dass es sich um eine Testversion handelt. Eins hat meine Anfrage aber gebracht: ich sollte mal den Speicher testen - diese Probleme scheinen häufig mit defektem Speicher zusammenzuhängen. Und siehe da, mein Speicher ist anscheinend kaputt. Mal sehen, wies funkt, wenn der neue Speicher da ist. Bis denne Michael
  2. Hi, jetzt habe ich mal zumindest die primäre Partition, in welche das Image geschriben werden soll gelöscht und als erw. Partition neu eingerichtet. Dabei meldete Partition Magic 8 jeweils beim Löschen der primären, als auch beim Einrichten der erw. Partition, dass keine aktive Partition vorhanden ist - obwohl die Partition, die mir als C:\ angeziegt wird meine Betriebssystempartition, aktiv und eine Primärpartition ist. Gerade läuft eine Imageerstellung... mal sehen, was dann kommt.
  3. @yamc zu den Nummern der bootfähigen Platten: Werden die nicht erst eingetragen, wenn ein weiteres BS auf weiteren primären Partitionen eingerichtet werden? Werde ich mal nachsehen. @Rainer neee, so eine erstellte CD habe ich nicht. Ich habe damals mal versucht, den XP mit dem SP1 auf eine CD zu brennen - hat aber nicht geklappt. Ich installiere immer noch mit mindestens zwei CD's, erstens mit der XP-Original-CD und dann bügel ich den SP2 drüber, nachdem ich die Mainboardtreiber installiert habe. Bei Acronis habe ich auch schon mal gestöbert und eine Supportmail losgelassen. Als Antwort habe ich einen Download erhalten, irgend eine "exe", die ich laufen lassen soll... mal sehen, was das genau ist. Thx, Michael
  4. Hallo was ist denn eine "mittels Slipstream erstellten..." ?? Ich habe dies vor Urzeiten mal ausprobiert, um Ordnung in die Laufwerksreihenfolge zu bringen. Soweit ich mich erinnere, war es damals so, dass zuerst die Primär-Partitionen mit Buchstaben versehen wurden, und im Anschluss die erweiterten Partitionen. Platte 1: primär Part. erhält C:\, erweiterte Part. erhält E:\ Platte 2: primär Part. erhält D:\, erweiterte Part. erhält F:\ Das hat mich damals etwas genervt - ich habe es halt gerne, wenn ich im Explorer direkt sehen kann, welche Partitionen auf welcher Platte liegen. Gelernt habe ich aber, dass über die Laufwerksverwaltung die Buchstaben frei vergeben werden können, was ich schon nutze. Ich werden jedenfalls die Partition, in welche die Sicherung geschrieben wird mal löschen und als erw. Part. einrichten und einen weiteren Testlauf durchführen. Wenn das heute noch was wird, melde ich mich hier wieder. Bis dann, danke, Michael
  5. Hallo, als erstes stelle ich Euch mal mein System vor: BS: XP-Pro-SP2 Mainboard: Asus A8N-SLI-Deluxe Speicher: 1 GB CD-ROM: EIDE-Primary Master Festplatten: EIDE-Secondary Master und Slave (Daten-Platten) Festplatte: SATA 1 (für BS und Sicherungen des BS) Festplatte: externe Firewire Es ist kein RAID oder sonstiger "spukkes" eingerichtet. Das XP befindet sich auf der SATA-Platte 1 und bootet auch ohne Probleme. Auf dieser Platte befindet sich auch eine weitere primäre Partition, in welche ich Images vom BS sichere. Als Imagesoftware habe ich bis jetzt Drive-Image eingesetzt, was aber irgendwie beim Rückspielen Probleme bereitet. Seit heute teste ich Acronis True Image, habe ein Image erstellt und dieses dann prüfen lassen. True Image meldet "Abbild defekt". Also ich würde mal behaupten, dass diese Programme vielleicht nicht mit meine HW-Konfig zurecht kommen - mich irritiert die Nummerrierung der einzelen Platten. Mit Drive Image habe ich beim Restore die entsprechende Festplatte angegeben, welche ich anhand des von mir vergebenen Plattennamen identifiziert habe - das ist aber leider schief gegangen. Vorsichtshalbe habe ich damals die EIDE-Platten aus dem System herausgenommen, also die Kabel und Flachbänder abgezogen, so dass nur noch die SATA-Platte vorhanden war - ich weiß nicht mehr weiter. Könnt Ihr mir mal Tips geben, wie die einzelen Platten systembeding nummerriert werden, und ob meine Konfig so sinnvoll ist? Soll ich das BS lieber auf eine EIDE-Platte spielen und diese dann natürlich als Primary-Master konfigurieren? Noch ne Frage: Ich lese immer wieder, dass bei SATA-Platten bei der XP-Installation mit F6 ein Treiber ausgewählt werden muss. Trifft das Auch zu, wenn kein Raid installiert ist, und dies im BIOS auch deaktiviert ist? Danke für die Infos, Trucky
  6. HI, also, der SP2 ist mittlerweile auf beiden Rechner drauf. @zuschauer: das mit der Deinstallation von McAfee habe ich nicht gemacht - aber, ich habe mal sämtliche Prozesse von McAfee gekillt, und danach hat es zumindest vom Rechner A zum Rechner B geklappt. Jetzt werde ich wohl mal in den Optionen vom McAfee nachsehen, ob man da noch was einstellen kann. Melde mich dann wieder. Gruß und danke, Trucky edit 14:29: Hi, das Prblem scheint gefixt zu sein. Bei der McAfee-SecuritySuite gibts ein Programm Privacy Service, was im Hintergrund läuft und unter anderem den Internetzugriff für bestimmte Personen, Dateizugriffe überwacht (und noch einiges mehr). Nachdem ich das Teil auf beiden Rechner deaktiviert habe hat es einwandfrei geklappt. Nochmals Danke, Trucky
  7. Hallo ich verwende zwei Rechner im LAN. Verbunden werden beide über ein Zyxel 660HW DSL-Modem. Auf beiden Rechnern ist XP-Pro installiert. Auf dem Rechner A zusätzlich noch der SP2, auf dem Rechner B nur der SP1. Auf beiden Rechnern befinden sich identische Benutzerkonten (Benutzername und Passwort sind gleich). Rechner B ist ein Laptop, Wireless LAN aber im Router abgeschaltet, was auch nichts zur Sache tut, da das Problem mit beiden Möglichkeiten auftritt (Kabelgebunden oder über Funk). Die einfache Dateifreigabe ist ausgeschaltet, die Festplatten mit NTFS formatiert. In den freigegeben Ordnern sind die Benutzer mit Vollzugriff ausgestattet (auf beiden Rechnern) In der Netzwerkumgebung werden die freigegeben Ordner gesehen, Rechner A sieht B und umgekehrt. Das Problem: ich sitze am Rechner A und möchte Daten auf den Rechner B kopieren - Ergebnis: Rechner B stürzt ab. Genauso funktioniert es nicht, wenn ich am Rechner B sitze und Daten auf den Rechner A kopieren möchte. Was dagegen klappt: wenn ich die Daten von den jeweils anderen Rechner hole, dann klappt es. Ich habe jetzt schon so viel ausprobiert (McAfee SecurityCenter komplett abgeschaltet, Netzwerk neu eingerichtet...), es klappt einfach nicht. Könnt Ihr mir vielleicht einen Tip geben? THX, Trucky
  8. Hi, in welchem Ordner? c:\dokum....\All Users\Startmenu\AAAA\BBBB\ccc.exe Im Ordner BBBB ist in der erw. Ansicht schon keine Gruppe Hauptbenutzer eingetragen, und das Häckchen ist nicht gesetzt. Beim Ordner "Startmenu" ist Hauptbenutzer noch vorhanden, und das Häckchen ist gesetzt
  9. Hallo zusammen, ich habe als Administrator alle Programme installiert, und einen weiteren Benutzer angelegt. Diesen habe ich in die Benutzergruppe "Hauptbenutzer" verschoben und aus der Gruppe "Benutzer" gelöscht. Jetzt stehe ich vor folgendem Problem: Alle Programme sind im Profil "All Users" im Startmenü eingetragen. Zur verdeutlichung geben ich mal ein Beispiel: c:\dokum....\All Users\Startmenu\AAAA\BBBB\ccc.exe Will jetzt der eingeschränkte Benutzer in der Gruppe "Hauptbenutzer" auf das Programm ccc.exe zugreifen, wird dieses nicht angezeigt. In der Programmgruppe BBBB steht dann nur "Leer". Durch diesen Umstand stelle ich mir die Frage: Was soll dann das Profil "All User", wenn dann doch nicht jeder zurgreifen kann. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen? Meine Idee war jetzt, die Berechtigungen unter der Sicherheit entsprechend zu konfigurieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass im Ordner "All Users\Startmenu" die Gruppe Hauptbenutzer eingetragen ist, mit allen Rechten, ausser Vollzugriff. In der erweiterten Ansicht ist zu lesen, dass diese Gruppe Zugriff auf diesen Ordner und alles was drunter liegt incl. Dateien hat. In der Sicherheits-Ansicht des Ordners BBBB fehlt aber die Gruppe Hauptbenutzer. Warum, weiß ich nicht. Was kann ich tun? Sicherheitseinstellungen manuell auf der Festplatte einstellen (über Sicherheit), oder gibts da was in der Systemverwaltung (gpedit.msc)? Danke für die Hilfe. Trucky
  10. Hi, ich setze unter XP-Pro SP1 den Virenscanner von McAfee in der V7-er Home ein. Auf meinem System befinden sich drei User, ein Admin und zwei eingeschränkte. Fahre ich den PC hoch und logge mich ein, startet der VirusShield automatisch und legt sich in die Systray. Logge ichmich jetzt aus, und als andere User (oder gleicher User) wieder ein, wird dieses Icon nicht mehr angezeigt - d. h. ich sehe auf den ersten Blick nicht mehr, ob VShield läuft. Hierbei ist es absolut egal, wer der erste User ist (Admin, oder eingeschränkter) - einmal einloggen, ausloggen und wieder anmelden - das Icon erscheint nach dem zweiten Anmelden nicht mehr. Was mich noch aufgefallen ist: gehe ich über Abmelden - Benutzer wechseln, wird das Icon angezeigt. Alles etwas seltsam. Ist hier jemand, der diese Phänomen schon mal hatte, und kennt die Lösung? THX, Trucky
  11. Hallo, das mit der Struktur laden war ein super Tip. Nur, es hat seltsamer weise nur einmal geklappt. Der Eintrag "Struktur laden" ist seitdem nicht mehr auswählbar. Habt Ihr noch einen Tip für mich, woran das leigen kann? Ich habe dies unter dem Adminaccount getestet und festgestellt. Gruß, Trucky
  12. Hey Großer Bär, das war genau das, was ich schon seit ewigen Zeiten gesucht haben. Danke sehr, Trucky
  13. Das heißt, ich kann dann alle Einstellungen vornehmen, ohne dass der betroffene User a.) Admin sein muss und b.) angemeldet sein muss? Als Beispiel: die Menüaufklappgeschwindigkeit verändern? Hey das wäre ja genial. Werde es gleich mal checken. Gruß, Trucky
  14. Hallo, ich habe eine Frage, wie der Admin Userprofile bearbeiten kann, ohne den eingeschränkten erst zum Admin zu machen, die Änderungen durchführt, und dann den betreffenden User wieder einschränkt. Hierzu hat ein User hier folgendes geschrieben: Zitat: Einfacher ist es die jeweilige 'ntuser.dat' des Benutzer in regedit z.B. unter HK_Users als Struktur zu laden, die entspr. Änderungen vorzunehmen und dann die Struktur wieder zu entladen. Zitatende. Dies würde bedeuten: ich als Administrator im normalen XP-Betrieb kann die benötigte NTUSER.DAT irgendwie in den Regedit laden und bearbeiten????? Wie funktioniert das? Struktur laden habe ich gefunden :-) was passiert denn aber dann? Die NTUSER.DAT wird geladen. Wie kann ich erkennen, dass hier nichts durcheinander gewürfelt wird (mit der Registry des Admin)? Wäre über eine kleine Beschreibung dankbar. Greets, Trucky
×
×
  • Create New...