Jump to content

M@verick

Members
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About M@verick

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 06/29/1977
  1. Hallo Allerseits! Kann mir hier vielleicht jemand sagen ob iterativve Abfrageergebnisse (Zwischenergebnisse, Rückmeldungen von NS-Records) von einem DNS-Server zwischengespeichert werden? Oder werden nur die entgültigen Ergebnisse, A-Records, gecached? Gruß Michael
  2. Als "destinationstorename" muß man nur den gewünschten Speicherort, so wie er in der GUI bezeichnet ist benennen. Aber Vorsicht: Auf Englisch Bitte! An einfachsten findet man die entsprechende Storebezeichnung wenn man eine Englische Sprachversion installiert.
  3. Hallo Zusammen! Da bin ich wieder mit meinen noch tiefer bohreenden Fragen: Die Zertifikatsinstallation Klappt ja mithilfe des Scripts und certmgr.exe wunderbar. Ich bekomme es auch angezeigt, wenn ich in der Konsole alle Zertifikate ausgeben lasse. Nur leider sehe ich das Zertifikat nicht in der Zertifikats-GUI. (also Start-Systemsteuerung-Internetoptionen-Inhalte-Zertifikate) Und leider akzeptiert die Anwendung das Zertifikat nicht. Ich benutze folgenen Befahl zur Installation: certmgr.exe -add -all -c nwc.cer -s -r localmachine root (Certmgr.exe und nwc.cer liegen beide i
  4. Vielen Danke für eure Hilfen. Im .NET Framework SDK hab ichs dann auch endlich gefunden... @tacher ...kurz nach deiner Mail. Danke auch. Als Vorlage ist das Script sehr gut. Ich bin zwar noch nicht ganz am ziel, aber schon sehr nahe dran. Der rest dürfte ne kleinigkeit sein (hoffe ich). Wenn nicht setze ich die Fragestunde hier fort. Euch allen erstmal ein schönes langes wochenende!
  5. Ich würde es ja gerne mal ausprobieren, aber ich finde die Datei Certmgr.exe nirgendwo zum herunterladen. Selbnst die Links, die ich gefunden habe, die auf Microsoft Downloadseiten führen sollen gehen ins leete... bzw. schreibt Microsoft an der stelle, das es diese Seiten nicht mehr gibt. @teacher: kannst du mir deine version vielleicht per Mail zukommen lassen sofern du noch eine hast ?
  6. Die Idee ist grundsätzlich gut mit dem CertMgr.exe. die könnte ich ja ohne weiteres in eine Batch-Datei oder ähnlich simple mechanismen einbauen. Dumm nur, das in unserem Netzwerk nahezu ausschlieslich Windows XP clients vorhanden sind und der Certmgr ist nur für Windows Vista vorgesehen. Danke Trotzdem! der Ansatz war gut !
  7. Welchen Punkt ich bislang zu erwähnen vergaß (hielt es nicht für so wichtig): Das Script soll bei der Neuinstallation einer Software automatisch mitinstalliert werden und bei bestehenden Systemen nachinstalliert werden können. Daher währe die möglichkeit über ein Skript das einfachste. Ich stelle mir das so vor: ich hab ein Script, das das Zertifikat auf den Rechner Installiert und anschließend die Softwareinstallation anstößt. Und sofern die Software schon auf dem Rechner ist soll ex auch möglich sein nur das Zertifikat nachzuinstallieren.
  8. Das Zertifikat das mir im moment speziell vorliegt ist ein *.cer - File. Das Script brauche ich allgemein, da es immer wieder vorkommt, das Scripte bei verschiedenen Usern Installiert werden sollen. Die rechner Hängen Teilweise in der NDS. Darüber währe es auch möglich Zertifikate zu verteilen, allerdings fehlt mir dazu die Berechtigung. Ich kann aber software zuweisen und automatisch beim anmelden eines Users installieren lassen. Auf diesem wege will ich das Zertifikat auch entsprechend einrichten.
  9. Eines, das ich hier als Datei (*.crt) vorliegen. Mit rechter Maustaste drauf und dann "Installieren" könnte ich das Zertifikat Lokal Installieren. Aber da das sehr häufig vorkommt und wir uns nicht jedes mal per Fernverwaltung auf die Rechner der User Spiegeln wollen soll das beim starten der Rechner per script einmalig passieren. Ein Script aufzurufen ist ja nicht das Problem, aber vom Script aus das Zertifikat zu Instalieren ist mein Problem.
  10. Hallo! Ich habe da folgendes Problem: Auf etlichen Clientsystemen soll ein Zertifikat Installiert werden. Automatisch per Script. Leider hab ich aber zu wenig ahnung in Sachen scripting. Kann mir da jemand weiterhelfen? Die Clients sind nicht in einer AD-Domäne. Teilweise besteht die Möglichkeit auf NDS zurückzugreifen, wenn das hilft. Automatischen ausführen von Scripten bei der Anmeldung ist daher nicht das Problem. Größtenteils XP-Clients, teilweise aber auch noch NT2000. Alles im LAN aber an verschiedenen Standorten. Die User haben keinerlei Rechte irgendwas selber lokal zu i
  11. Auf einem Server (Windows Server 2003 Enterprise Edition SP1) bekomme ich in der Ereignisanzeige alle 6 Sekunden die folgende Meldung: Quelle: PlugPlayManager Ereigniskennung: 257 Benutzer: Nicht zutreffend Beschreibung: Beim Senden der Benachrichtigung der Zielgerätänderung an Fenster von "C:\WINDOWS\Explorer.EXE" wurde das Zeitlimit überschritten. Laut MS Technet soll der dienst neu gestartet werden. Dies Läßt der Plug & Play Manager aber nicht zu. (Oder besteht die Möglichkeit den dienst via Konsole neu zu starten?) Es Handelt sich bei dem system um einen Knoten eines
  12. Hatte das gleiche Problem. bei mir hat der Tipp von Humpi geholfen. Danke!
  13. Danke. Ich werde mir das am wochenende mal in ruhe zu gemüte führen. Besten dank für die Unterstützung.
  14. Danke euch allen für die Beiträge und ratschläge. Wir haben jetzt aber auch die Lösung gefunden... nachdem wir uns zu dritt davorgesetzt haben und das ganze script schritt für schritt gedebuggt haben. Lösung: Das Script ruft verschiedene Batch-Files auf, die die registry Keys setzen. soweit klappt alles. Was wir vergessen / übersehen habe waren die Pfade innerhalb der Batch Dateien. nachdem wir die vollständigen Pfade für alle Dateien angegeben haben lief es. Die "PATH-Variablen" sind während der Anmeldung noch nicht gesetzt. daher die Probleme. Aber mal ehrlich: Dakommt m
  15. Es IST ein KIX Script. aber es läuft eben nicht so wie es soll. :mad: Danke für die Vorschläge mit den GPOs. Das klingt für mich auch nach dem sinnvollsten weg. Aber durch das aktivierte Loopback haut das leider nicht hin. außerdem hätte mein Kollege das gerne mit dem (einem) anmeldescript gelöst. Ich versuche mich grade in VBS einzuarbeiten und das script umzubasteln... hab aber bislang leider keinerlei ahnung vom Scripting. Hier mal ein Auszug (die letzten 5abfrageroutinen habich mal weggelassen): $AcToken="" $index=0 do $group=enumgroup($index) $index=$index+1 $Ac
×
×
  • Create New...