Jump to content

arsjac

Newbie
  • Content Count

    63
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About arsjac

  • Rank
    Newbie
  1. Da das Geld wie so oft nicht so locker sitzt.. wenn man noch Lizenzen für Server 2003 und SBS 2003 hat - macht eine Neuinstallation dieser Reihe noch Sinn? (vor allem wenn die Clients mit Win 7 laufen) Oder sollte man die Dinger endlich einmotten? Der Patch Support wird ja in vier Jahren eingestellt, das ist mir schon klar.
  2. Vorab: Ich habe absolut keine Erfahrung mit mit Hosted Exchange Lösungen, deswegen meine Frage: Wie integrierbar sind die Exchange Postfächer bei Anbietern wie 1und1, Domainfactory etc? Ich meine die Integration in eine Domäne im Büro. Lässt sich das so bewerkstelligen, dass man glaubt, der Exchange Server wäre quasi im Keller/Büro? Oder fühlt sich das Ganze wie webmail an? Und wie veträgt sich das ganze im Zusammenspiel mit dem Small Business Server? (der ja Exchange schon dabei hat)
  3. Small Business Server 2011 hat vor rund einem Monat ja den RTM Status erreicht. Ich habe ihn noch nicht getestet, deswegen meine Frage: Da SBS 2011 auf Server 2008 R2/Win 7 basiert, ist das Service Pack für R2/Win7 schon integriert?
  4. Wir nehmen mal an, Hyper-V soll auf einem Server laufen, der zwei Prozessoren (je vier Kerne) hat und 16 GB Ram. Kann man dann beliebig CPU-Kerne und Arbeitsspeicher an die virtuellen Maschinen zuweisen? Also, VM1 soll einen Kern und 2GB RAM kriegen, VM2, drei Kerne und 1GB, VM3 zwei Kerne und 4 GB etc.. ist alles ohne Probleme möglich, oder muss das nach einem bestimmten Schema geregelt werden? Es geht um den stand alone Hyper-V Server.
  5. So eine Branchenanwendung braucht einen SQL Server, die Express Variante tut's auch. Jetzt ist im SBS 2008 ja SQL Server Express vorinstalliert und wird für die SBS-Interna benutzt (WSUS etc.). Ich habe jetzt eine Datenbank auf dem Express für die Branchenanwendung eingerichtet, läuft tadellos. Aber: ist das eigentlich in Ordnung so, den SBS SQL Server so Zweck zu enfremden? Wird es später keine Probleme geben?
  6. Naja, verwendet wird die Installation wie eine Workstation (Office Zeug, und nur ein Benutzer soll das Ganze nutzen). Nur dass sie eben wochenlang "durchläuft". Es geht um Win 7 Professional.
  7. Hier soll eine Windows 7 Instanz unter Hyper-V virtualisiert werden. Die ist für einen Mitarbeiter, damit dieser mit Remote Desktop von überall her auf diesen Arbeitsplatz zugreifen und arbeiten kann. Für solche Fälle ist natürlich ein Terminal Server sinnvoller, aber nur dieser eine Mitarbeiter soll dies können, alle anderen nicht. Da eine neue Server-Lizenz teurer ist als Win 7, habe ich mich für diese Lösung entschieden. Ich habe dazu aber eine Frage: Wie sieht's mit der uptime aus? Kann man Windows 7 ohne Probleme so laufen lassen, quasi wie einen Server? (lange uptime) 2008 R2 basiert ja auf der gleichen Codebasis wie Win7, sollte also ohne Probleme möglich sein.
  8. Was nicht gerade eine positive Werbung für die Firma ist. Ein Virenscanner für den Server kostet ebenfalls Geld. Die clients sind ja üblicherweise mit anti-Viren Software versorgt. Die POP3-Anmeldung läuft ja meistens über SSL.
  9. Ich weiss - POP3-Konnektoren sind böse. Aber mal Hand aufs Herz, sind sie für kleine Büros und ähnliches nicht vielleicht die bessere Wahl? Nehmen wir mal ein kleines Büro mit einem SBS, will man Exchange "so wie es sich gehört" in dieser Umgebung betreiben, dann: 1. Man braucht eine Anti-Viren Lösung auf dem Server. 2. Wenn der Server bei einem Stromausfall/Hardware-Defekt etc. ausfällt, landen die ankommenden mails im Nirvana. Diese Probleme hat man mit POP3-Konnektoren nicht. 1. Die mails werden schon beim Provider auf Viren untersucht. 2. Die Serverfarmen bei United Internet, Telekom und co. sind wohl deutlich robuster als der kleine SBS Server im Büro. Der einzige Haken den ich sehe, ist, dass viele Konnektoren etwas hakelig sind. Ich würde gern mehr Meinungen zu diesem Thema lesen.
  10. Hallo, weiß einer hier, wann der neue SBS (SBS 7?) auf den Markt kommen soll?
  11. Bei Amazon.de gibt es die "Office Home and Business 2010" für 289 Euro, die Product Key Card Version davon für 189 € Wo ist der Unterschied? Die fehlende DVD? Die kann ja kaum 100€ Wert sein.
  12. Fünfzehn ist OK. Die können aber alle gleichzeitig auf den TS zugreifen? Oder gibt's da eine Beschränkung?
  13. Ist die Foundation SKU ohne Probleme als Terminal Server einsetzbar? (Rein technisch gesehen) Und lizenztechnisch - gibt es da irgendwelche Unterschiede zum normalen 2008, wenn man den Foundation Server als TS einsetzen will?
  14. Eine Antwort dazu würde mich auch interessieren.
×
×
  • Create New...