Jump to content

wolf84

Junior Member
  • Content Count

    102
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by wolf84

  1. Also dann läuft UHPC zwar auf dem Server. Ich bekomme bei einem User nach der Anmeldung aber immer noch diese Meldung: "Das Gerät ist nicht bereit. Dieses Arbeitsverzeichnis ist ungültig E:\Notes\ Weiteres Informationen finden Sie in der Hilfe" Habt ihr eine Idee? Bei anderen Usern klappt s problemlos. Grüße
  2. Hallo, ich habe ein Anmeldeproblem am Windows Terminal Server 2008. Das Problem ist hier im Forum bereits beschrieben. http://www.mcseboard.de/windows-forum-lan-wan-32/anmeldeproblem-terminalserver-146454.html Das Tool UPHC kann man auf einem Windows 2008 Server aber nicht installieren. Habt ihr eine Lösung?
  3. Hallo Leute, unter Citrix gibt es das Tool PN Agent. Dies führt dazu, dass man direkt von eigenen Desktop ein Programm auf dem Citrixserver starten kann. Ich hätte jetzt gerne eine Möglichkeit, ein Icon auf dem Desktop anzulegen. Beim Klick soll das Programm direkt auf dem Terminalserver gestartet werden. Das Programm soll aber nicht in der RDP Session laufen sondern direkt auf meinem Rechner. gibt es sowas auch für MS Terminalserver?
  4. Also mit GPP kann ich in der Firma nix machen. ich verstehe einfach nicht wieso keine Richtlinie nicht klappt. Das Script wird erst nach der Benutzeranmeldung ausgeführt. Das sollte doch eigentlich bereits vorher ausgeführt werden oder? ich habe mal ein paar bilder beigefügt. seht ihr was ich falsch mache? Auf das Quellverzeichnis hat jeder Zugriff. Auf das Zielverzeichnis hat der User keine Benutzerrechte.
  5. also ich habe jetzt UPHC installiert. Den Server neu gestartet und siehe da die Anmeldung klappt wieder. Danke für die Hilfe
  6. also ich habe eine Computer Anmeldescript. Das ganze ist auf eine OU PC verlinkt. Dort ist die betroffenen Geräte. Das Logon Script befindet sich im jeweiligen Ordner der Policy. Auf diesen Ordner hat jeder Zugriff. Dort ist eine CMD Datei welche den folgenden Befehl ausführen soll copy "C:\WINDOWS\SYSVOL\sysvol\foconis.local\Policies\{24FC698B-41CC-45AB-B7FC-E05067DB74D9}\Machine\Scripts\Startup\xxx.slf" "%CommonProgramFiles%\symantec shared\licenses" Auf die Freigabe hat JEDER Zugriff. Wo kann ich die Protokollierung überprüfen. Die Policy wird einfach nicht ausgeführt.
  7. habe ich bereits. Das klappt aber nicht. Liegt vermutlich daran, dass eine Sicherheitsfilterung auf Authentifizierte Benutzer eingestellt ist oder? Wenn ich keine Sicherheitsfilterung einstelle greift die GPO für Beutzer und PCs oder?
  8. Hi Leute, ich stehe auf der Leitung. Ich muss eine Lizenzdatei auf alle Clients verteilen. Die Datei soll vom DC auf jeden Client nach D:\Programme\Gemeinsame Dateien kopoert werden. Die User haben auf dieses Verzeichnis keine Schreibrechte. wie kann ich es per GPO einstellen, dass der xcopy Befehl in der CMD mit Systemrechten ausgeführt wird. Derzeit klappt das LogonScript in der GPO nur bei Usern mit Adminrechten. Bei allen anderen klappt dies nicht.
  9. Im Autostart und auch in de Registry ist kein Programm was automatisch gestartet wird hinterlegt. Das Programm selbst bzw. der Order ist nicht zu finden? Das Profil habe ich gelöscht. bringt nix. noch ne Idee?
  10. Laufwerk E: auf dem Terminalservice ist das CD Laufwerk. Das Logon Script des Users weißt ebenfalls kein Laufwerk E: zu. Sonst gibt es bei uns im Haus auch kein Netzlaufwerk namems E:
  11. Hallo Leute, ich habe einen Terminalserver unter Windows 2003 Server am Laufen. Diverse Benutzer können Sie problemlos anmelden und arbeiten. Es gibt einen Beutzer mit den gleichen Rechte wie alle anderen bei dem während der Anmeldung folgende Meldung erscheint: "Das Gerät ist nicht bereit. Dieses Arbeitsverzeichnis ist ungültig E:\Notes\ Weiteres Informationen finden Sie in der Hilfe" Leider bin ich bisher beim googln und in der Hilfe nicht fündig geworden. habt ihr eine Idee?
  12. Hallo Leute, ich möchte gerne eine neue Symbolleiste einrichten welche dann auf ein Netzlaufwerk verzweigt. Diese Symbolleiste soll per GPO bei allen Usern verteilt werden. Wie mache ich das bzw. geht das überhaupt? Ich bin bis jetzt nicht weitergekommen und google braucht auch nur wenig Erkenntnisse. Danke für die Hilfe.
  13. Hallo, ich habe soeben einen Terminalserver auf einem Windows 2003 Server konfiguriert. Des weiteren gibt es einen Benutzer welcher sich an diesem Server anmelden kann. Das ganze funktioniert auch soweit. Ich habe eine Anwendung Lotus Notes welches dort auf dem Terminalserver aufgerufen werden soll. Das Programmverzeichnis von Lotus Notes befindet sich auf dem persön. Laufwerk des Users. Das Programmverzeichnis befindet sich auf einer Programmressource. Alle Ressourcen liegen auf einem entfernten Files Server. Sobald ich das Lotus Notes starte erscheint die Meldung "Auf das angegebene Gerät bzw den Pfad oder die Datei kann nicht zugeriffen werden. Sie verfügen nicht über ausreichend Berechtigungen um auf das Element zuzugreifen" Der Terminaluser ist sowohl in der Freigabe als auch im Dateirecht überall mit Vollzugriff eingetragen. Ich habe bereits in beiden Laufwerken eine Testdatei erzeugt. Habt ihr noch eine Idee woran das liegen kann? Kann man irgendwo einstellen wer in einer Terminalserversession *.exe Dateien ausführen darf und wer nicht? Wenn ich mich mit dem Domänen Admin auf dem Terminalserver anmelde kann ich die Anwendung starten. Danke für Euere Hilfe
  14. Also der normale Ping ist möglich. Der Ping -l 6000 allerdings nicht. Aber woran könnte das liegen?
  15. Hallo Leute, wir haben ein Problem mit den Print Servern in einer unserer Geschäftsstellen. Dort steht ein Windows 2003 Server der als File und Print Server dient. Ingesamt gibt es 4 Netzwerkdrucker welche alle über IP angesteuert werden können. Leider dauern alle Ausdrucke imens lange (5-10 Minuten pro Ausdruck). Anschließdn beginnt der Drucker mit seiner Arbeit und schafft nunr 50 % der ersten Seite zu drucken bis auf dem File Server dann erscheint Fehler! Druckauftrag kann nicht fortgesetzt werden. Das Spoolerverzeichnis liegt auf C: ich habe es aber bereits verlagert, da auf C: nur noch 1 GB frei ist. Die Probleme bestanden aber schon vorher. Habt ihr hier eine Idee?
  16. Nein SP2 ist in meine Windows XP Home CD noch nicht eingebaut. Kann man die CD irgendwo downloaden ink. SP2 oder muss ich mir die CD selbst bauen. habt ihr sonst noch irgendeine Idee?
  17. Hallo Zusammen, ich habe einen PC (ca. 1 Jahr alt mit SATA Festplatte). Der PC soll neu mit Windows XP Home versorgt werden. Leider bekomme ich beim Booten mit der Windows CD immer die Fehlermeldung Fehler bei PCI.sys. Das ganze passiert bereits bevor ich in den Auswahldialog Installieren, Reparieren .. komme. Ich habe die Festplatte getauscht. Die Grafikkarte durch eine ganz einfach Grafikkarte getauscht. Den Arbeitsspeicher getauscht und auch mehrere CDs verwendet. Habt ihr noch eine Idee woran das liegen kann?
  18. Wie finde ich heraus welcher DNS Server eine IP Adresse für eine Internet URL zurückgeliefert hat? Wir haben den Fall, dass die Anfragen manchmal korrekt beantwortet werden und manachmal eine falsche IP zurückgeliefert wird.
  19. Nachtrag. Also wir haben jetzt wieder unter Bintec Router in Betrieb genommen. Anshcließend und sofort wird alles durchgerouted was Windows zur Anmeldung am DC braucht. Also irgendwo scheint der Prot an der Fritzbox Probleme zu machen.
  20. Ich wüsste nicht wie man die Latency bei der Fritzbox einstellen kann. Die DNS Auflösung klappt problemlos (mehrfach per nslookup) von beiden stellen aus getestete. Auch der Ping klappt. Wir hatten vorher zwei Bintec Router, welche wir jetzt durch die Fritzbox getauscht haben und seitdem klappt es nicht mehr AVM gibt bei der Laborversion keinen Suppot per Telefon. Per eMail haben wir bereits einen Call offen. Wir werdne jetzt versuchen nochmals die Bintex Geräte anzustecken und versuche was dann passiert. Du könntest aber auch mal von extern folgenden Befehl ausführen. portqry -n SERVERNAME -e 135 Intern heißt es hier Post listening von der Nebenstellen wenn als Server die Hauptstelle eingegeben ist heißt es not listening. Hast du noch ne Idee?
  21. Also auf beiden Gegenstellen ist die 29.04.34-7728 installiert. Vom Nebenbüro kann ich problemlos einen Ping, aber auch eine Remotedesktopverbindung aufbauen. Die Anmeldung am DC klappt jedoch nicht, weshalb auch keine Rechte auf die Ressourcen des GS Server möglich sind. hast du noch ne Idee?
  22. Also es gibt einen DC in der Hauptstelle. In einem kleinen Nebenbüro steht ein weiterer Server (DNS) (kein DC). Dort arbeiten 3 User welche in die Domäne eingebunden sind. AUßerdem ein User der nicht in die Domäne eingebunden ist. Alle User aus dem Nebenbüro können sich nicht autehtifizieren und bekommen daher keinen Zugriff auf die Ressourcen des Servers. verwendest du die Fritzboxen auch für ein ähnlichen Szenario? Was hast du für eine Verschlüsselung?
  23. Hallo, wir haben testweise den bisherigen IPSec-Tunnel (aus zwei Bintex X1200) durch 2 Fritzboxen mit VPN Firmware ersetzt. Anschließend traten auf den Servern Fehler auf, die sich jedoch alle auf Probleme bei den RPCs (Remote Procedure Calls) zurückführen ließen. Folgender Artikel in MS-Knowledgebase beschreibt die Problematik sehr gut: How to troubleshoot RPC Endpoint Mapper errors Wir haben wie von MS empfohlen Tests mit portqry -n problem_server -e 135 durchgeführt. Ergebnis: Die Server sind aus ihrem jeweiligen lokalen Netz problemlos erreichbar, ein Zugriff über den Tunnel ist jedoch nicht möglich. Kann es sein, dass die Fritzbox den Port 135 (oder einen der benötigten Antwortports > 1024) nicht durch den Tunnel lässt? Der Ping funktioniert problemlos. Es gibt nur einem DC welcher im entfernten netz steht. Hat ihr einen Tipp?
  24. Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an Euch Windows Fachmänner. Wir haben im Haus mehrere Lotus Domino Server welche jeweils einzeln auf nagelneuen Servern laufen. Betriebssystem ist hier Windows XP pro. In letzter Zeit stellen wir immmer wieder fest, dass unsere Server beim Schreibvorgang auf die Festplatte enorm viele Ressourcen verbrauchen sodass es immer wieder Engpässe bei der Verarbeitung der Dominoserveranfragen kommt. Dies habe ich bereits ausgibig über die Perfmon analysiert. Immer wieder sobald eine Suche bzw. ein Schreibvorgang durchgeführt wird ist der Server für einige Zeit absolut ausgelastet, obwohl es sich nur um Schreibvorgänge im niedriegen KB Bereich handelt. Im Moment liegt uns nur noch die Vermutung nahe, dass es am Betriebssystem liegt. Bevor ich den Domino Server jetzt verlagere (auf eine Win 2003 Maschine) wollte ich gerne die Meinung von Euch hören ob man defintiv davon aus gehen kann, dass das Betriebssystem Windows 2003 Server optimierter und schneller mit den Schreibvorgängen umgehen kann. Die Schreibvoränge des Dominoserver gehen alle auf die lokalen Partitionen. Welche Erfahrungen habt ihr iim Vergleich zwischen Windows 2003 Server und Windows XP. Danke für Euche Tipps. Grüße aus NRW.
  25. Also diesen compress Punkt finde ich beim besten willen nicht. Ich vermute, dass es den in meiner Version Vertitas Console 2.51.020 und WinInstalle LE 9,10,3 nicht gibt. Könntest du mal einen Screenshot anfügen wo wan diesen Punkt sieht? bzw. war hast du für eine Version?
×
×
  • Create New...