Jump to content

surfcontrol

Members
  • Content Count

    261
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About surfcontrol

  • Rank
    Member
  1. Hallo, ich habe mal hier gesucht, ob es zu meinem Anliegen etwas gibt, bin jedoch nicht fündig geworden. Daher: Habe ein sogenanntes NAS ICY Box dafür vorgesehen, wichtige Daten von einem PC zu sichern, der entfernt stehen soll und über eine Remote Software erreicht wird. Dabei habe ich 2 HD zu 250 GB eingebaut, nach Handbuch ein RAID1 erstellt und nun formatiert die Kiste schon mehr als 3 Stunden ohne Ende so vor sich hin. Außer der Sanduhr zeigt sich nichts mehr. Die Meldung lautet "Now ist formatting...Please wait and do not do anything..." Habe auch mal in dem ICY Forum nachgesehen aber auch nichts zu der Frage gefunden, ob es normal sein kann, daß das so lange dauert. Hat jemand dazu Erfahrung und kann mir einen Rat geben? Danke surfcontrol
  2. Hallo zusammen, ich wäre auch froh, wenn mein Chef mir so etwas verschaffen würde. Aber hier ist es leider umgekehrt. Ich soll das in meiner Freizeit machen und auf meine Kosten, obwohl ich nicht für die EDV eingestellt wurde. Jetzt habe ich das am Bein und die vielen Überstunden werden auch nicht bezahlt. Vielleicht ist es etwas überzogen auf das Jahr 2014 zu verweisen, weil da der Bruch statt findet, aber so ein lehrgang kann Dir auch beim jetzigen System sehr gut weiter helfen. Noch etwas an an java42: Ich finde diese Antwort mehr als frech. Gruße Michael
  3. Hallo Gulp, So scheint es zu sein. Ist ja alles etwas sonderbar. Natürlich. Die Frage ist nur, weshalb es geht, wenn ich mich auf dem PC einlogge und nicht in die Domäne? Die Frage würde ich gerne beantwortet wissen, weil mir das sehr merkwürdig vorkommt. Das mit dem Tastaturlayout werde ich noch machen. Die Regionsotionen haben wir schon bis zum Erbrechen durchgechelt. Stellt sich immer wieder von alleine um. Wenn die englische Sprache weg ist, sehe ich mal weiter und berichte. XP64 ist leider Vorgabe des CAD Herstellers. Da ist nicht dran zu rütteln, weil es auf Win 7 erst noch anzupassen wäre (so die Info!). Dennoch ich danke für die guten Ratschläge und ich werde auch berichten, ob es funktioniert hat (leider erst am Montag). Grüße Michael
  4. Ja, da hatte ich auch schon - gezwungermaßen - dran gedacht. Aber er schreibt beim Anmeldefenster (Admin) alles wie es soll, testungsweise habe ich da mal Unterstriche eingegeben wie beim Anmeldenamen und die hat er abgebildet. Da müsste es ja mit dem ***** zugehen, wenn ausgerechnet ein Feld darunter wieder englisch sein sollte. Wenn dem so wäre, bekommt man das jemals in Griff? Gruß Michael
  5. Hallo zusammen, danke mal für die schnellen Antworten. Das mit dem LOG kann ich sofort beantworten. Da steht "falscher Benutzername oder falsches Kennwort". Das ist aber schlicht unmöglich. Ich kann bei diesem Ding auch nicht die Benutzerkonten aufrufen, da ist alles ausgegraut. Wenn ich aber her gehe und mich am PC anmelde (nicht in Dom sondern als Administrator des PC) kann ich in die Benutzerkonten und da kann ich den Administrator der Domäne hinzufügen, ohne Probleme, also auch das Feld ausfüllen mit Administrator und domäne! Das ist doch hirni! Beim RSOP werde ich nicht ganz schlau draus. Da öffnet sich der Richtlinienergebnissatz und steht auf Benutzerkonfiguration. Sollte da vielleicht etwas anderes stehen? Gruß Michael
  6. Guten Tag zusammen, wir doktern hier seit ein paar Tagen an einem sonderbaren Ereignis herum. Vielleicht hat hier jemand ähnliches erlebt oder kann sogar mit einer Erklärung dienen. Der Hersteller hat auch keinen Plan, weshalb das so ist. Eine komplette Neuinstallation brachte keine Änderungen. Unser neuer PC ist ein Windows XP Pro mit 64 Bit und 8 GB RAM. Das tritt auf: A) Man kann den PC in die Domäne mit Account „Administrator der Domäne“ aufnehmen B) nach dem Neustart kann man sich jedoch mit diesem Account „Administrator" nicht mehr anmelden. Mit jedem anderen Account geht das ohne Probleme. Die Meldung lautet auf "Benutzer nicht gefunden oder sie haben keine Berechtigungen...." Groß/Kleinschreibung hat keinen Einfluss auf das Ergebnis C) Die Länderkennung stellt sich bei jedem 2-3 Neustart selbstständig wieder auf „EN“, egal wie oft man das zuvor unter dem Länderschema geändert hat. D) sonderbar ist es auch, dass sich dieses Verhalten während der Bearbeitung innerhalb eines Dokumentes auch wieder ändern kann, also das „Z“ auf einmal wieder zum „Y“ wird. Ein Virus etc. dürfte ausgeschlossen werden, weil drei Scanner (Kaspersky, Evira und F-Secure) nichts gefunden haben. Softwarefehler oder gar die Hardware wie ein Experte meinte, der sich das schon angesehen hat. Es handelt sich nicht um einen "Billig PC" sondern um einen HP 7500 CAD Renner, nur mal vorneweg, damit das mit dem Billigrechner nicht gefragt wird. Grüße von Michael
  7. Hallo, ja das ging leider nicht anders, weil ich mein PW nicht dabei hatte und hier beim Kunden hat surfcontrol ja auch einen Account. Gruß herakles99
  8. Hallo, es sind vor allem Meldungen beim MSDTC, die DC nicht mehr finden konnten. Habe gestern noch einmal auf 2 Servern nachgesehen, da startete UVNC nicht mehr. Inzwischen läuft aber alles wieder reibungslos. Herakles99
  9. Das sowieso, aber unsere Wortwahl ist nie "billig", das wissen wir als Lieferant hochwertiger Erzeugnisse auch, wir schreiben da Preis/Leistungsverhältnis rein, war aber hier in diesem Fall nicht das Entscheidende war. Der Dienstleister hat uns ein sogeannantes "Reseller Kit" mitgeliefert, was ich leider übersehen hatte. Dort ist etwas schief gelaufen bei der Auslieferung. Jetzt sind die hektisch geworden, weil bestellt war eine Version Standard Server. Ein Update sei auch nicht möglich, daher bekommen wir eine neue Version, die uns zudem kostenlos installiert wird, als Dreingabe. Michael
  10. Danke zahni. habe schon eine Stellungnahme von unserem Dienstleister angefordert. Mal sehen was der dazu sagt. Gruß Michael
  11. na ja, bei unserem Systemhaus einen Windows 2008R2, mit der Maßgabe, den vorerst zum Kennenlernen als Member zu verwenden und dann später als DC, um den ersten Alten zu ersetzen. Die Firma kennt unser Netzwerk weil die es auch eingerichtet haben. Von Foundation hatte ich bis heute nie etwas gehört. Kann man das updaten? Michael
  12. Hallo zusammen, Foundation = bisher noch nie gehört. Habe mal die Lizenzunterlagen ausgekramt und siehe da, da steht dieses Foundation drauf. Was muss ich machen? Gruß Michael
  13. Hallo zusammen, wir betreiben eine Windows 2003R2 Domäne (3 Server) mit 25 Benutzer Lizenzen. Jetzt kam ein Windows 2008R2 vor zwei Monaten hinzu und dieser wurde auch in die Domäne gehoben als "Mitgliedserver". Seit 1 Woche jedoch nervt mich die Meldung am Server, die so lautet: "Der Server entspricht nicht dem Endbenutzer-Lizenzvertrag, da er zu einer Domäne mit mehr als 15 Benutzerkonten gehört. Wenn der Server zu einer Domäne gehört, lässt der Endbenutzer-Lizenzvertrag für den Server nur 15 Benuterkonten zu. Klicken Sie auf Hilfe...." Vielen Dank für die Antworten. Gruß
  14. Hallo tpprotz, ich will natürlich beim Intel Chiopsatz bleiben. Bei PC habe ich das ohne weiters hinbekommen. Abgesichert hochfahren, Treiber installieren - dauert manchmal ein weing lange - und dann liefen die Kisten, bisher immer ohne Neuinstallation und sogar ohne Windows Neuregistration. So wollte ich es auch machen beim Server. Mir wurde ein Intel 3420 Board angeboten, das gut gehen solle. Würde aber lieber die Originalhardware wieder verwenden. Michael
×
×
  • Create New...