Jump to content

Grobiii

Newbie
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Grobiii

  • Rank
    Newbie
  1. Also mein Applicationsserver ist mal Server A, auf diesem läuft Bugzilla. Als SMTP Server habe ich in der Bugzilla Konfig Server B eingetragen. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, sendet Bugzilla Informationen an den SMTP Server (Server B) und ist somit nur ein SMTP Client (Server A). Ob dahinter jetzt noch ein Exchange irgendwo steht, weiss ich nicht...aber dies ist wohl naheliegend. Nur wird die Mail halt vorher schon zurückgewiesen. Wie gesagt, auf meinem Server (Server A) läuft kein IIS, bei SMTP bin ich mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube auch negativ. Ein Apache ist halt noch drauf. Hm, kann es sein das ich des da mit dem Helo Namen eintragen muss? (da Apache = IIS?) Wie gesagt, ich habe die Fehlermeldung von einem Kollegen beschickt bekommen, welcher mir aber auch nicht mehr Infos hat zukommen lassen und lustiger weise danach in den Urlaub ist....so gehört sich das.
  2. aber auf meinem Server ist doch garkein SMTP installiert bzw. IIS (Internetdienstmanager) oder meinst du den "anderen" SMTP Server? Was hat der denn mit dem VQDN meines Servers zutun? *grübelt*
  3. ah, das hört sich doch schon besser an. Kann man denn diesen HELO Command (von meinem Server A) nicht irgendwie ändern, weil der scheint ja wegen dem "localhost.localdamoin" nicht aktzeptiert zu werden. HELO Namen anpassen, wie wo? Bei Unix gibts dafür diesen Mailname Eintrag...bei Windows doch sicher auch irgend was... Problem ist halt auch das ich selber dank der Grösse der Unternehmens kein Zugriff auf DNS oder SMTP Server habe. :/ Ich bin nur der Arsc* mit dem bööösen Error erzeugenden Server. hehe
  4. Ich rede ja auch garnicht über einen Internet Provider...sondern über eine Firmeninternegeschichte. Alle beteiligten Server sind intern. Und soweit ich das verstehe kommt die Fehlermeldung ja vom SMTP Server. Mein Applicationsserver (Bugzilla) welcher die Mail über SMTP verschickt ist ja nur Client. Oder versteh ich das was falsch?!
  5. Danke erstmal, passiert nur bei einigen Mails. Die Frage ist, was kann ich tun? Kann ich bei meinem Server (dem Sender) irgendwas einstellen? Dieses localhost.localdomain scheint ja Schuld zu sein. evlt. ein Eintrag in der Host datei? Mein Server ist im DNS aber eingetragen...wenn du das mit "passenden Eintrag IP <-> HostNamen" meinst.
  6. Hallo, also ich habe n Fehler vom SMTP Server reinbekommen und kann damit relativ wenig anfangen, ausser das es wohl irgendwas mit dem Hostnamen des Senders zutun hat. ...postfix/smtpd[20264]: NOQUEUE: reject: RCPT from n21231.intern.ad.de[130.228.100.158]:450 <localhost.localdomain>: Helo command rejected: Host not found; from=<fake@email.de> to= <fake2@email.de> proto=ESMTP helo=<localhost.localdomain> Jemand eine Idee. Die Mail kommt halt nicht an. Danke ps. mit dem SMTP Server hab ich selber nix zutun, der Sender Server ist ein Windows 2000 Server (der von oben: n21231.intern.ad.de)
  7. Also folgendes, echt nerviges Problem. Ich habe halt eine Doku, und habe so ein autom. seitenverlinktes Inhaltsverzeichnis. Nach ein paar Updates der Seite etc. ist mir aufgefallen das im Verzeichnis nur noch Nummern mit x.x auftauschen. also z.b. nicht mehr so: 2 2.1 2.2 2.3 sondern 1.1 2.1 2.2 3.1 Jemand eine Idee wie ich die ganzen Nummern da wieder reinbekomme? Danke M.G.
  8. Okay, Lösung war das SQL als Server aufgesetzt werden muss und der Parameter max_allow_paket = 900M lauten sollte.
  9. Hallo! Also mir fehlen ein paar Perl Module für mein Bugzilla z.b. Appconfig. Da der Server nicht ins Internet kommt, muss ich die Module irgendwie per Hand installieren. Aber wie? Die fehlenden Module hab ich schon, nur lassen sie sich halt nicht installieren. ppm install Appconfig.ppd bringt mit den Fehler das ein File-HomeDir fehlt. Hab gesehn das dies auch ein *.ppd ist, und versucht es auf die gleiche Weise zu installieren, leider will er sich dann immer ins Internet connecten. bad!
  10. Hallo! Also wie oben schon steht, versuche ich ein per MySQL Admin ein Restore von einem Backup auf nem 2. Server. Die Analyse läuft sauber durch, aber beim eigentlichen Restore bringt er mir immer (auch auf einem 2. Rechner) fast an der gleichen Stelle ein Timeout. Die Datei ist knapp 900MB gross. Jemand eine Idee woran das liegen kann? Ich habe die *.ini Werte der original Server ini´s mit denen der neuen Server ini´s schon angepasst, auch die StartUpVariables...brachte aber alles nix. danke m.g.
  11. Ok, haben wir alles schon so. Aber in der Ereignisanzeige steht nix dolles, bzw. nicht alles. Ich habe vorhin selber auf dem Share ein paar Dateien erstellt und später wieder gelöscht, steht nirgends. :( Kann es damit zusammenhängen das es DFS ist?
  12. danke! aber wie genau das haben wir schon, zumindest ersteres. Mit der Policy bin ich mir nicht sicher. Wie genau soll diese denn heissen? Computer Configuration/Windows Settings/Local Policies/Auti Policy/....? Und dann besteht halt noch die Frage, in welche Logs wird das dann geschrieben?
×
×
  • Create New...