Jump to content

MattesP

Member
  • Content Count

    273
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About MattesP

  • Rank
    Member
  1. ... ja, bitte! Hab ich kein Problem mit, Freiwillige vor, kann auch abgerechnet werden. Hab nun die betroffenen alten Zertifikate gelöscht und warte auf Rückmeldung. Gruß, Mattes
  2. Hi Sunny, ich hab sc***s das dann gar nix mehr geht, zumal das neue irgendwie anders aussieht. Ich habe mir die Thumbprints angesehen und mit denen in der Zertifizierungsstelle verglichen. Das obere Zertifikat (...C1 IP.WS.) ist das alte, das untere Zertifikat (...C4 IP.WS) ist das neue. Im alten wird nur Der CN angezeigt, im neuen auch noch OU etc. Ist das OK so? Gruß, Mattes
  3. Hallo Norbert, ... ja, so ist es wohl, die Meldung kam heute morgen wieder. Das Zertifikat wurde vom Server ausgestellt: Aber es wird irgendwie nicht darauf zugegriffen. Get-ExchangeCertificate zeigt mir zwei Zertifikate für den Service IP.WS. Das alte Zertifikat (Domäne.local) und das neu Ausgestellte(Domäne.local, Ou=xyz, O=xyz, L=xyz ...) sieht also irgendwie anders aus. Eigentlich kann man da doch mit dem Assistenten für Konnektivität in der SBS Konsole nix falsch machen? Ich habe Angst das gar nix mehr geht wenn ich das alte Zertifikat einfach lösche? Ratlos, Mattes
  4. Restart des Informationstore hat es nun gebracht. Problem behoben. Hätte ich auch drauf kommen können. Danke! Mattes
  5. Hi Jan, danke für den Tipp. Der Service IS.WS taucht zweimal auf, einmal mit dem neuen Thumbprint, einmal mit dem alten abgelaufenen. Habe gerade versucht den Informationstore neu zu starten, Fehler 1053. In denk ich boote die Kiste morgen mal durch. Gruß, Mattes
  6. Hallo Zusammen, bei einem SBS 2011 ist das Zertifikat abgelaufen, eigentlich nix Wildes. SBS Konsole gestartet, Assistent für Netzwerkprobleme ausgeführt, Zertifikat erneuert: Das abgelaufene Zertifikat wurde erneuert, es sind keine weiteren Aktionen nötig! Prima, leider greift das Zertifikat nicht. Sehe ich in der Zertifizierungsstelle nach ist das Zertifikat dort vorhanden (Webserver, gültig bis 14.01.2018) Leider greifen die Clients wohl noch auf das alte Zertifikat zurück und selbst wenn ich den Assistenten auf dem Server erneut starte behauptet dieser das selbst erstellte Zertifikat wäre abgelaufen obwohl es vorhanden ist. iisreset habe ich durchgeführt, hat aber leider dieses Problem nicht behoben. Hat jemand das Problem schon mal gehabt oder ne Idee dazu? Vielen Dank schon mal, Mattes
  7. Hallo Zusammen, für eine anstehende Migration wurde ich beauftragt, eine Analyse der vorhandenen Public Folders zu liefern. Dies habe ich mit Microsofts PFDAVadmin Tool gemacht, was soweit auch funktioniert hat. Allerdings liefer mir das Tool nur eine Info "Last modified" als wann der Inhalt zuletzt geändert wurde. Mich würde jedoch interessieren, wann jemand zuletzt (also auch lesend) überhaupt auf einen Ordner zugefriffen hat. Unter "Custom Report" kann mann zwar viele zusätzlich Felder wählen, aber irgendwas wie "Last Accessed" ist da nicht bei. Weiss jemand wie ich diese Info rauskriegen kann? Vielen Dank, Mattes
  8. Update: Nachdem ich mich einmal ohne aktivierte Ordnerumleitung angemeldet hatte, konnte ich mich nach erneuter Aktivierung auch an der Domäne mit Ordnerumleitung anmelden. Virenscanner installiert, Office installiert -klappt. Einen Ordner nach Dokument kopiert (also Profilzugriff) Rechner friert ein! Was ein ******!
  9. Hallo Zusammen, ich benötige mal wieder Hilfe. Ich habe einen neuen Server (DC, neue Domäne) installiert und einen Windows 7 Client in die Domäne gehoben. Dieser Client arbeitet einwandfrei bis ich auf die OU, in der sich meine Testuser befinden die Richtlinie für die Ordnerumleitung verlinke. Die umgeleiteten Ordner werden zwar in der dafür vorgesehenen Freigabe angelegt, das ist aber dann auch alles. Der Client hängt sich einfach auf, friert ein - da hilft dann nur noch der Reset Knopf. Im Eventlog finde ich auch nichts, womit ich was anfangen kann. Um ein Berechtigungsproblem auszuschließen, hat JEDER Vollzugriff sowohl auf die Freigabe, als auch als NTFS Berechtigung Was bitte kan DAS denn sein ??? Gruß, Mattes
  10. Hi, sorry wenn ich diesen Thread kapere, aber genau dieses Problem habe ich gerade auch. Ordnerumleitung konfiguriert, User angemeldet: Top! Ein bisschen rumprobiert, umgeleitete Ordner gelöscht (damit bei der nächsten Anmeldung eine neue Struktur angelegt wird) Nix! Funktioniert nur für neue User. Jemand ne Idee? Gruß, Mattes
  11. Hallo Zusammen, ich habe ein seltsames Problem. Auf einem 2k8r2 Server habe ich einen Standalone Namespace angelegt: \\Server\shares In diesen Namespace sind drei Targets gelinkt, ABE ist für den Namespace enabled, z.B.: \\Server\shares\Abteilungen diese Ziele mappe ich per logonscript: net use K: \\Server\shares\Abteilungen Meldet sich der User an, sieht er die Ordner auf denen er Berechtigungen hat, versucht er einen Unterordner anzulegen, kommt die Meldung: "K:\ bezieht sich auf einen Pfad der nicht verfügbar ist. Dieser kann auf einer Fesplatte dieses Computers...." geh ich hin und gebe unter Start Ausführen \\Server\shares\Abteilungen ein, dann sieht der User ebenfalls die Ordner auf die er Berechtigungen hat, kann aber Unterordner erstellen. Sobald ich diesen Pfad auf einen Buchstaben mappe klappt das nicht mehr. Ich hab keine Idee woran das liegen kann! Kann jemand weiterhelfen? Vielen Dank, Mattes:confused:
  12. Hallo Zusammen, danke für die Tipps! Ich werde mir das nächste Woche nochmal ansehen. Bisher bin ich nicht weitergekommen -Zeitmangel. Aber vielen vielen Dank schonmal! Gruß, Mattes
  13. Hi Banco, das war schon mal ein guter Hinweis. Im Image ist tatsächlich schon eine SusId in der Registry vorhanden, die anderen genannten Schlüssel fehlen jedoch. Leider löst aber auch das Löschen des Schlüssels unser Problem nicht. Wir haben nun sogar von einem händisch installierten Rechner (auf dem es wie gewünscht funktioniert) den Registry Zweig "WindowsUpdate" exportiert und auf dem anderen Rechner (vom Image installiert) importiert, um festzustellen, ob eventuell ein anderer Schlüssel schuld ist, leider ohne Erfolg. Nur der lokale Admin auf dem geimageden Rechner darf "Jetzt installieren" klicken! Sonst noch Ideen? Gruß, Matthias
  14. Hallo Zusammen, ich habe ein Problem bei dem ich nicht weiterkomme. Ich versuchs mal zu beschreiben: Ich möchte in einer Domäne Updates per WSUS verteilen. Also habe ich per GPO die gewünschten Einstellungen vorgenommen. Schnapp ich mir nun eine Windows DVD uns installieren einen Rechner in der entsprechenden OU dann funktioniert das wie gewollt: Updates werden heruntergeladen, auch als normaler User kann ich in der Taskleiste das Updatesymbol anklicken - Windows Update öffnet sich, ich kann auf JETZT installieren klicken. Nun sollen jedoch die Rechner von einem Image betankt werden, in dem bereits einige Voreinstellungen gemacht wurden (Gastkonto deaktiviert etc.) Installiere ich einen Rechner von diesem Image und schiebe den in die selbe OU und melde mich mit demselben User an werden ebenfalls die Updates geladen, das Updatesymbol wird in der Taskleiste angezeigt, auch als normaler User kann ich in der Taskleiste das Updatesymbol anklicken - Windows Update öffnet sich jedoch kann ich KEINE Updates installieren! Es erscheint sofort die Meldung, das einige Einstellungen vom Administrator verwaltet werden. Die Updates können nur beim Herunterfahren installiert werden. Selbst mit einem Domänenadmin kann ich nicht sagen JETZT INSTALLIEREN. Melde ich mich als lokaler Admin an der Kiste an, dann klappts! :confused: Beide Rechner mit selbem OS in derselben OU mit demselben Testuser => unterschiedliches Verhalten. Da liegt die Vermutung nah das es irgendwie mit dem Image zusammenhängt aber wir kriegen das nicht hin! Keine Ahnung wo man hier drehen könnte. Egal welche GPO Settings wir nutzen: Jetzt Installieren ist bei Installation aus dem vorgegebenen Image nur als lokaler Admin möglich.:suspect: Hat jemand eine Idee? Und ja ich könnte den fragen der das Image gepackt hat, ist aber in einem globalen Laden schwierig, daher möchten wir es selbst lösen. Wie gesagt, ich bin da für jeden Tipp dankbar. Gruß, Mattes
  15. Hi Norbert, Super! Genau so habe ich mir das vorgstellt. Das AD , welches es zu befüllen gilt wird von einem Hoster betrieben, alle Befehle und Listen müssen aber fertig geliefert werden. Kann ich mit diesem Tool auch eine Liste generieren, die dann einfach abgearbeitet wird? Ich denke wir werden beim Hoster nichts installieren dürfen. Der Import aus Listen ist ja möglich. Vielen Dank schon mal, Mattes
×
×
  • Create New...